soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Louisa von Spies – I’ll Be Fine
Louisa von Spies – I’ll Be Fine (Louisa von Spies/Soulfire Artists/Galileo MC) Viele werden Louisa von Spies als Schauspielerin aus dem TV und von der Theaterbühne kennen. Wen das bereits und zunächst irritiert, sollte sich vom leicht lakonisch-süffisanten, schlichten, aber ehrlichen Cover-Artwork ihres Albums „I’ll Be Fine“, das sie... Read more
Banda Senderos – Oase
Banda Senderos – Oase (Banda Senderos/Groove Attack/Rough Trade) Die Banda Senderos legen mit „Oase“ ihr neuestes, zweites Album vor, dass die Formation aus dem Herzen des Ruhrpotts – Essen – einmal mehr als bestens funktionierender Reggae/Pop-Hybrid zeigt. Einem irgendwie internationalen Latin-Bewusstsein streckt sich die mehrsprachige Einarbeitung der Texte entgegen,... Read more
Nkono Teles – Party Beats
Nkono Teles – Party Beats (Reissue) (BBE Records/Membran) Weiter geht die Reise des BBE Records-Labels durch die vergangene Musik westafrikanischer Groove-Pioniere: Nkono Teles und das kongeniale „Party Beats“ trifft es in dieser Folge der BBE Records-eigenen Tabansi Gold-Reissue-Reihe (der SOUL TRAIN berichtete). Mit Nkono Teles, Multi-Instrumentalist, Produzent, Komponist und... Read more
The Young Ones Of Guyana – Reunion & On Tour
The Young Ones Of Guyana – Reunion / On Tour (2 Albums On CD – Reissues) (BBE Records/Membran) The Young Ones Of Guyana war eine Formation aus eben jenem südamerikanischen Land und veröffentlichte Anfang der Siebziger Jahre des letzten Jahrhunderts zwei Alben, die aus Reggae, Latin, Jazz, Pop, Folk,... Read more
Zeal Onyia – Trumpet King Zeal Onyia Returns
Zeal Onyia – Trumpet King Zeal Onyia Returns (Reissue) (BBE Records/Membran) Bereits der reißerische, vor Testosteron strotzende Albumtitel „Trumpet King Zeal Onyia Returns“, der Albumneuauflage eines extrem raren, selbst unter eingefleischtesten Fans westafrikanischer Black Music-Rhythmen legendären Longplayers des afrikanischen Trompeters Zeal Onyia aus dem Jahre 1979, verheißt einiges. Als... Read more
Kiki Manders – Universe In A Shoebox
Kiki Manders – Universe In A Shoebox (ZenneZ Records/NRW Records) Bereits der Opener ihres neuen Albums „Universe In A Shoebox“, das Acapellastück „On Behalf Of Love“, stellt eindrucksvoll heraus, dass das neue Album der Kiki Manders ihre Stimme als Galionsfigur den Taktstock halten lässt. Auch stilistisch werden hier bereits... Read more
Re:Funk – Borderline
Re:Funk – Borderline (Re:Funk) Die italienisch-schweizerische Soul- und Funk-Kombination Re:Funk begeistert vom ersten Takt ihres „Borderline“-Sets mit fulminantem Funk-Rasseln, das nicht selten an die Hoch-Zeit der im SOUL TRAIN regelrecht vergötterten Tower Of Power-Formation um Mastermind Emilio Castillo und „Doc“ Stephen Kupka erinnert. Ihr Debütalbum hat Re:Funk weitestgehend im... Read more
Akku Quintet – Depart
Akku Quintet – Depart (7D Media/Broken Silence) „Depart“, das neue Album des Akku Quintet, kommt tatsächlich mit „nur“ fünf Songs daher, Ausdruck einer bewusst provozierten Neugierde und einer Vielschichtigkeit der eigenen Musik (der SOUL TRAIN berichtete bereits einige male über das Akku Quintet). Dabei ist das „Depart“-Set der Schweizer... Read more
Lettuce – Elevate
Lettuce – Elevate (Lettuce Records/Regime Music/Membran) Obwohl „Elevate“ bereits das siebte Album der US-Amerikanischen Funk-Formation Lettuce ist, ist ihr neues Album das erste, das in Europa veröffentlicht wird. Kein Geringerer als Russell Elevado, den aufmerksame SOUL TRAIN-Leser aus seinen Arbeiten für D’Angelo, Kamasi Washington, Keziah Jones, Nikka Costa oder... Read more
Kabasa – African Sunset
Kabasa – African Sunset (Reissue) (BBE Records/Indigo) Im Original 1982 auf Lyncell Records erschienen, ist das „African Sunset“-Album der südafrikanischen Kabasa-Band, das insgesamt dritte der Formation, heute ein rares Stück Black Music-Geschichte, dem sich BBE Records nun in Rahmen seiner BBE Africa-Reihe angenommen hat. In neu abgemischtem Sound kommt... Read more
Renegades Of Jazz – Nevertheless
Renegades Of Jazz – Nevertheless (Agogo Records/Indigo) Und wieder hat David Hanke und sein Groove-Schlagendes Renegades Of Jazz-Projekt ein Album abgeliefert, welches nicht nur tatsächlich unzählige Arme möglichst tanzbarer Black Music in sich vereint, sondern einen Charakter und ein Selbstbewusstsein an den Tag spielt, der es vom ersten Takt... Read more
Tim Pfau – Sounds Of Delight
Tim Pfau – Sounds Of Delight (Tim Pfau/blu:git Records/Spinnup) Dass Vollblutmusiker Tim Pfau sein sechstes Album „Sounds Of Delight“ nach zwischenzeitlichen Liebeserklärungen an den Blues (der SOUL TRAIN berichtete viele male über Tim Pfau, unter anderem hier: READ MORE, READ MORE, READ MORE) wieder mehr Richtung Jazz und Jazz... Read more
UCee – Bridges
UCee – Bridges (Good Call Records/Recordjet) Roots Rocker UCee liefert mit „Bridges“ sein neues, abendfüllendes Album ab, das gleich mit zwölf Titeln inklusive dem Bonustrack „I Don’t Care“ im „Flavour RMX“ und mit wunderbar konsequentem Reggae in Reinform überzeugen kann und zugleich nicht nur durch UCees Skills als Toaster... Read more
Gemma & The Travellers – Funk & Soul ist Liebe
Aktuelles Album: Gemma & The Travellers – True Love (Légère Recordings/Kudos Records/Zebralution/Broken Silence) Als einer der treuesten Vertreter des mittlerweile seit fast einem viertel Jahrhundert grassierenden Soul- und Funk-Retrosounds, immer mal wieder und etwas fälschlicher aber praktischer Weise Deep Funk oder Deep Soul genannt, sind The Travellers aus der... Read more
Köster/Hocker – Fremde Feddere
Köster/Hocker – Fremde Feddere (GMO – The Label/Rough Trade/Zebralution) „Fremde Feddere“ heißt der neueste, erzlebendige, äußerste unterhaltsame Album-Exkurs des im SOUL TRAIN immer wieder thematisierten, urkölschen Gesangsduos Gerd Köster und Frank Hocker – Köster/Hocker – (READ MORE: SOUL TRAIN #69 und SOUL TRAIN #78 sowie HIER). Dabei steht einmal... Read more