soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
NOVI – Modern-Day Goddess
NOVI – Modern-Day Goddess (Orange Soul Records) Sängerin Mishell Ivon Walton und Bassist und Keyboarder Basti Braun sind NOVI. „Modern-Day Goddess“ lautet der Titel ihr erstes gemeinsames Albums, auf dem das Duo frisch und losgelöst vom Crossover-Allerlei vermeintlicher Black Music-Mischer elektronische Musik, Soul, Funk, Pop und eine hörenswerte Frühlingsvariante... Read more
Chris Jones & Steve Baker – Damn Good Run
Chris Jones & Steve Baker – Damn Good Run – The Best Of Chris Jones & Steve Baker (Acoustic Music/Rough Trade) 2005 verstarb Gitarrist und Sänger Chris Jones, nachdem er in rund zehn gemeinsamen Jahren mit Harmonica-Spieler Steve Baker vier Alben veröffentlichte. Das Beste aus jenen vier Longplayern bietet... Read more
Edward Perraud – Espaces
Edward Perraud – Espaces (Label Bleu/Broken Silence) „Espaces“ lautet der Titel des ersten Albums des Piano-Trios von Edward Perraud, französischer Jazz-Schlagzeuger und Songschreiber, über den wir im SOUL TRAIN bereits einige male berichteten, unter anderem hier: READ MORE. 14 intime, emotionale, oft ruhige und besonnene, sogar melancholische, aber auch... Read more
Local Store – Magpie And The Moon
Local Store – Magpie And The Moon (BJK Music/Broken Silence) Local Store nennt sich die skandinavische Band um Bjørn Klakegg (Lead Vocals und Gitarre), Mattias Krohn Nielsen (Gitarre und Backing Vocals), Magnus Tveten (Bass und Backing Vocals) sowie Tore Ljøkelsøy am Schlagwerk. Die Norweger können auf ihrem neuen Album... Read more
Patrice Rushen – Remind Me – The Classic Elektra Recordings 1978-1984
Patrice Rushen – Remind Me – The Classic Elektra Recordings 1978-1984 (Strut Records/!K7 Music/Indigo) Nicht nur der Umstand, dass die Sängerin, Pianistin und Multiinstrumentalistin, Komponistin, Songschreiberin und wahrhaftige Vollblutmusikerin Patrice Rushen eine der wichtigsten weiblichen Figuren im Wendekreis des Muttergenres Soul und seiner Subströmungen der zweiten Hälfte des letzten... Read more
Banda Senderos – Oase
Banda Senderos – Oase (Banda Senderos/Groove Attack/Rough Trade) Die Banda Senderos legen mit „Oase“ ihr neuestes, zweites Album vor, dass die Formation aus dem Herzen des Ruhrpotts – Essen – einmal mehr als bestens funktionierender Reggae/Pop-Hybrid zeigt. Einem irgendwie internationalen Latin-Bewusstsein streckt sich die mehrsprachige Einarbeitung der Texte entgegen,... Read more
Nkono Teles – Party Beats
Nkono Teles – Party Beats (Reissue) (BBE Records/Membran) Weiter geht die Reise des BBE Records-Labels durch die vergangene Musik westafrikanischer Groove-Pioniere: Nkono Teles und das kongeniale „Party Beats“ trifft es in dieser Folge der BBE Records-eigenen Tabansi Gold-Reissue-Reihe (der SOUL TRAIN berichtete). Mit Nkono Teles, Multi-Instrumentalist, Produzent, Komponist und... Read more
Nina Hahn – Stop Fooling Yourself
Aktuelle Veröffentlichung: Nina Hahn feat. Tizzle – Foolin (Nina Hahn/F.O.C./RecordJet) Stop fooling yourself – hört auf euch selbst zu betrügen! Das ist die Message, die die 20-jährige Sängerin Nina Hahn aus dem Ruhrpott mit ihrer neuen Single „Foolin“ rüberbringen will. Der Tune lässt sich als entspannter Mix aus Hip... Read more
Nola Is Calling – Sewing Machine Effects
Nola Is Calling – Sewing Machine Effects (Jarring Effects/Broken Silence) Nola Is Calling lautet der Name eines neuen, erfrischend und hörbar anderen Projektes auf dem kultigen französischen Label Jarring Effects (der SOUL TRAIN @ soultrainonline.de berichtete). Dabei ist die Formation, bestehend aus den beiden Franzosen David Walters (Gesang, Perkussion... Read more
The Young Ones Of Guyana – Reunion & On Tour
The Young Ones Of Guyana – Reunion / On Tour (2 Albums On CD – Reissues) (BBE Records/Membran) The Young Ones Of Guyana war eine Formation aus eben jenem südamerikanischen Land und veröffentlichte Anfang der Siebziger Jahre des letzten Jahrhunderts zwei Alben, die aus Reggae, Latin, Jazz, Pop, Folk,... Read more
Zeal Onyia – Trumpet King Zeal Onyia Returns
Zeal Onyia – Trumpet King Zeal Onyia Returns (Reissue) (BBE Records/Membran) Bereits der reißerische, vor Testosteron strotzende Albumtitel „Trumpet King Zeal Onyia Returns“, der Albumneuauflage eines extrem raren, selbst unter eingefleischtesten Fans westafrikanischer Black Music-Rhythmen legendären Longplayers des afrikanischen Trompeters Zeal Onyia aus dem Jahre 1979, verheißt einiges. Als... Read more
Kiki Manders – Universe In A Shoebox
Kiki Manders – Universe In A Shoebox (ZenneZ Records/NRW Records) Bereits der Opener ihres neuen Albums „Universe In A Shoebox“, das Acapellastück „On Behalf Of Love“, stellt eindrucksvoll heraus, dass das neue Album der Kiki Manders ihre Stimme als Galionsfigur den Taktstock halten lässt. Auch stilistisch werden hier bereits... Read more
Re:Funk – Borderline
Re:Funk – Borderline (Re:Funk) Die italienisch-schweizerische Soul- und Funk-Kombination Re:Funk begeistert vom ersten Takt ihres „Borderline“-Sets mit fulminantem Funk-Rasseln, das nicht selten an die Hoch-Zeit der im SOUL TRAIN regelrecht vergötterten Tower Of Power-Formation um Mastermind Emilio Castillo und „Doc“ Stephen Kupka erinnert. Ihr Debütalbum hat Re:Funk weitestgehend im... Read more
Akku Quintet – Depart
Akku Quintet – Depart (7D Media/Broken Silence) „Depart“, das neue Album des Akku Quintet, kommt tatsächlich mit „nur“ fünf Songs daher, Ausdruck einer bewusst provozierten Neugierde und einer Vielschichtigkeit der eigenen Musik (der SOUL TRAIN berichtete bereits einige male über das Akku Quintet). Dabei ist das „Depart“-Set der Schweizer... Read more
Lettuce – Elevate
Lettuce – Elevate (Lettuce Records/Regime Music/Membran) Obwohl „Elevate“ bereits das siebte Album der US-Amerikanischen Funk-Formation Lettuce ist, ist ihr neues Album das erste, das in Europa veröffentlicht wird. Kein Geringerer als Russell Elevado, den aufmerksame SOUL TRAIN-Leser aus seinen Arbeiten für D’Angelo, Kamasi Washington, Keziah Jones, Nikka Costa oder... Read more