Gizmo Varillas – Dreaming Of Better Days
Gizmo Varillas – Dreaming Of Better Days (Big Lake Music/India Media Group/Believe Digital/Rough Trade) Als gern gesehener Gast in Deutschlands Soul Musik-Magazin Nummer 1 – dem SOUL TRAIN @ soultrainonline.de – machte Gizmo Varillas bisher sowohl Albumtechnisch als auch Live von sich reden (READ MORE). Stilistisch ist Varillas sich... Read more
Lamont Dozier – Reimagination
Lamont Dozier – Reimagination (V2 Records/H’ART) Pünktlich zu seinem 77. Geburtstag gönnt sich Soul-Legende Lamont Dozier, Songschreiber, Produzent und schlichtweg eine der wichtigsten Erscheinungen der Soul-Geschichte einen Rückblick auf seine legendärsten Werke im weitestgehend akustischen Kleid – der SOUL TRAIN berichtete unzählige male über Lamont Dozier. Gleich der Opener... Read more
Jazzanova – The Pool
Jazzanova – The Pool (Sonar Kollektiv/Indigo) Ein neues Album des Berliner Jazzanova-Kollektivs ist immer auch eine kleine Sensation – der SOUL TRAIN berichtete unzählige male. So verwundert es nicht, dass auch ihr neuer Longplayer „The Pool“, selbstverständlich erschienen auf dem Jazzanova-eigenen Label Sonar Kollektiv, ein erneutes Füllhorn an zeitgenössischer,... Read more
Smoove And Turrell – Soul Crossover
Aktuelles Album: Smoove And Turrell – Mount Pleasant (Jalapeno Records/Groove Attack) Jonathan Scott Watson aus dem Nordosten Englands, der sich seit seinen Anfängen als DJ in den Neunziger Jahren Smoove nennt, suchte sich nach der Jahrtausendwende mit John Turrell einen, wie sich in der Folge herausstellen sollte, beständigen Co-Musiker... Read more
Lexsoul Dancemachine – Sunny Holiday In Lexico
Lexsoul Dancemachine – Sunny Holiday In Lexico (Lexsoul Dancemachine/Funk Embassy Records) Was für ein Spaß: Lexsoul Dancemachine! Wie eine fulminante Verschmelzung vom Besten, was stilistisch so unterschiedliche Bands wie Jamiroquai, Kid Creole And The Coconuts, The Jimmy Castor Bunch, Mandrill und Lakeside, aber auch heute fast vergessene Early 80’s... Read more
Jake Mason Trio – The Stranger In The Mirror
Jake Mason Trio – The Stranger In The Mirror (Soul Messin‘ Records) Jake Mason dürfte eingefleischten SOUL TRAIN-Lesern noch als Mastermind der Kult-Deep Funker und Herzblut-Jazzer Cookin‘ On 3 Burners ein Begriff sein. „The Stranger In The Mirror“ ist das Debütalbum von Jake Masons neuem Projekt, welches er mit... Read more
MC Rootwords – Warning Signs
MC Rootwords – Warning Signs (Kinyama Records/Differ-ant/IDOL) „Warning Signs“ ist das zweite Album einer der talentierteren Rapper der Gegenwart – MC Rootwords (der SOUL TRAIN berichtete). Der US-Amerikaner mit sambischen Wurzeln wirft ein druckvolles, inhaltsschweres Stück Hip Hop in die Runde, seinem Verlangen nach echter Sprechgesang-Relevanz Ausdruck zu verleihen,... Read more
Orange – Zen Zero
Orange – Zen Zero (Orange/36Music/Broken Silence) Bereits mit dem Namen der Unternehmung, „Zen Zero“, sowie dem eindeutig zweideutigem Cover-Artwork nehmen uns Orange (der SOUL TRAIN berichtete) mit auf eine Reise durch Trance und Meditation, Tribal und Grooves, Message und Reflektion und den so genannten Tiefgang von gelebter Weltmusik. Kehlkopf-... Read more
Rebelution – Free Rein
Rebelution – Free Rein (Easy Star Records/87 Music/Rough Trade) Die US-Amerikaner Rebelution (der SOUL TRAIN berichtete immer wieder), in den USA schon längst ein Mega-Act im Zeichen des wahren Reggae- und Rock-Crossover, veröffentlichen mit „Free Rein“ ihr mittlerweile sechstes Album. Roots Reggae und Rock Steady sind auch hier die... Read more
Floriano Inacio Jr. – Paulistano
Floriano Inacio Jr. – Paulistano (Brambus Records/Membran) Floriano Inacio Jr. ist ein Jazz-Pianist mit offenkund brasilianischen Wurzeln – der SOUL TRAIN berichtete. „Paulistano“ lautet der Titel seines neuen Albums, erschienen auf dem renommierten Schweizer Brambus Records-Label (der SOUL TRAIN berichtete ebenfalls), auf dem Inacio Jr. seine Kindheit im Schmelztiegel... Read more
Jeffrey Osborne – Worth It All
Jeffrey Osborne – Worth It All (Mack Avenue Records/Artistry Music/In-Akustik) Musik von Jeffrey Osborne zu besprechen ist eine echte Wohltat, ist doch bereits die eindrucksvolle, emotionsgeladene Stimme des Sängers ein Füllhorn an innovativer Soul-Melancholie – der SOUL TRAIN berichtete unzählige male über Osborne. Bereits 1969 gründete Jeffrey Osborne als... Read more
Jamie Isaac – (04:30) Idler
Jamie Isaac – (04:30) Idler (Marathon Artists/AWAL Recordings/Kobalt Music Distribution/Rough Trade) Musik wie jene von Jamie Isaac aus Großbritannien bestätigt all jenen, für die zeitgenössische Black Music immer intelligenter wird, ihre Theorie mit Nachhall. Bereits der zunächst mal verkopft erscheinende „Titel (04:30) Idler“ des UK-4.0-Soulers Jamie Isaac, über den... Read more
Prophet – Wanna Be Your Man
Prophet – Wanna Be Your Man (Stones Throw Records/Rough Trade) Wer sich alleine aufgrund der schieren Optik und dem Namen, der an den 2017 verstorbenen Reggae-Toaster Michael Prophet erinnert, stilistisch in der Reggae-Ecke des Black Music-Kontinent wähnt, ist weit gefehlt – „Wanna Be Your Man“ von Prophet mag idealistisch... Read more
Memum – Confidence
Memum – Confidence (Unperceived Records/Münest) Memum ist das Alter Ego von David Georgos, dem auf seinem zweiten Album „Confidence“ ein Gleichnis auf innere Ruhe und die Kraft des Momentes – des Musikmomentes – gelungen ist. Alles ruht in sich selbst, wird nur mitgerissen vom roten Faden aus Ambient, Atmosphäre... Read more
Lily Dahab – Bajo Un Mismo Cielo
Lily Dahab – Bajo Un Mismo Cielo (Herzog Records/Soulfood) So uneingruppierbar ihre Musik auch sein mag, eines verbindet den Klang und das Gefühl der Musik von Lily Dahab, über die wir im SOUL TRAIN bereits einige male berichteten, auch jene ihres neuen, dritten Albums „Bajo Un Mismo Cielo“, mit... Read more