soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
soultrainonline.de präsentiert The KutiMangoes Live – Afrotropism-Tournee!
Aktuelles Album (erhältlich ab 13. September): The KutiMangoes – Afrotropism (Tramp Records/Groove Attack) 2014 erschien das erste Album von The KutiMangoes. „Afro-Fire“ läutete eine unerwartete, mit großartiger Spannung behaftete, irgendwie neue Musikgenrefusion ein: Westafrikanische Afro Beat-Rhythmen paar(t)en sich mit zeitgenössischem Jazz und retrospektivem Bebop-Gefühl, aber eben auch mit einem... Read more
Alex Tassel – Past & Present / A Quiet Place
Alex Tassel – Past & Present / A Quiet Place (Les Belougas Malicieux/Peninsula Music/Broken Silence) Eingefleischte SOUL TRAIN-Leser werden Alex Tassel als französischen Trompeter und Flügelhornist und innovativen Vertreter des Modern Jazz mit all seinen Facetten bestens einordnen können. Wie viel kreative Energie in dem musikalischen Tausendsassa steckt belegt... Read more
Ray Lema – Transcendance
Ray Lema – Transcendance (One Drop/Broken Silence) Pianist und Sänger Ray Lema ist so etwas wie eine kleine Legende unter den weltweiten Querverbindungen der drei großen Black Music-Genres Jazz, Soul und Weltmusik – der SOUL TRAIN @ soultrainonline.de berichtete. „Transcendance“ lautet der Titel seines neuesten Albums, das ein überwiegend... Read more
Dytomite Starlite – Band Of Ghana
Dytomite Starlite – Band Of Ghana (Reissue) (BBE Records/Membran) Die neueste Veröffentlichung in Sachen Tabansi Gold-Reissues des nigerianischen Tabansi Records-Labels auf BBE Records (der SOUL TRAIN berichtete) ist vermutlich eine der bisher eklektischsten und schnörkellosesten in der Reihe der Wiederentdeckungen des kongenialen nigerianischen Labels der Siebziger und Achtziger Jahre... Read more
Zack & Geebah – For The Love Of Money
Zack & Geebah – For The Love Of Money (Reissue) (BBE Records/Membran) Zack & Geebah aus der liberianischen Hauptstadt Monrovia sind diesmal die ausgewählten, deren Album „For The Love Of Money“ aus den Achtziger Jahren auf Tabansi Gold von BBE Records (der SOUL TRAIN berichtete) neu aufgelegt wird. Die... Read more
NOVI – Modern-Day Goddess
NOVI – Modern-Day Goddess (Orange Soul Records) Sängerin Mishell Ivon Walton und Bassist und Keyboarder Basti Braun sind NOVI. „Modern-Day Goddess“ lautet der Titel ihr erstes gemeinsames Albums, auf dem das Duo frisch und losgelöst vom Crossover-Allerlei vermeintlicher Black Music-Mischer elektronische Musik, Soul, Funk, Pop und eine hörenswerte Frühlingsvariante... Read more
Ondigui and Bota Tabansi International – Ewondo Rhythm
Ondigui and Bota Tabansi International – Ewondo Rythm (Reissue) (BBE Records/Membran) Die BBE Africa/Tabansi Gold-Reissues-Reihe von BBE Records wendet sich dieses Mal an ein Orchesterprojekt aus Nigeria, dass sich bereits im eigenen Namen einen sehr speziellen, eigenen Sound auf die Fahne geschrieben hat: „Ewondo Rythm“ lautet der Titel des... Read more
Kirk Franklin – Jahreszeiten des Soul
Aktuelles Album: Kirk Franklin – Long Live Love (Fo Yo Soul Recordings/RCA Records/Sony Music/SCM) In Deutschland ist Gospel Musik traditionell eine Nische, die irgendwo zwischen pseudoexotischer Kirchenmusik, dem Anliegen der Black Music-Themen Soul, Funk und straßentauglichem R’n’B und Pop sowie der Lebensweisheit von Blues und der Ernsthaftigkeit von Jazz... Read more
Ben Jagga – Hold On Pretty Woman
Ben Jagga – Hold On Pretty Woman (Reissue) (BBE Records/Membran) „Hold On Pretty Woman“ von Ben Jagga war lange eines der rarsten nigerianischen Alben der Vergangenheit überhaupt, für das nicht selten horrende Summen hingeblättert werden mussten (der SOUL TRAIN berichtete). Im Zuge der Tabansi Gold- bzw. BBE Africa-Wiederveröffentlichungswelle von... Read more
Alan Evans Trio (Ae3) – The Wild Root
Alan Evans Trio (Ae3) – The Wild Root (Vintage League Music) Es hat fünf Jahre gedauert bevor Alan Evans vom Soulive-Bandereignis vom Blue Note-Label (der SOUL TRAIN berichtete) mit einem neuen Album namens „The Wild Root“ an den Start geht. Gemeinsam mit Danny Mayer (Gitarre und Perkussion) und Kris... Read more
Ojo Balingo – Afrotunes – Best Of Juju Vol. II
Ojo Balingo – Afrotunes – Best Of Juju Vol. II – Oba Mimo Olorun Ayo (Reissue) (BBE Records/Membran) Viel mehr als uns der Titel der neuesten Tabansi Records-Wiederveröffentlichung über BBE Records namens „Afrotunes – Best Of Juju Vol. II – Oba Mimo Olorun Ayo“ weismachen will, ist das Album... Read more
Chris Jones & Steve Baker – Damn Good Run
Chris Jones & Steve Baker – Damn Good Run – The Best Of Chris Jones & Steve Baker (Acoustic Music/Rough Trade) 2005 verstarb Gitarrist und Sänger Chris Jones, nachdem er in rund zehn gemeinsamen Jahren mit Harmonica-Spieler Steve Baker vier Alben veröffentlichte. Das Beste aus jenen vier Longplayern bietet... Read more
Edward Perraud – Espaces
Edward Perraud – Espaces (Label Bleu/Broken Silence) „Espaces“ lautet der Titel des ersten Albums des Piano-Trios von Edward Perraud, französischer Jazz-Schlagzeuger und Songschreiber, über den wir im SOUL TRAIN bereits einige male berichteten, unter anderem hier: READ MORE. 14 intime, emotionale, oft ruhige und besonnene, sogar melancholische, aber auch... Read more
Local Store – Magpie And The Moon
Local Store – Magpie And The Moon (BJK Music/Broken Silence) Local Store nennt sich die skandinavische Band um Bjørn Klakegg (Lead Vocals und Gitarre), Mattias Krohn Nielsen (Gitarre und Backing Vocals), Magnus Tveten (Bass und Backing Vocals) sowie Tore Ljøkelsøy am Schlagwerk. Die Norweger können auf ihrem neuen Album... Read more
Patrice Rushen – Remind Me – The Classic Elektra Recordings 1978-1984
Patrice Rushen – Remind Me – The Classic Elektra Recordings 1978-1984 (Strut Records/!K7 Music/Indigo) Nicht nur der Umstand, dass die Sängerin, Pianistin und Multiinstrumentalistin, Komponistin, Songschreiberin und wahrhaftige Vollblutmusikerin Patrice Rushen eine der wichtigsten weiblichen Figuren im Wendekreis des Muttergenres Soul und seiner Subströmungen der zweiten Hälfte des letzten... Read more