Mariam The Believer – Love Everything
Mariam The Believer – Love Everything (Repeat Until Death/Cargo Records) Mariam Karolina Riahi „The Believer“ Wallentin (der SOUL TRAIN berichtete) schrieb, komponierte, arrangierte und produzierte ihr neues, zweites Album „Love Everything“ praktisch im Alleingang, von Co-Produzent Andreas Werliin, einmal abgesehen. Das Album der Schwedin entscheidet sich bewusst nicht für... Read more
John Pizzarelli featuring Daniel Jobim – Sinatra & Jobim @ 50
John Pizzarelli featuring Daniel Jobim – Sinatra & Jobim @ 50 (Concord Music Group/In-Akustik) John Paul Pizzarelli Jr. darf und sollte man mit Fug und Recht als einen der besten, erfolgreichsten und innovativsten Jazz-Gitarristen des Planeten bezeichnen – der SOUL TRAIN berichtete immer wieder. Seit den frühen Achtziger Jahren... Read more
Various – Countdown To… Soul
Various – Countdown To… Soul (Tramp Records/Kudos Records/Groove Attack) Einmal mehr veröffentlicht Tramp Records eine Kompilation, vor der dem man sich nur verneigen kann. Wie bereits bei den erfolgreichen und renommierten Sampler-Reihen „Movements“, „Praise Poems“ oder „Feeling Nice“ fokussiert sich Label-Mastermind Tobias Kirmayer (der SOUL TRAIN berichtete) auch hier... Read more
Eleonora – The Ghost
Eleonora – The Ghost (Eleonora/Optical Records/H’ART/Kontor New Media) „The Ghost“ lautet der Titel des neuen Albums von Eleonora Zaripova, einem Werk, das die Hauptprotagonistin praktisch im Alleingang konzipierte, schrieb, komponierte, arrangierte und produzierte. Das beeindruckt gleich doppelt, gelingt es Eleonora, wie sie sich schlicht nennt, doch, mit viel Fingerspitzengefühl,... Read more
Lydia Daher – Wir hatten Grosses vor
Lydia Daher – Wir hatten Grosses vor (Trikont/Indigo) Einmal mehr veröffentlicht SOUL TRAIN-„Dauergast“ Lydia Daher ein Album, dass es durchweg versteht, die deutsche Sprache so zu verwenden, dass weder Fremdschämen noch allzu nebulöser, vermeintlich zeitgeistlicher Poetry Slam-Dunst entsteht. „Wir hatten Grosses vor“ ist vielleicht das bisher am frischesten klingende... Read more
Ryga – Catch Her Groove
Ryga – Catch Her Groove (Microphone Records/Optical Records/H’ART) In immer wiederkehrenden Momenten klingt „Catch Her Groove“ von Ryga nach einer Reinkarnation eines Sounds, wie ihn vor rund zwei Dekaden beispielsweise The Shamen gemacht haben, in den krassesten, will sagen seltsamsten Momenten zugleich wie eine eigenwillige, gar krude Verpressung von... Read more
Tamar Braxton – Bluebird Of Happiness
Tamar Braxton – Bluebird Of Happiness (LoganLand/eOne/SPV) Dass das neue Album von Tamar Braxton ausgerechnet „Bluebird Of Happiness“ heißt, kann allenfalls ironisch oder gar sarkastisch gemeint sein, ist das Album doch von großer Emotionalität und dem Leid zwischenmenschlicher Beziehungen geprägt (der SOUL TRAIN berichtete immer wieder über Tamar Braxton).... Read more
I Wear* Experiment – Patience
I Wear* Experiment – Patience (I Wear* Experiment/Optical Records/H’ART) Dass sich I Wear* Experiment genau so schreiben, eben inklusive dem pointierten Sternchen in der Mitte des Namens, kommt nicht von ungefähr. Bereits die stilistische Eingruppierung scheint ein großes Experiment zu sein und trägt den Sound von Hando Jaksi (Gitarre,... Read more
Robot – Vedgdbol
Robot – Vedgdbol (Impression Recordings/Broken Silence) „Vedgdbol“ ist bereits das zweite Album von Robbie Moore alias Robot binnen eines Jahres – der SOUL TRAIN berichtete. Eine wahre Ausgeburt der Lebendigkeit ist die Kernattitüde des Albums, das verrückt und irrig und herrlich hitzig auch retrospektive Ideale der Sixties und Seventies... Read more
Aron Ottignon – Team Aquatic
Aron Ottignon – Team Aquatic (Decca Records/Blue Note Records/Universal Music) Ist das Avantgarde, ist es Jazz, Weltmusik oder gar House? Sicher ist es gar nicht Aron Ottignons Anliegen, sein neues Album „Team Aquatic“ in irgendeine Schublade zu stecken, und das ist gut so. Der Albumtitel ist, zumindest, was das... Read more
Plebeian Love – Leave And Return
Plebeian Love – Leave And Return (Kick The Flame/Broken Silence) Sehr reduzierter, intensiver Akustikcharakter bestimmt den Habitus des neuen Albums von Sängerin Maike Lindemann und Gitarrist Matthias Kurth alias Plebeian Love – der SOUL TRAIN berichtete. War es beim letzten Album des Duos, „Big Sky, Little Bird“, noch „Jazz,... Read more
Supersoul – Supersoul
Supersoul – Supersoul (Agogo Records/Indigo) Mit deutschen Vocals fulminantes Soul- und Funk-Material abzuliefern ist leider nachwievor kein Alltag im doch recht überschaubaren gesamtdeutschen Soul-Kosmos. Supersoul halten dagegen: Knackige Bläsersätze á la Tower Of Power, Gesangsintensitäten wie bei Al Green und knackigste Funk-Breaks aus erdigster James Brown-Schule machen ihr selbstbenanntes... Read more
Everything Everything – A Fever Dream
Everything Everything – A Fever Dream (RCA Victor/Sony Music) Everything Everything wissen, was es braucht, wahrgenommen zu werden: eine eigene Handschrift – der SOUL TRAIN berichtet bereits zum wiederholten male über Everything Everything. Die raffinierte Verwendung bzw. Verquickung von einem von elektronischer Musik getriebenen Beat-Muster und verhalten-kraftvoller Rock-Hymnen-Ästhetik mit... Read more
Various – Andina – The Sound Of The Peruvian Andes – Huayno, Carnaval & Cumbia 1968 To 1978
Various – Andina – The Sound Of The Peruvian Andes – Huayno, Carnaval & Cumbia 1968 To 1978 (Tiger’s Milk Records/Strut Records/Indigo) Wer beim abendfüllenden, sehr beschreibenden Albumtitel „Andina – The Sound Of The Peruvian Andes – Huayno, Carnaval & Cumbia 1968 To 1978“ an unseren Ohren entrückte, eindeutig... Read more
Andy Pfeiler – Brain Boogie
Andy Pfeiler – Brain Boogie (Daion Recordings/Herbie Martin Music/Edel:Kultur) Andy Pfeiler ist nicht nur als Mitglied der Nils Landgren Funk Unit eine feste Größe der mitteleuropäischen Soul-, Funk- und Jazz-Szene – der SOUL TRAIN berichtete. Mit „Brain Boogie“ legt der Gitarrist und Sänger sein mittlerweile fünftes Solo-Album vor, das... Read more