Otis Redding – Otis Blue – 50 Jahre „(Sittin‘ On) The Dock Of The Bay“ Otis Redding – Otis Blue – 50 Jahre „(Sittin‘ On) The Dock Of The Bay“
Aktuelle Veröffentlichungen: Otis Redding – „The Definitive Studio Album Collection“ (7-fach Vinyl-LP-Box Set) (Rhino Entertainment/ Volt/Stax/Atlantic-ATCO/Warner Music Entertainment) Otis Redding– „(Sittin’ On) The Dock... Otis Redding – Otis Blue – 50 Jahre „(Sittin‘ On) The Dock Of The Bay“

Aktuelle Veröffentlichungen:
Otis Redding – „The Definitive Studio Album Collection“ (7-fach Vinyl-LP-Box Set)
(Rhino Entertainment/ Volt/Stax/Atlantic-ATCO/Warner Music Entertainment)
Otis Redding– „(Sittin’ On) The Dock Of The Bay“ b/w „Sweet Lorene“ (7″ Gold Vinyl)
(Volt/Stax/Atlantic-ATCO/Warner Music Entertainment)

Otis Redding gehört sozusagen zu eine der tragenden Säulen, auf denen Deutschlands Soul Musik-Magazin Nummer 1 – der SOUL TRAIN @ soultrainonline.de – aufgebaut wurde.

Otis Redding 1941-1967 (Photo © Warner Music)

Ob es den SOUL TRAIN auch ohne Otis und sein ikonisches „(Sittin‘ On) The Dock Of The Bay“, dessen Geburtstag und Status als Nummer 1 Single der US-Charts sich 2018 zum sage und schreibe 50. mal jährt, in der heutigen Form jemals gegeben hätte ist unklar und darf sogar bezweifelt werden – unzählige male berichteten wir so über den so genannten King of Soul Otis Redding, unter anderem im SOUL TRAIN #20 (READ MORE), ST#62 (READ MORE) oder ST#79 (READ MORE), um nur drei Beispiele aufzuführen.

Otis Redding (Photo © ATCO)

Otis Ray Redding Jr. wurde am 9. September 1941 in Dawson, Georgia, geboren und verfügte schon in jungen Jahren über ein unvergleichliches Organ, das samtige Wohlfühlwärme ebenso einfing wie annähernde Falsett-Erotik und einen aufgerauten, lebensnahen Reibeisen-Unterton, wann immer auch nachdenklichere Emotionen vermittelt wurden sollten, vom Charme und Charisma und der Bühnenpräsenz Reddings einmal ganz abgesehen.

Redding entdeckte sehr früh seine Affinität zur Musik, was unter anderem dazu führte, das er bereits mit zarten 15 Jahren in der Backingband von Little Richard (der SOUL TRAIN berichtete auch über ihn unzählige male), The Upsetters, sang.

Während er sich schließlich 1958 als Backgroundsänger von Johnny Jenkins‘ The Pinetoppers (und wieder: der SOUL TRAIN berichtete) auf einer Tour durch den US-Amerikanischen Süden befand, führten die Wege der Band und des blutjungen Sangestalentes Otis Redding auch zu einer spontanen Session in den legendären Stax Studios, von wo aus der Weg zum ersten Vertrag zwischen Stax Records (der SOUL TRAIN berichtete unzählige male über das vielleicht wichtigste Soul-Label aller Zeiten), damals die Speerspitze US-Amerikanischer und damit weltweiter Soul-Befindlichkeiten, und Otis Redding nicht mehr weit war: „These Arms of Mine“ wurde 1962 zur ersten Single Reddings.

Otis Redding – „The Definitive Studio Album Collection“ (7-fach Vinyl-LP-Box Set) (Rhino Entertainment/ Volt/Stax/Atlantic-ATCO/Warner Music Entertainment)

Otis, der sein musikalisches Zuhause in Soul und klassischem Rhythm and Blues ebenso wie in Doo Wop und Gospel hatte, eroberte die Herzen aller Soul-Jünger im Sturm und galt praktisch über Nacht als die urgewaltige, dabei stets sensibel angewandte Wunderstimme des schönsten Musikgenres der Welt – Soul.

„Pain In My Heart“ nannte Otis Redding 1964 sein Debütalbum, das zunächst nur moderat in den Markt einstieg, aber den Weg ebnete für einige der legendärsten und erfolgreichsten, sicher aber einflussreichsten und somit wichtigsten Soul-Alben der Soul- und Musikgeschichte überhaupt: „The Great Otis Redding Sings Soul Ballads“ (1965), „The Soul Album“ (1966), „Complete & Unbelievable“ (ebenfalls 1966), sein Album-Duett mit Carla Thomas (einmal mehr: der SOUL TRAIN berichtete), damals ebenfalls ein Stax-Signing, „King & Queen“ (1967), sowie nicht zuletzt sein unerreichtes „Otis Blue: Otis Redding Sings Soul“ aus dem Jahre 1965 gelten heute als Meilensteine der populären Musikgeschichte und sind aus dem Soul-Himmel ebenso wenig wegzudenken wie aus dem SOUL TRAIN @ soultrainonline.de!

Otis Redding – „(Sittin’ On) The Dock Of The Bay“ b/w „Sweet Lorene“ (7″ Gold Vinyl) (Volt/Stax/Atlantic-ATCO/Warner Music Entertainment)

Dass Otis Redding, der am 10. Dezember 1967 bei einem Flugzeugunglück im Alter von nur 26 Jahren tragisch und viel zu früh ums Leben kam, zeitlebens unter dem Stax Records-Label und seinem Sublabel Volt Records, heute zu Atlantic Records/ATCO/Warner Music Entertainment gehörend, firmierte, noch heute in aller Ohr und aller Munde ist, hat er nicht nur seiner Stimme und seiner Arbeit als Sänger, Songschreiber, Produzent, Arrangeur und musikalischer Talent-Scout im Namen von Soul, Soul und immer wieder Soul zu verdanken sondern ebenso der unaufhörlichen Arbeit Warner Musics, die nun, zum 50. Geburtstag der wohl legendärsten Otis Redding-Single „(Sittin‘ On) The Dock Of The Bay“, die Karriere des King of Soul auf den Punkt bringen: Zum Jubiläum der wohl wichtigsten und legendärsten Soul-Single aller Zeiten veröffentlicht Volt/Stax/Atlantic-Atco/Warner Music Entertainment nun eine 7″ Gold Vinyl (Otis Redding – „(Sittin’ On) The Dock Of The Bay“ b/w „Sweet Lorene“) sowie über das Rhino Entertainment-Label ein 7-fach LP-Vinyl-Box Set mit den Original-Mono-Mixen aller Otis Redding-Studioalben namens „Otis Redding – The Definitive Studio Album Collection“!

Otis Redding (Photo © Atlantic Records)

Das 7-fach Vinyl-LP-Mono-Box Set mit dem epischen Untertitel „7 Essential Studio Albums from the KING OF SOUL Includes „Otis Blue“, „Dictionary Of Soul“, „The Dock Of The Bay“ and more IN MONO“ versprüht nicht nur unheimlich gelungenen, herrlich griffigen Retro-Charme, die Box kommt gleich mit dem gesamten Repertoire des unvergessenen Otis Redding – die Sammlung umfasst Neuauflagen seiner Alben „Pain In My Heart“, „Otis Blue“, „The Soul Album“, „Complete & Unbelievable: The Otis Redding Dictionary of Soul“ (kurz „Dictionary of Soul“), „The Great Otis Redding Sings Soul Ballads“ (kurz „Soul Ballads“) und „King & Queen“ (mit Carla Thomas), allesamt aus den Jahren 1964 bis 1967, sowie sein posthum erschienenes Album „The Dock Of The Bay“, eigentlich eine Kompilation, zusammengestellt von keinem geringeren als Soul-Ikone Steve Cropper (und wieder: der SOUL TRAIN berichtete), Co-Autor jenes unvergleichlichen „(Sittin’ On) The Dock Of The Bay“, und im Original veröffentlicht 1968, nur wenige Monate nach dem tragischen Tod Reddings.

Atlantic Records

ATCO

Das Original Album-Cover-Artwork wurde, auf den Vinyl-Album-Hülle selbst sowie auf der Rückseite der schweren Box, ebenso inkludiert wie eine extrem hochwertige Optik und Haptik im griffigen, superedlem und hochwertig produzierten Pappschuber – gerade für Sammler und echte Soul-Freunde ein absolutes Muss, das in jeden Soul- und/oder Otis Redding-Plattenschrank gehört.

Volt Records

Stax Records

Stax Records – Stax 60

Parallel zum siebenfachen Album-Reissue-Vinyl-Box Set, „The Definitive Studio Album Collection“, erscheint jenes unfassbare und noch heute in seiner Coolness und seiner beseelten Melancholie unerreichte „(Sittin’ On) The Dock Of The Bay“ als superelegante 7″ Gold Vinyl-Single (b/w „Sweet Lorene“), ebenfalls erschienen unter dem Banner von Volt/Stax/Atlantic-ATCO/Warner Music Entertainment, inklusive klassischem Labelprint – Fans der Ära Stax, Volt und Co. werden spätestens an dieser Stelle ein Tränchen verdrücken.

Otis Redding – „The Definitive Studio Album Collection“ (7-fach Vinyl-LP-Box Set) (Rhino Entertainment/ Volt/Stax/Atlantic-ATCO/Warner Music Entertainment)

Die goldfarbene Vinyl-Single ist eine exklusive Limited Edition, die sich nicht nur elegant und edel ansehen und anfassen lässt sondern einmal mehr dem retrospektiven Anspruch tatsächlich analoger Musik Tribut zollt: auch die Aufnahmen der sieben Album-Neuauflagen sind in klassischem, ehrlichem und authentischem Mono-Kleid gehalten – ein Stück Authentizität, die den Geist des endlich wieder richtig boomenden Vinyls hochhält und auf möglichst viele Trittbrettfahrer hoffen lässt – Mono lieber als Stereo? Weniger ist und bleibt nun mal gerade in Zeiten des digitalen Overkills Mehr!

Der SOUL TRAIN empfiehlt also nicht umsonst die Otis Redding-„(Sittin’ On) The Dock Of The Bay“-7″ Gold Vinyl-Single als detailgenaue Reproduktion der Original-Single, die tatsächlich etwas kürzer als jene auf dem vier Wochen nach Otis Reddings Tod veröffentlichten Version auf dem Album ist, sowie die liebevoll aufbereitete, hochwertige 7-fach Vinyl-LP-Mono-Box Otis Redding – „The Definitive Studio Album Collection“, alles erschienen über Rhino Entertainment/Volt/Stax/Atlantic-ATCO/Warner Music Entertainment, und verteilt die SOUL TRAIN HOT TIP-Krone mit großer Achtsamkeit und im Wissen, dass es sicher auch auf lange Sicht keine lohnenswertere Soul-Veröffentlichung mit einer ähnlichen Attraktivität wie diese Soul-Zeitzeugen geben wird – Otis Redding – lang lebe Soul, Soul und immer wieder Soul!

Otis Redding – „The Definitive Studio Album Collection“ (7-fach Vinyl-LP-Box Set) (Rhino Entertainment/ Volt/Stax/Atlantic-ATCO/Warner Music Entertainment)

Der SOUL TRAIN und Volt/Stax/Atlantic-ATCO/Warner Music Entertainment verlosen passend zur Veröffentlichung von „The Definitive Studio Album Collection“ und der Neuauflage der „(Sittin’ On) The Dock Of The Bay“-Übersingle drei jener hochwertigen und streng limitierten 7″ Gold Vinyl-Singles von Otis Redding – „(Sittin’ On) The Dock Of The Bay“ (b/w „Sweet Lorene“), übrigens zugleich auch erschienen im Zuge der „Stax 60“-Feierlichkeiten zum 60. Jubiläum von Stax Records, das eigentlich 1976 aufgelöst wurde und bei dem es heute mehr um das Soulgeschichtliche Vermächtnis denn um die schiere Plattenfirma oder die Namensrechte geht. Zum mitmachen einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Otis“ an soul@(nospam)michaelarens.de senden – viel Glück (mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ)!

© Michael Arens

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN und Volt/Stax/Atlantic-ATCO/Warner Music Entertainment verlosen passend zur Veröffentlichung von „The Definitive Studio Album Collection“ und der Neuauflage der „(Sittin’ On) The Dock Of The Bay“-Übersingle 3 jener hochwertigen und streng limitierten 7″ Gold Vinyl-Singles von Otis Redding – „(Sittin’ On) The Dock Of The Bay“ (b/w „Sweet Lorene“)!

Zum mitmachen einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Otis“ an soul@(nospam)michaelarens.de senden – viel Glück (mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ)!

Otis Redding – (Sittin‘ On) The Dock Of The Bay (Official Video):