soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Cristina Braga & Brandenburger Symphoniker – Whisper Cristina Braga & Brandenburger Symphoniker – Whisper
4
Cristina Braga & Brandenburger Symphoniker with Dado Villa-Lobos – Whisper-The Bossa Nova Brandenburg Concerto (Enja Records/Soulfood) Ein wenig Aufmerksamkeit und eine durchschnittliche musikalische Spürnase... Cristina Braga & Brandenburger Symphoniker – Whisper

Cristina Braga & Brandenburger Symphoniker with Dado Villa-Lobos – Whisper-The Bossa Nova Brandenburg Concerto (Enja Records/Soulfood)

Ein wenig Aufmerksamkeit und eine durchschnittliche musikalische Spürnase reichen bereits, sich den Sound und die durchweg elegante Anmutung des Albums mit dem epischen Titel „Whisper – The Bossa Nova Brandenburg“, einer Zusammenarbeit von Bossa Nova-Stimme Cristina Braga (der SOUL TRAIN berichtete) und den Brandenburger Symphonikern, vor dem geistigen Auge und Ohr freie Entfaltung zu schenken.

Dabei landet man garantiert zumindest in der Nähe des vor Eleganz und Anmut nur so strahlenden Sounds des neun Titel langen Werkes, welches die zwei ultramelodiösen Musikgenres Bossa Nova und klassische Orchestermusik an einen Tisch bringt – Gänsehaut garantiert.

ST16_113_R_CRISTINABRAGA_0804Produziert von Ricardo Medeiros und Uwe Schwidewski und arrangiert von Jaques Morelenbaum, Alberto Rosenblit und einmal mehr Ricardo Medeiros achten hier alle Titel auf einen ultraharmonischen Fluss, der es erlaubt, der Stimme Bragas – dem Bossa Nova – als auch dem Streichergetränkten, wunderschönen und nahezu perfekt eingespielten Reigen klassischer Musikhandwerkskunst der Brandenburger Symphoniker in ein unglaublich anmutiges Stück Popularmusik zu verwandeln und beide Säulen gleichbedeutend ihre Rollen spielen und ausspielen zu lassen.

Die Bandbreite der gecoverten Songs geht dabei vom Albumopener „Meditation“ aus der Feder von Tom Jobim und Newton Mendonça über João Donatos „A Rã“ und „Canto Triste“ aus der Feder von Vinicius de Moraes und Edu Lobo bis zum Albumtitelspendenden „Whisper On A Prelude“ von Baden Powell – der SOUL TRAIN berichtete unzählige male über alle vorab genannten.

Cristina Braga, neben ihrem Status als Sängerin auch eine der profiliertesten brasilianischen Harfenistinnen der Gegenwart, arbeitet dabei ihrem Musikgenre Bossa Nova entsprechend entschleunigt und ruht selbstbewusst im Wissen der eigenen Spielgenauigkeit und der organischen Authentizität des eigenen Handelns, unterstützt auch durch die Stimme von Albumgast Dado Villa-Lobos und dem Modern Samba Quintet, ebenfalls mit von der anmutigen, zugleich bescheiden wirkenden Bossa-Klassik-Partie.

Dirigent Tobias Volkmann zeigt bei alledem ein beseeltes Fingerspitzengefühl für die Eleganz des Bossa Nova und lässt seine Symphoniker nie dominieren oder abstrahieren – jene weltberühmte Harmonie, die dem Bossa Nova erst seine Daseinsberechtigung gab und gibt wird hier durch die Symphoniker gespiegelt und verstärkt – es ist ein schon fast urlaubsähnliches Wohlgefühl, dem Klang des fast magischen „Whisper – The Bossa Nova Brandenburg Concerto“ von Cristina Braga & Brandenburger Symphoniker with Dado Villa-Lobos zu lauschen.

© Holger S. Jansen

VERLOSUNG!

ST16_113_R_CRISTINABRAGA_0804Der SOUL TRAIN verlost 5 Exemplare von Cristina Braga & Brandenburger Symphoniker with Dado Villa-Lobos – „Whisper-The Bossa Nova Brandenburg Concerto“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Bossa“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ