soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Daniel Karlsson Trio – At The Feel Free Falafel
Daniel Karlsson Trio – At The Feel Free Falafel (Brus & Knaster/Galileo MC) Das schwedische Daniel Karlsson Trio ist beileibe nicht zum ersten mal Thema im SOUL TRAIN (unter anderem ST#75) und zeigt auf seinem neuen Album mit dem spannenden Titel „At The Feel Free Falafel“, wohin die Reise... Read more
Reuben Hollebon – Terminal Nostalgia
Reuben Hollebon – Terminal Nostalgia (Reuben Hollebon/Bright Antenna Records/ADA/Warner Music) Starker Tobak, dieses „Terminal Nostalgia“ von Liedermacher Reuben Hollebon (der SOUL TRAIN berichtete). Intensiv, introvertiert und staksend gibt sich die zarte Kopfstimme Hollebons, der seinem Album die bedeutungsschwangere Aussichtslosigkeit von selbstreflektierender Folk-Musik und den intimen Anstrich von Singer/Songwriter-Attitüde gegeben... Read more
Highasakite – Camp Echo
Highasakite – Camp Echo (Propeller Recordings/H’Art) Highasakite aus Schweden legen mit dem kräftigen, hämmernden und aufwühlenden „Camp Echo“, benannt nach einem der Gefangenenlager in Guantanamo Bay, Kuba, ihr neues, zweites Album vor. Bereits das Erstlingswerk „Silent Treatment“ (der SOUL TRAIN berichtete) sparte nicht mit sozialkritischen Themen und der gleichzeitigen... Read more
Gloria Scott – Under Barry White’s Umbrella
Aktuelles und wichtigstes Album (als Import erhältlich): Gloria Scott – What Am I Gonna Do (Casablanca Records) (1974) Barry White ist nicht nur in der Soul- und Disco-Szene ein bekannter Name: Es handelt sich bei Barry White um einen der bekanntesten und erfolgreichsten Musiker des letzten Jahrhunderts, mit 100... Read more
Various – Disco 2.0 – Fever’s Risin‘ Again
Various – Disco 2.0 – Fever’s Risin‘ Again (We Want Sounds/Groove Attack) Der Inhalt von „Disco 2.0“ ist deutlich vielschichtiger, als es der leider und zu unrecht viel zu beiläufig genutzte, überstrapazierte Begriff „Disco“ suggeriert. Gemeint ist tatsächliche, echte Discomusik, ungefiltert und, zumindest ideell, authentisch der Mitte der Siebziger... Read more
Christine Salem – Larg Pa Lo Kor
Christine Salem – Larg Pa Lo Kor (Blue Fanal & Zamora Productions/Broken Silence) La Réunion im Indischen Ozean ist die Heimat von Christine Salem, die mit „Larg Pa Lo Kor“ ihr bereits sechstes Album vorlegt. Der auf La Réunion typische Mayola verschmilzt hier einmal mehr mit teils hitzigen Charakterzügen... Read more
Cherry Red Records – Remastered, Reissued & Expanded #33
Cherry Red Records/Rough Trade: Remastered, Reissued & Expanded – Soul-Klassiker neu aufgelegt! Der SOUL TRAIN wird nicht Müde, darüber zu berichten: Soul, Funk und Jazz brachten immer schon unzählige Stilblüten, Klassiker und obskure Trittbrettfahrer in Form von Künstlern und Alben hervor, welche bis heute die Klangfarbe des Genres bunter... Read more
Hamilton de Holanda – Samba de Chico
Hamilton de Holanda – Samba de Chico (MPS/Edel) Nachdem das erst vor wenigen Jahren wiederbelebte MPS-Label diverse Alben des brasilianischen Mandolinenvirtuosen Hamilton de Holanda wiederveröffentlicht hat (der SOUL TRAIN berichtete ausführlich) erscheint nun sein brandneues, insgesamt 29. Studioalbum mit dem Richtungsweisenden Titel „Samba de Chico“. Gemeint ist eine kombinierte... Read more
Dimitri Tiomkin – The Alamo & High Noon (OST)
Dimitri Tiomkin – The Alamo & High Noon (OST) (Reissue) (Soundtrack Factory/In-Akustik) Jetzt wird es cineastisch: Ich hatte immer viel übrig für Gary Cooper, den, wie Tony Soprano aus der TV-Serien-Legende „The Sopranos“ es stets liebevoll nannte, „strong, silent type“, der 1952, da hatte er den Zenith seiner Karriere... Read more
Susanne Alt – Saxified Soul
Aktuelles Album: Susanne Alt – Saxify (Venus Tunes/Phonector) Das Saxofon gehört zu Soul und Funk wie die E-Gitarre zum Rock, die Trompete zum Jazz oder die Bass Drum zur Clubkultur. Allzu oft allerdings ist das Saxofon, in der Masse immer wieder durch entsprechende Soli, in mehr oder weniger populären... Read more
Djelimady Tounkara – Djely Blues
Djelimady Tounkara – Djely Blues (Label Bleu/Broken SIlence) Dass Bamako, Hauptstadt Malis, die eigentliche Musikhauptstadt Afrikas, vielleicht sogar des ganzen (Black Music)Planeten ist, dürfte für eingefleischte SOUL TRAIN-Leser ein offenes Buch sein. Auch Djelimady Tounkara, Gründungsmitglied der heute legendären Super Rail Band, wurde dort geboren und kam so schon... Read more
Nick Pride & The Pimptones – Go Deep
Nick Pride & The Pimptones – Go Deep (Légère Recordings/Kudos Records/Broken Silence/Zebralution) Oh wunderbarer Deep Funk. Nick Pride & The Pimptones sind so etwas wie die Speerspitze und eine der verlässlichsten Band-Institutionen des umtriebigen, gerade mal wieder auf den absoluten Zenith hochgekochten Genres, welches seit nunmehr rund zwei Jahrzehnten... Read more
Valérie Graschaire Trio – Once Upon A Town
Valérie Graschaire Trio – Once Upon A Town (Anteprima/Broken Silence) Das Valérie Graschaire Trio legt mit „Once Upon A Town“ sein neues Album vor, das seine ganz eigene Dynamik und Taktung entwickelt und losgelöst vom vorgeformten Jazz-Verständnis zu sein scheint. Akzentuiert und strukturiert doch nie planbar spielt sich die... Read more
Various – Rich Medina presents Jump n Funk
Various – Rich Medina presents Jump n Funk (BBE Records/Indigo) Die von DJ Rich Medina in New York City ins Leben gerufene Jump n Funk-Party- und Event-Tradition hatte und hat stets einen der ganz großen der afrikanischen Musikidentifikation im Sinn: den im SOUL TRAIN immer und immer wieder thematisierten... Read more
Henri Texier – Sky Dancers
Henri Texier – Sky Dancers (Label Bleu/Broken Silence) Die französische Jazz-Ikone Henri Texier (der SOUL TRAIN berichtete immer wieder über ihn, unter anderem ST#57, ST#69) legt mit „Sky Dancers“ ein neues Studioalbum vor, das seinen eigenen Titel, seine eigene Marschrichtung, durchaus wörtlich nimmt. „Sky Dancers“ steht symptomatisch für jene... Read more