soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Yelli Yelli – Terre De Mon Poème Yelli Yelli – Terre De Mon Poème
3.5
Yelli Yelli – Terre De Mon Poème (Beating Drum/Tsunami Addiction/Broken Silence) Piers Faccini produzierte als eine Hälfte des Yelli Yelli-Duo-Projektes das sehr persönliche zweite... Yelli Yelli – Terre De Mon Poème

Yelli Yelli – Terre De Mon Poème (Beating Drum/Tsunami Addiction/Broken Silence)

Piers Faccini produzierte als eine Hälfte des Yelli Yelli-Duo-Projektes das sehr persönliche zweite Yelli Yelli-Album mit dem vieldeutigen Titel „Terre De Mon Poème“ und entsprechend aussagekräftigem Cover-Artwork und einem großartigen Fingerspitzengefühl für die momentanen, weltweiten, speziell Europäischen Befindlichkeiten von Nordafrikanischer Ethno-Musik und Folk – der SOUL TRAIN berichtete bereits mehrfach über Yelli Yelli und Faccini.

ST16_2013_R_YELLIYELLI_1106Yelli Yelli-Frontfrau und Stimme Emilie Hanak ist eigentlich rastlose Getriebene und legt auf ihrer Odyssee zwischen Algerien, Schweden, den USA und Frankreich die Dutzend Songs des Albums als selbstreflektierendes Gesamtkunstwerk ab und verweist so, beabsichtigt oder nicht, auch auf die aktuelle, komplexe Europäische und Nordafrikanische Flüchtlingstragödie.

Gesungen auf der aus Algerien stammenden Berbersprache Kabylisch sowie auf Französisch und Englisch bewegt sich das Album mit dem bewusst zerbrechlichen Gesang Hanaks zwischen klassischen Weltmusik-Sichtweisen, der Unterkühltheit skandinavischer Folk-Musik, der Sanftheit und Intensität von Singer/Songwriter aber auch mit dem Nachdruck von elektronisch getriebener Individualmusik, die scheinbar hörbar Antike mit Moderne verbindet und dem Album eine unbedingte, eigenständige Handschrift gibt.

Hier und da meint man, der im SOUL TRAIN stets hoch verehrte und unvergessene Django Reinhardt luke um die Ecke, klingt die Mischung doch immer mal wieder auch nach dem verhalten-fulminanten Gypsy Swing.

Tanzbare Balkan Beats und Nordafrikanische Musiklagen machen zu alledem gemeinsam mit dem vielschichtigen Artwork des Albums und des mitgelieferten Booklets ein Set (CD), welches fraglos wiederholte male gehört und gesehen und vor allen Dingen gefühlt werden sollte – Yelli Yelli macht sicher keine Musik zum Bügeln oder zum  sommerlichen Cabriotrip: „Terre De Mon Poème“ von Yelli Yelli ist, das ist eine Wiederholung wert, ein Gesamtkunstwerk, dessen poetisches Herz es zu erobern gilt; das Album erscheint übrigens auch auf Vinyl.

© Dominique Dombert-Pelletier

VERLOSUNG!

ST16_2013_R_YELLIYELLI_1106Der SOUL TRAIN verlost 3 Exemplare von Yelli Yelli – „Terre De Mon Poème“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Yelli“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ