soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Thomas Motter – Time Thomas Motter – Time
4
Thomas Motter – Time (Thomas Motter/Housemaster Records) Nach Aussage von Keyboarder und Herzblutmusiker Thomas Motter, im SOUL TRAIN @ soultrainonline.de immer wieder thematisiert, sind... Thomas Motter – Time

Thomas Motter – Time (Thomas Motter/Housemaster Records)

Nach Aussage von Keyboarder und Herzblutmusiker Thomas Motter, im SOUL TRAIN @ soultrainonline.de immer wieder thematisiert, sind bei seinem neuen Longplayer „Time“ „die unterschiedlichsten Aspekte von Zeit, von der Nano-Sekunde bis zur Ewigkeit, der durchgängige Faden der Songs“ – Recht so (READ MORE).

Die immerhin 17 Titel von „Time“ werden einmal mehr von einer beeindruckenden Gästeriege flankiert, der unter anderem Saxofonist Arno Haas, die Soul-Stimmen Karl Frierson, Princess Freesia, Ty Causey, Vanessa Holmes und LeNora Jaye, Bassisten Francis Hylton oder Alvin Mills (READ MORE) oder aber Schlagzeuger Ralf Gustke (READ MORE) angehören, um nur einige ganz wenige zu nennen (der SOUL TRAIN berichtete unzählige male über alle genannten).

Sofort von Anfang an werden wir so Zeuge von handwerklich hervorragend und mit aller Akkuratesse ausproduzierten Soul-, Funk-, Jazz Fusion-, Nu Gospel- und Soulpop-Perlen, welche sich so groove-verliebt und cool aufstellen, dass sich jeder Song praktisch ungebrochen in den nächsten ergießt, ohne dabei den Spannungsbogen aus dem Fokus zu lassen: „Time“ von Thomas Motter ist verlässlich und spieltreu sowie traditionell und innovativ gleichermaßen und klingt stets frisch und unverbraucht.

SOUL TRAIN HOT TIP: Thomas Motter – Time (Thomas Motter/Housemaster Records)

Auch die ideelle Verquickung von magischen Black Music- und Rare Groove-Sounds aus besten Sixties und Seventies mit annähernd futuristischen Club-Sounds der Gegenwart und sogar der nahen Zukunft machen in Personalunion mit Dingen wie französischen Raps und Klang-Spielerien aus der instrumentalen Charmezentrale einen Sound, wie er eben nur von Thomas Motter, der übrigens praktisch im Alleingang für Komposition und Produktion verantwortlich zeichnete, stammen kann – cool.

„Time“ von Thomas Motter einfach nur als Groove Jazz abzulegen würde der Sache, würde dem Album in all seiner Präsenz und Brillanz und seinen vielen Facetten nicht gerecht werden: Thomas Motter ist, so hochtrabend das auch klingen mag, eine in hohem Masse wiedererkennbare Liga für sich selbst, und das auch und insbesondere auf internationalem Parkett.

Trotz des Umstandes, dass hier produktionstechnisch absolut nichts dem Zufall überlassen wird, klingt Thomas Motters wunderbares „Time“-Bildnis, inhaltlicher Faden hin oder her, überaus organisch, erdig und griffig und ist nicht mehr und nicht weniger als ein prall gefüllten Stück Black Music-Entertainment der Extraklasse – SOUL TRAIN HOT TIP!

© Michael Arens

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 5 Exemplare von Thomas Motter – „Time“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Time“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ