soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Tim Pfau – Sounds Of Delight Tim Pfau – Sounds Of Delight
4
Tim Pfau – Sounds Of Delight (Tim Pfau/blu:git Records/Spinnup) Dass Vollblutmusiker Tim Pfau sein sechstes Album „Sounds Of Delight“ nach zwischenzeitlichen Liebeserklärungen an den... Tim Pfau – Sounds Of Delight

Tim Pfau – Sounds Of Delight (Tim Pfau/blu:git Records/Spinnup)

Dass Vollblutmusiker Tim Pfau sein sechstes Album „Sounds Of Delight“ nach zwischenzeitlichen Liebeserklärungen an den Blues (der SOUL TRAIN berichtete viele male über Tim Pfau, unter anderem hier: READ MORE, READ MORE, READ MORE) wieder mehr Richtung Jazz und Jazz Fusion gedreht hat und stets einen klar identifizierbaren Groove vor sich hertreibt, lässt das Hören des neuen Longplayers zu einer wahren Freude werden.

Insbesondere die erste Hälfte der immerhin elf selbstgeschriebenen und komponierten, gemeinsam mit Saxofonist Olaf Schönborn (der SOUL TRAIN berichtete unzählige male) produzierten Tracks baden regelrecht in harmonischer und melodischer, stets unaufdringlicher und gutgelaunter Jazz Fusion-Eloquenz und setzen Kopfkinowelten frei, die jener des unerreichten Jazz Fusion-Meisterwerks „Cape Wrath“ von Dick Morrissey und Jim Mullen (einmal mehr: der SOUL TRAIN berichtete) immer mal wieder sehr nahe zu kommen scheinen.

Und doch schafft Tim Pfau es, ganz eigene Klangfarbe unterzumischen und gibt „Sounds Of Delight“ so einen Abwechslungsreichtum, der durchaus aus Latineske Querverweise oder Andeutungen aus akustischer Gitarrenmusik oder aus zeitgenössischem Jazz oder aus Soul-Druckerschwärze zulassen, ohne den roten Faden zu verlieren: Mit dem neuen Album schafft Tim Pfau tatsächlich eine fulminante Fusion aus anspruchsvollem Jazz und fast Pop-hafter Leichtigkeit, die schlichtweg wunderbar funktioniert und den Sommer förmlich heraufbeschwört.

Lediglich unterstützt von Pianist Günter Hornung und Olaf Schönborns Saxofonspiel sowie von Annette Fröhlichs kurzweiligen Vocals, die „Having Fun“ und „Between Rain And Sun“ punktuell besprenkelt, ist „Sounds Of Delight“, das sich in der mitgelieferten Presseinfo selbst die stilistische Einordnung „PopJazz/Funk/Latin“ gibt, ein Alleingang von Tausendsassa und Gitarrist Tim Pfau, der hier den klassischen Jazz Fusion nimmt und etwas auffällig Kurzweiliges, Unterhaltsames mit anspruchsvoller Instrumentierung und stetigem Vorwärtsgang kreiert, das, und das darf man ruhig mal genau so sacken lassen, einfach Spaß macht – mehr davon!

© Holger S. Jansen

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 3 Exemplare von Tim Pfau – „Sounds Of Delight“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Tim“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ