soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Dowdelin – Lanmou Lanmou Dowdelin – Lanmou Lanmou
4
Dowdelin – Lanmou Lanmou (Underdog Records/Believe/Broken Silence) Es ist immer ein Hochgenuss, wenn Musik als vielfarbiges Spektrum erdacht, eingespielt und charakterisiert ist, ob nun... Dowdelin – Lanmou Lanmou

Dowdelin – Lanmou Lanmou (Underdog Records/Believe/Broken Silence)

Es ist immer ein Hochgenuss, wenn Musik als vielfarbiges Spektrum erdacht, eingespielt und charakterisiert ist, ob nun unter dem Banner der Genrevermischung oder der schlichtweg aufrichtigen und hörbar offenen Attitüde aller Beteiligten: Dowdelin aus dem französischen Lyon sind ein Paradebeispiel für dieses Phänomen (der SOUL TRAIN @ soultrainonline.de berichtete – READ MORE).

So birgt auch der neue, zweite Longplayer von Dowdelin fast unzählige Einflüsse zwischen karibischen, europäischen und urbanen Klangfarben, sodass hier das für Dowdelin typische kreolische Element eigentlich nur der rote Faden ist, der das neue, mehrsprachige Werk so gut und vor allen Dingen so authentisch werden lässt.

„Lanmou Lanmou“ lautet der Titel des neuen Dowdelin-Albums, das mal Soulverträumt klackert, mal gut gelaunt Jazz-Elemente mit coolen Funk-Breaks paart, mal verschmitzte Seitenhiebe auf jene Welt, die wir als Ethno oder auch Weltmusik kennen, freisetzt, als wäre es die normalste Sache der Welt.

Auch Hip Hop, Reggae oder Neo Soul, Frankophone Musikaffinität, aufrechte Club-Attitüde und die melodiösere Welt von Electronica, aber auch afrikanische Folklore vielfacher Couleur und nicht zuletzt schlichtweg Groove veredeln das Bild von „Lanmou Lanmou“ zu einem zeitgemäß coolen und glaubwürdigen Bildnis einer Band, die sich immer mehr selbst findet und samt entsprechender musikalischer und ideologischer und kultureller Weltoffenheit Großartiges vor sich hat, da bin ich sicher.

Bis es soweit ist genießen wir „Lanmou Lanmou“ von Frontfrau Olivya, Multiinstrumentalist und Album-Produzent David „Dawatile“ Kiledjian, den beiden Schlagzeugern Raphaël Philibert und Greg Boudras alias Dowdelin inklusive Albumgästen Peter Solo und Vaudou Game (der SOUL TRAIN berichtete) und stellen einmal mehr und mit Begeisterung fest, dass gute Musik keine kreativen oder gar Genremäßigen Grenzen kennt – schöne Sache.

„Lanmou Lanmou“ von Dowdelin erscheint neben den üblichen Digital- und Download-Formaten auch auf dem wieder aufstrebenden, nachwievor mit großem Potential ausgestatteten CD-Format sowie auf dem mittlerweile fast schon unvermeidlichen Vinyl – Recht so.

© Dominique Dombert-Pelletier

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 3 Exemplare von Dowdelin – „Lanmou Lanmou“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Dowdelin“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ