soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Lady Wray – Queen Alone Lady Wray – Queen Alone
4
Lady Wray – Queen Alone (Big Crown Records/Groove Attack) Nicole „Lady“ Wray aus dem Staate Virginia, USA, legt mit „Queen Alone“ ein beeindruckendes, „neues“... Lady Wray – Queen Alone

Lady Wray – Queen Alone (Big Crown Records/Groove Attack)

Nicole „Lady“ Wray aus dem Staate Virginia, USA, legt mit „Queen Alone“ ein beeindruckendes, „neues“ Solo-Albumdebüt hin, das absolut alles hat, Lady Wrays Karriere ein für alle mal genau den Schub zu geben, den der Start einer großartigen Karriere als eine der großen, kommenden Namen im Soul-Business so dringend benötigt.

Dass „Queen Alone“ auf Big Crown Records aus Brooklyn erscheint, ist ebenfalls ein Glücksgriff, ist das Label doch dem vom „Nachbarn“ Daptone Records angelehnt und arbeitet mit der retrospektiven Soul-Energie der legendären, viel zitierten Sechziger und vor allen Dingen Siebziger Jahre.

ST16_324_R_LADYWRAY_0210Wrays Stimme trifft dabei mitten ins Herz und kriegt den Dreh hin zu echtem Sehnsuchtsgefühl im Gesang aber auch in den emotionalen Texten des Sets, das auch von seiner authentischen Wärme, seiner hitzigen Instrumentierung und der erdigen, ehrlichen, analogen Anmutung lebt.

Doch „Queen Alone“ ist, man ahnt es, nicht das tatsächliche Debüt von Lady Wray: Bereits 1998 legte sie unter der mütterlichen Hand von Missy Elliott (der SOUL TRAIN berichtete unzählige male) ein erstes Albumbonbon hin, welches es allerdings nur mit Hindernissen bis auf den deutschen Markt schaffte; ein zweites Album viel 2004 sogar gänzlich dem Rotstift der Musikindustrie zum Opfer.

Es brauchte weitere neun Jahre, bevor die Lady unter eben diesem Namen als die eine Hälfte des „Lady“-Gesangsduos mit Terri Walker wieder in Erscheinung trat – der SOUL TRAIN berichtete.

Doch zurück zum neu anvisierten Kurs: „Queen Alone“ von Lady Wray hört man an, dass an der Produktion niemand geringeres als Daptone Records-Stammproduzent Tom Brenneck beteiligt war, dem es gemeinsam mit Co-Produzent Leon Michels (und wieder: der SOUL TRAIN berichtete zigfach über beide) von Big Crown Records gelang, den Geist feinsten Retro-Souls einen eigenen Schliff zu verleihen – „Queen Alone“ hat ein zartes, aber merkliches Alleinstellungsmerkmal, nicht zuletzt aufgrund der Stimme der Hauptdarstellerin.

Lady Wrays „Queen Alone“-Album erscheint sinniger Weise, alles andere wäre schade, auch auf schwarzem Gold – Vinyl – recht so.

© Michael Arens

VERLOSUNG!

ST16_324_R_LADYWRAY_0210Der SOUL TRAIN verlost 3 Exemplare von Lady Wray – „Queen Alone“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Queen“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ