soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Martha High – Ms. High & Mr. Brown
Aktuelles Album: Martha High – Singing For The Good Times (Blind Faith Records/Groove Attack) Als die Stimme an der Seite des Godfather of Soul James Brown gelangte Martha High, die mit richtigem Namen Martha Havin heißt und aus Washington D.C. stammt, zu beständigem aber auch bescheidenem Weltruhm, obwohl ihr... Read more
San2 & His Soul Patrol – Hold On
San2 & His Soul Patrol – Hold On (Nordpol Records/Südpol Music/Soulfood) Der Münchner Daniel Gall alias San2 veröffentlichte 2011 sein erstes Album und schaffte es nun, für sein neues Werk „Hold On“ den britischen Jamie Cullum-Mentor Geoff Gascoygne als Produzenten zu verpflichten. Dieser verpasste dem Sound des „Hold On“-Albums,... Read more
S:U:M – The Opposite Of Smalltalk
S:U:M – The Opposite Of Smalltalk (Itchy Dog Records) Das Trio mit dem eigenwilligen Kurznamen S:U:M kommt aus Hamburg und besteht aus Pianist Sigi Dresen, Bassistin Lisa-Rebecca Wulff sowie Schlagzeuger Niels-Hendrik Heinsohn. Die Band schneiderte sich auf ihrem mittlerweile zweiten Album elf Eigenkompositionen auf den Leib und addierte für... Read more
Tibor Eichinger & Stefan Varga – Brothers in Art
Tibor Eichinger & Stefan Varga – Brothers in Art (JazzSick Records/In-Akustik) Überraschend gut strukturiert und mit spielerischer Sommerfrische bestückt beginnt „Brothers in Art“, das mittlerweile vierte gemeinsame Album des deutsch-ungarischen Gitarrenduos Tibor Eichinger und Stefan Varga. Das von den zwei Hauptprotagonisten selbst geschriebene und selbst produzierte Werk kann sein... Read more
Digitalism – Mirage
Digitalism – Mirage (Magnetism/PIAS/Rough Trade) Jens „Jence“ Moelle und İsmail „Isi“ Tüfekçi alias Digitalism aus Hamburg machen seit über 16 Jahren gemeinsame Tracks zwischen House, Techno, Electronica und New Wave-Attitüde sowie dem, besonders bei den einprägsameren Gesangpassagen, New Romantic-Zucker der viel zitierten Achtziger Jahre. „Mirage“ lautet der Name ihres... Read more
Harrison Stafford & The Professor Crew – One Dance
Harrison Stafford & The Professor Crew – One Dance (Soulbeats Records/Broken Silence) Harrison Stafford dürfte aufmerksamen SOUL TRAIN-Lesern sicher als Stimme der französischen Reggae-Band-Institution Groundation ein Begriff sein (u.a. ST#44, ST#70). Seit 2011 begibt sich Stafford immer wieder auch auf Solo-Pfade, auf welchem nun auch sein neuester Longplayer „One... Read more
Peter Lenz – Lithium
Peter Lenz – Lithium (Skirl Records/Session Work Records/Harmonia Mundi) Schlagzeuger Peter Lenz stammt aus Österreich, lebt in Brooklyn und veröffentlicht nach dem Erstling „Silent Flow“ (der SOUL TRAIN berichtete) sein zweites Album, „Lithium“. Dass dieses gleich auf einem New Yorker Label, Skirl Records, sowie auf dem österreichischen Session Work... Read more
Joscho Stephan Trio meets Matthias Strucken – Gypsy Vibes
Joscho Stephan Trio meets Matthias Strucken – Gypsy Vibes (MGL Musikproduktion/Timezone Records) Gitarrist Joscho Stephan und Vibraphonist Matthias Strucken lassen bereits vom Albumtitel an, spätestens jedoch von den ersten Takten ihres gemeinsamen Albums „Gypsy Vibes“ keinen Zweifel an ihrer musikalischen Inspiration, Ausrichtung ihres Albums: die beschwingten Jazz-Ideale eines Django... Read more
Julia Ehninger – Im Wandel
Julia Ehninger – Im Wandel (Unit Records/JaKla/Harmonia Mundi) Jazzsängerin Julia Ehninger kommt aus Stuttgart, studierte Gesang an der Manhattan School Of Music und legt nun mit „Im Wandel“ ihr Debütalbum vor. Dass dies trotz ihrer New York-Karrieremarkierung ein Deutschsprachiges wurde spricht bereits eindeutige Bände über die Handschrift Julia Ehningers... Read more
A.Spell – The Meaning Of Life
A.Spell – The Meaning Of Life (Everest Records/Godbrain/Broken Silence) Fast könnte man meinen, dass das A.Spell-Trio ihr neues Album „The Meaning Of Life“ der Philosophie elektronisch getriebener U-Musik gewidmet hat. Gleichzeitig setzt hier eine edel wirkende Strahlkraft klassischem Vocal Jazz kristallklare Akzente und leitet die oft wummernden Bässe elegant... Read more
Jigmastas – Resurgence
Jigmastas – Resurgence (BBE Records/Indigo) Es ist noch gar nicht so lange her, dass wir im SOUL TRAIN DJ Spinna und Kryminul alias Jigmastas mit der Neuauflage ihres bis dato einzigen Albums überhaupt – „Infectious“ – vorstellten (ST#79). Nun folgt mit „Resurgence“ eine Zusammenstellung mit rarem und unveröffentlichtem Material... Read more
Badi Assad – Hatched
Badi Assad – Hatched (O-Tone Music/Soulfood) Die gebürtige Brasilianerin Badi Assad (der SOUL TRAIN berichtete) wendet sich nach ihren im überwiegendem Masse aus Eigenkompositionen bestehenden Werken bei ihrem neuesten Album „Hatched“ Kompositionen anderer Küntsler zu. Angenehm ist dabei zunächst mal Assads wunderbare, vielschichtige Stimme, deren besonderer Aha-Effekt in ihrem... Read more
Jacob Miller – Who Say Jah No Dread
Jacob Miller – Who Say Jah No Dread – The Classic Augustus Pablo Sessions (17 North Parade/Greensleeves Records/VP Records/Groove Attack) „Who Say Jah No Dread“ von Jacob Miller (der SOUL TRAIN berichtete) ist eines der nachhaltigsten Alben des legendären Greensleeves Records-Labels, das heute zum Reggae-Label-Konglomerat VP Records gehört. Jacob... Read more
Bacao Rhythm & Steel Band – 55
Bacao Rhythm & Steel Band – 55 (Big Crown Records/Groove Attack) Die Bacao Rhythm & Steel Band ist so etwas wie das Alter Ego von Mocambo Records- und The Mighty Mocambos-Mastermind Björn Wagner – der SOUL TRAIN berichtete immer wieder (u.a. ST#1, St#40, ST74). Addiert man nun zum voluminösen,... Read more
Emilie Nana – The Meeting Legacy
Emilie Nana – The Meeting Legacy (Compost Records/Groove Attack) Vom ersten Takt von Emilie Nanas „The Meeting Legacy“-Album an wird klar, dass die in Genf lebende Französin mit kamerunschen Wurzeln sich und ihre Musik als bonbonfarbenes Gesamtkunstwerk wahrnimmt. Hinreißend verdorbene Retortenbeats aus den Achtziger Jahren, musikalische Ideale der Neunziger... Read more