Bacao Rhythm & Steel Band – The Serpent’s Mouth
Bacao Rhythm & Steel Band – The Serpent’s Mouth (Big Crown Records/Groove Attack) Nachdem das Bacao Rhythm & Steel Band-Debütalbum „55“ 2016 in Deutschland Soul Musik-Magazin Nummer 1 – dem SOUL TRAIN @ soultrainonline.de – hohe Wellen schlug (READ MORE), lag die Erwartungshaltung an das Folgealbum von Björn Wagner... Read more
Ralph Thomas – Eastern Standard Time
Ralph Thomas – Eastern Standard Time (Reissue) (BBE Records/Indigo) Nach längerer Wartezeit kommt mit „Eastern Standard Time“ von Saxofonist und Flötist Ralph Thomas aus dem Jahre 1981 ein weiteres Album aus der Strata Records-Reissue-Offensive von BBE Records auf den Markt (der SOUL TRAIN berichtete). „Eastern Standard Time“ erschien tatsächlich... Read more
Web Web – Dance Of The Demons
Web Web – Dance Of The Demons (Compost Records/Groove Attack) Gerade mal ein Jahr ist vergangen, seit wir im SOUL TRAIN das letzte, das erste Album von Web Web, „Oracle“, vorgestellt haben (READ MORE). Roberto Di Gioia (Tasten, Perkussion), Tony Lakatos (Saxofon), Christian von Kaphengst (Kontrabass) und Peter Gall... Read more
Boz Scaggs – Out Of The Blues
Boz Scaggs – Out Of The Blues (Concord Music Group/Universal Music) Die Musikwelten des William Royce „Boz“ Scaggs, Jahrgang 1944 und seit einem halben Jahrhundert in den vielfältigsten Belangen des Black Music-, Jazz-, Blues-, Pop- und Rock-Kosmos unterwegs („Lowdown“ ist sein bisher größter Erfolg und gilt als seine inoffizielle... Read more
Various – From The Archive Volume 2 – Compiled By Volcov
Various – From The Archive Volume 2 – Compiled By Volcov (BBE Records/Indigo) Enrico Crivellaro alias Volcov zeigt auf dem zweiten „From The Archive“-Teil, dass er ein großer Freund von aufgeräumten, klar strutkurierten Club-Sounds zwischen Soul, Boogie und instrumentalen Funk-Weichen, einem recht modernen und verlässlischne Black Music-Sound, ist (der... Read more
Leona Berlin – Leona Berlin
Leona Berlin – Leona Berlin (Warner Music) Das letzte mal, dass es hier in der SOUL TRAIN-Redaktion einen ähnlichen Aha-Effekt wie beim Debütalbum von Leona Berlin gab, war es an Hyleen, ein einzigartiges, intelligentes, zugleich immens musikalisches Black Music-Hörerlebnis mit Herz und Hintern abzuliefern (READ MORE). Erstaunlich, wie sehr... Read more
Uebertribe – Brand New U

Uebertribe – Brand New U

Review 14. September 2018

Uebertribe – Brand New U (Shitty Is Pretty/Légère Recordings/Broken Silence) Gar nicht mal so schräge Funk-Retrospektive mit einer Lunge aus Afro Beat, Groove und eklektischem Souljazz liefert das Hamburger Uebertribe-Kollektiv ab. Vielmehr hat der herrlich analoge und wunderbar unaufgeräumte, reibungsvolle Funk-Flow der Band hier durchaus richtig harmonische Züge und... Read more
Jean-Michel Jarre – Planet Jarre – 50 Years Of Music
Jean-Michel Jarre – Planet Jarre – 50 Years Of Music (Jean-Michel Jarre/Sony Music) Dass Deutschlands Soul Musik-Magazin Nummer 1 – der SOUL TRAIN @ soultrainonline.de – ein Herz für Frankreichs Instrumental-Ikone Jean-Michel Jarre hat, ist kein Geheimnis und spätestens seit unserem exklusiven Interview 2016 offenkundig (READ MORE). Nachdem Jarre... Read more
Nassaun Fasaani – Nassonaut
Nassaun Fasaani – Nassonaut (Fredriksson Music/Herbie Martin Music) Nassaun Fasaani lautet der Name einer finnischen Jazzfunk-Formation, die mit „Nassonaut“ ihr zweites Album vorlegt, das intelligent und schweißtreibend Jazzfunk-Vergangenheit mit dem Anspruch von zeitgenössischen Jazz, der kantigen Relevanz von Jazzrock und dem Charme von Soul und Funk und letztlich Retrospektive... Read more
Out Of Nations – Quest
Out Of Nations – Quest (Riverboat Records/World Music Network/Harmonia Mundi) Die noch junge Out Of Nations-Formation hat den Namen ihrer Band-Unternehmung ganz bewusst so gewählt: keiner der Musiker stammt aus dem gleichen Land. Musikalisch verbindet sich hier Weltmusik vielfältiger und vielschichtiger Couleur mit Dingen wie Jazz, Balkan Beat und... Read more
St. Paul & The Broken Bones – Young Sick Camellia
St. Paul & The Broken Bones – Young Sick Camellia (RECORDS Label/Red Music/Sony Music) Das neue Album der SOUL TRAIN-Lieblingsband St. Paul & The Broken Bones, „Young Sick Camellia“, bedient sich noch deutlicher als der Vorgänger „Sea Of Noise“ (READ MORE) an schierem Funk. Dabei arbeiten Paul Janeway und... Read more
Carol Williams – Reflections Of Carol Williams
Carol Williams – Reflections Of Carol Williams (Reissue) (BBE Records/Indigo) Das musikgeschichtliche Kapitel Disco ist ein monströses Musikgenre-Unding, dessen Wurzeln, aber insbesondere dessen Auswirkungen auf die weiteren Verlaufe und Geschicke von Black Music, populärer Musik und kommerziell erwerb- und hörbarer Musik überhaupt beispiellos sind. Carol Williams hat ihren ganz... Read more
Don Kurdelius And The Mindless Orchestra – Smile
Don Kurdelius And The Mindless Orchestra – Smile (Tiefton Records/Timezone) Eingefleischte SOUL TRAIN-Leser wissen bereits bei erster Betrachtung des Cover-Artworks von „Smile“ von Don Kurdelius And The Mindless Orchestra, dass Funk klassischer Zeichnung hier zumindest eine nicht unwichtige Rolle spielt. Auch der Name der Band-Unternehmung deutet in diese Richtung... Read more
Nina Attal – Jump
Nina Attal – Jump (Skip Records/Soulfood) Man kann Nina Attal nicht nachsagen, dass sie keine eigene Handschrift hat, oder doch zumindest mit Hochdruck an dieser arbeitet, und zwar mit jedem Album immer deutlicher – der SOUL TRAIN berichtete immer wieder über Attal. Das neue Werk „Jump“ drückt das so... Read more
Bruce W. Talamon – Soul R&B Funk – Photographs 1972-1982
Bruce W. Talamon – Soul R&B Funk – Photographs 1972-1982 (Taschen Verlag) Mit Musik, speziell mit dem Muttergenre Soul, ist es eigentlich nicht viel anders als mit einem richtig guten Essen: Das Auge isst bzw. hört grundsätzlich mit! Zwar und leider verliert das Outfit eines Künstlers, die oft schrille... Read more