soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Allen Blairman – Blue And Sentimental Allen Blairman – Blue And Sentimental
3.5
Allen Blairman – Blue And Sentimental (Rodenstein Records/MVH/Ordis) Allen Blairman ist unter den großen Schlagzeugern des Planeten so etwas wie ein Geheimtip: der mittlerweile... Allen Blairman – Blue And Sentimental

Allen Blairman – Blue And Sentimental (Rodenstein Records/MVH/Ordis)

Allen Blairman ist unter den großen Schlagzeugern des Planeten so etwas wie ein Geheimtip: der mittlerweile 76-jährige spielte unter anderem für und mit Jazz-Giganten wie Chet Baker, Charles Mingus, Dexter Gordon, Roland Kirk, Archie Shepp, John Coltrane, Albert Mangelsdorff und 1976 sogar mit der deutschen Jazz Rock-Band-Legende Embryo – der SOUL TRAIN berichtete immer wieder über alle genannten.

ST17_073_R_ALLENBLAIRMAN_2303Dass auf einem derart langen Schaffensweg auch eine Menge selbstgeschriebenes Material links liegen bleibt, dem man sich nicht immer in gewolltem Umfang widmen konnte, kommt nun seinem Soloalbum „Blue And Sentimental“ zugute.

Leider nur fünf Songs lang zeigt sich Schlagzeuger und Allroundmusiker – Künstler – Allen Blairman von seiner ehrlichsten, erdigsten Seite, die mindestens so viel Soul und Funk im Blut hat wie Jazz und schieres, mehr oder minder breitentaugliches Black Music-Entertainment.

Auch die spielerische Leichtigkeit und das sehr natürlich und organisch mitgelieferte Augenzwinkern nimmt man Allen durchweg ab und lässt die fünf sehr ehrlichen, schnörkellosen Tracks namens „Can You Bebop (Blue And Sentimental)“, „Fish Out Of Water“, „Till You See The Sun Shining Bright (Keep On Movin‘ Baby)“, „Come Dance To The Master Of Time (Give The Drummer Some)“ sowie den CD-Bonus Track „Can You Bebop (2)“ sagenhaft leichtfüßig und wunderbar unterhaltsam werden.

Auch der Gesang Blairmans ist angemessen und nicht immer allzu ernst gemeint und vereint sogar ein wenig unaufdringlichen, charmanten und unaufgeregten Sprechgesang – Allen Blairman der Rapper.

Die Tempi des Song-Quartetts sind in etwa in der Mitte angesiedelt und werden auch von Rodenstein Records-Mastermind Olaf Schönborn (der SOUL TRAIN berichtete) an den Keyboards und am Saxofon unterfüttert, der gemeinsam mit Allen Blairman auch gleich die Verantwortung hinter den Reglern hatte – recht so.

„These Songs have stayed in my mind for a long time.“ wird Allen Blairman, gebürtig aus der Arbeiterstadt Pittsburgh, Pennsylvania, im mitgelieferten Booklet von „Blue and Sentimental“ (CD) zitiert, was eigentlich schon genug Erklärung für die fünf wunderbar ehrlichen, auf charmante Art sogar latent altmodisch wirkenden Songs ist. Doch Allen Blairman setzt noch einen drauf und gibt jedem der Songs noch einmal seine eigene kleine Geschichte mit auf den Weg, nachzulesen im CD-Booklet des kleinen, sehr feinen Allen Blairman-Soloalbums „Blue And Sentimental“.

© Michael Arens

VERLOSUNG!

ST17_073_R_ALLENBLAIRMAN_2303Der SOUL TRAIN verlost 5 Exemplare von Allen Blairman – „Blue And Sentimental“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Allen“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ