soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Wencke Myhre – Singen… Grosse Erfolge & Raritäten Wencke Myhre – Singen… Grosse Erfolge & Raritäten
3.5
Wencke Myhre – Singen… Grosse Erfolge & Raritäten (Electrola/Universal Music) Keine Panik – der SOUL TRAIN ist und bleibt eine Plattform, die sich im... Wencke Myhre – Singen… Grosse Erfolge & Raritäten

Wencke Myhre – Singen… Grosse Erfolge & Raritäten (Electrola/Universal Music)

Keine Panik – der SOUL TRAIN ist und bleibt eine Plattform, die sich im Kern mit Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves befasst, daran ändert auch diese Besprechung des neuen Albums von Schlagerlegende Wencke Myhre nichts.

ST17_046_R_WENCKEMYHRE1_2402

Wencke Myhre – Singen… Grosse Erfolge & Raritäten (Electrola/Universal Music)

Warum also das Album einer Künstlerin besprechen, die stilistisch zunächst mal so gar nicht in das soultrainonline.de-Konzept passen zu scheint? Einfach: Geht man weit genug zurück zu den Anfängen des Schlagergenres, ach was, der Musikproduktion überhaupt, stößt man ganz schnell auf ein paar simple Fakten, die man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen sollte. Da wäre zum Beispiel der Habitus und die schiere Entstehung der Musik der Ära: Tatsächliche Orchesterarbeit, voluminöse Streicher, akkurateste Gesangsarrangements, wunderbare Bläsersätze; alle Zutaten eben, die auch der gute, alte Soul seit je her kennzeichnete.

Zu Beginn der Karriere Wencke Myhres Mitte der Sechziger Jahre bestand der Pop – die „populäre“ Musik – eben also noch aus echten Musikern, die ihre Musik nach heutigen Maßstäben sagenhaft wertig und geschlossen umsetzten – die Musiker blieben ihrer eigenen Handwerksbezeichnung seinerzeit tatsächlich noch treu.

Das hört man auch den kleinen und großen Hits Myhres an: „Wer hat ihn geseh’n?“, „Weisses Tuch im blauen Jackett“ oder das spritzige Arrangement eines Gassenhauers wie „Ein Hoch der Liebe“ (mit dem Orchester Horst Jankowski) aus dem Jahre 1968 stehen beispielhaft für den gigantischen Sound der Ära (gerne produziert von ihrem „Stammproduzenten“ Bobby Schmidt – der SOUL TRAIN berichtete), wobei, soviel Fairness muss sein, Wencke Myhres zuckersüßer, charmant Akzentverkleideter Gesang das übrige tut, den Sound auch für schiere Soul-Fans mindestens interessant wenn nicht gar überzeugend zu halten.

ST17_046_R_WENCKEMYHRE2_2402

Wencke Myhre und der legendäre Apfel… damals war’s…

Ab Beginn der Siebziger Jahre stellte sich dann auch mal, auch das eine Parallele zum Soul und zur Entwicklung populärer Musik überhaupt, ein verhalten psychedelisches Element ein, welches im Verlauf des Jahrzehnts dann jedoch schnöden und leider etwas oberflächlichen Schlagermelodien (hier stimmt das Schlager-Klischee leider mal) wich, womit sich hier der Kreis der Besprechung von „Singen… Grosse Erfolge & Raritäten“, erschienen unter anderem als Doppel-CD mit insgesamt sagenhaften 53 (!) Songs Wencke Myhres aus Vergangenheit und Gegenwart aus den Jahren 1964 bis 2010, den Megahits wie „Er steht im Tor“, „Beiss nicht gleich in jeden Apfel“ und selbstverständlich „Er hat ein knallrotes Gummiboot“ inklusive, schließt.

Dass die sympathische Norwegerin Wencke Myhre sich ab der zweiten Hälfte der Achtziger Jahre etwas mehr zurückzog kommt nun der Fülle an, wie der Albumtitel schon ganz recht feststellt, „Grosse Erfolge & Raritäten“ des Albums zugute: Die Siebziger Jahre-Über-Gassenhauer-Attitüde bleibt in einem überschaubaren Rahmen und lässt ausreichend Platz für kongeniale Orchestergebilde der Sechziger und frühen Siebziger Jahre mit einer Wencke Myhre, die unbarmherzig charmant war, ist und bleibt.

Das Album (die Doppel-CD), erschienen pünktlich zu Wencke Myhres 70. Geburtstag am 15. Februar, kommt zusätzlich zum technisch überarbeiteten Songmaterial mit kurzen, knackigen Infos zu den einzelnen Titeln im mitgelieferten Booklet sowie einem kompakten Vorwort von Frau Myhre selbst.

Wencke Myhre mit „Singen… Grosse Erfolge & Raritäten“ – hat man sich erst einmal getraut und lässt Schlager Schlager sein, eröffnet sich schnell eine wertige, völlig andere Sichtweise auf die Geschichte von populärer Musik überhaupt – schöne Sache.

© Engelbert Schuhr

VERLOSUNG!

ST17_046_R_WENCKEMYHRE1_2402Der SOUL TRAIN verlost 3 Exemplare von Wencke Myhre – „Singen… Grosse Erfolge & Raritäten“ (2CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Wencke“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ