The New Mastersounds – Renewable Energy The New Mastersounds – Renewable Energy
4
The New Mastersounds – Renewable Energy (One Note Records/Groove Attack) Während ihrer nunmehr fast 20-jährigen Reise als Band und mit einem runden Dutzend Alben... The New Mastersounds – Renewable Energy

The New Mastersounds – Renewable Energy (One Note Records/Groove Attack)

Während ihrer nunmehr fast 20-jährigen Reise als Band und mit einem runden Dutzend Alben auf dem Kerbholz haben sich auch die Deep Funkster von The New Mastersounds, eine der beständigsten Institutionen des Deep Funk-Genres, welches von ihnen erst so richtig etabliert wurde, weiterentwickelt – der SOUL TRAIN berichtete unzählige male über The New Mastersounds – TNM.

Das zeigt insbesondere ihr neuer Longplayer, „Renewable Energy“, der den Deep Funk noch weiter ausklammert und wesentlich deutlicher nach Jazz Fusion, Space Jazz und psychedelischen Black Music-Retrospektiven klingt, als das bisher der Fall war.

Nachwievor ist ihre Musik retrospektiv angelegt, klingt dieses mal aber deutlich mehr nach Bands wie Spyro Gyra, Herbie Hancock, The Crusaders oder sogar Mezzoforte und Shakatak in ihren retrospektivsten und intensivsten, vor allen Dingen aber energetischsten Momenten (der SOUL TRAIN berichtete).

Diese Energie, gezogen eben aus Jazz, Jazz und Jazz, aber und selbstredend auch aus Soul, Funk und dem nachwievor latent mitschwingenden Deep Funk-Anliegen von retrospektiver Black Music-Geschichtsanerkennung mit gelegentlichen psychedelischen Einstreuungen ist auch gleich das wichtigste Merkmal von TNMs „Renewable Energy“, dessen Titel wohlweißlich so gewählt wurde, unterstreicht er doch die noch stärkere, stilistische Stilwanderung bei gleichzeitigem Vorwärtsschritt, der das Tempo oft dermaßen anzieht, dass das Fußwippen hier unausweichlich ist.

Dass die britische The New Mastersounds-Formation ihr neues Werk in der heimlichen US-Musikhauptstadt New Orleans sowie in Denver, Colorado, aufgenommen haben, mag eine Rolle gespielt haben im schieren, explosiven und nie ruhenden Sound des Werkes, ist tatsächlich jedoch nur eine Fußnote, die Ansteckungsgefahr um „Renewable Energy“, das mit üblicher Momentaufnahmen-Unperfektion und echtem Grip und analoger Anmutung eines der heißesten, aber auch jazzigsten Alben von The New Mastersounds geworden ist, anzukündigen – lang lebe der Groove – SOUL TRAIN HOT TIP!

© Holger S. Jansen

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 3 Exemplare von The New Mastersounds – „Renewable Energy“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „TNM“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ