soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Polly’s Garden – The Almost Naked Truth Polly’s Garden – The Almost Naked Truth
4
Polly’s Garden – The Almost Naked Truth (Polly’s Garden/Ambulance Recordings) Schon nach wenigen Takten wird klar, warum die Presseinfo zu „The Almost Naked Truth“... Polly’s Garden – The Almost Naked Truth

Polly’s Garden – The Almost Naked Truth (Polly’s Garden/Ambulance Recordings)

Schon nach wenigen Takten wird klar, warum die Presseinfo zu „The Almost Naked Truth“ in Zusammenhang mit Polly’s Garden von „drei singenden Amazonen“ spricht.

Das übersprudelnde Selbstbewusstsein des Frauenpowertrios aus Zürich ist so offenkundig, dass der schiere Inhalt, sei er auch noch so amüsant, dreist, ungestüm, entwaffnend oder hinreißend sexistisch, fast schon wieder zur Nebensache wird, denn die schieren Vokalkünste als auch der handgemachte Klangteppich ergeben hier die wichtigste Vorwärtsbewegung.

Caroline Rey (Alt), Patricia Szettele (Mezzosopran) und Ruth Ferreira (Sopran) alias Polly’s Garden haben Harmonie und Melodie im Blut und in der güldenen Stimme und spielen ihre Musikalität mit aller gebotenen Anmut und Achtsamkeit aus – „The Almost Naked Truth“ ist vielleicht gerade wegen der oberflächlichen Leichtgängigkeit ein richtig gut gemachtes Album.

Stilistisch ist weder Country noch Rockabilly wegzudiskutieren. Vocal Jazz, Soul, Blues und die prickelnde Pop-Frische eines Morgentaugetränkten Frühlingstages sind weitere Bausteine, die aus dem umwerfend charmanten Album des Trios mit überwiegenden Eigenkompositionen (Dolly Partons „Jolene“ ist auch mit dabei – der SOUL TRAIN berichtete) ein kleines, wildes Erlebnis machen.

Begleitet von Dani Bless und Joe Schwach (Gitarre), Rainer Hagmann (Violine) sowie, last but not least, Geri Zumbrunn (Bass) macht das Dutzend Titel von „The Almost Naked Truth“ (CD) genau das, was das durchzugskräftige, in Selbstironie und Lebensfreude badende Frauentrio auch an wunderbarer optischer Ausstrahlung wie einen Kirschkern ausspucken möchte: schiere Unterhaltung!

Polly’s Garden mit dem umwerfend charmanten, nicht immer ganz ernst gemeinten „The Almost Naked Truth“ – es lebe die Musikalität, die Selbstbestimmung und der Humor, der tiefschwarze.

© Oliver Gross

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 3 Exemplare von Polly’s Garden – „The Almost Naked Truth“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Naked“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ