Web Web – Oracle Web Web – Oracle
4
Web Web – Oracle (Compost Records/Groove Attack) Der im SOUL TRAIN immer wieder thematisierte Black Music-Weltenbummler und spirituelle Groove-Ästhetiker Sun Ra wäre stolz gewesen... Web Web – Oracle

Web Web – Oracle (Compost Records/Groove Attack)

Der im SOUL TRAIN immer wieder thematisierte Black Music-Weltenbummler und spirituelle Groove-Ästhetiker Sun Ra wäre stolz gewesen auf Web Web und ihr erstes Album „Oracle“.

ST17_244_R_WEBWEB_0509Das frisch von den vier Routiniers der mitteleuropäischen Jazzszene Roberto Di Gioia (Tasten), Tony Lakatos (Saxofon), Christian von Kaphengst (Bass) sowie Peter Gall (Schlagwerk) gegründete Web Web-Konstrukt jagt vom ersten Takt an unaufgeräumte, analoge, kratzige, zugleich feinfühlige Schwingungen durch einen Kanon aus Groove und gefühlter Coolness und stetiger Wärme und stellt sofort mit ihrem ersten Longplayer klar, dass das Quartett stilistisch ihrer ganz eigenen Eingruppierung folgt (der SOUL TRAIN berichtete in den unterschiedlichsten Kontexten immer wieder über alle genannten).

Immer exakt an jenen Stelle, an denen der Jazz allzu Bebop-lastig und unkontrolliert, ausufernd zu werden scheint, besinnen sich Web Web auf die beseelte Kraft des gemeinsamen Taktes und kreiseln zurück in eine groovige Form, die hier trotz aller inspirierenden Akkorde und improvisatorischen Raffinesse den roten Faden von „Oracle“ macht.

Gemeinsam komponiert und von Roberto Di Gioia und Compost Records-Mastermind Michael Reinboth (einmal mehr: der SOUL TRAIN berichtete) produziert sinnt das 13 Titel lange Werk (die CD, die Vinyl-Variante hat elf Tracks) nach einem einzigartigen, geschlossenen Sound, der Überraschungen als auch Beständigkeit und letztlich spielerische Verlässlichkeit gleichermaßen vermittelt und Freunde von zeitgenössischem sowie retrospektivem Jazz, von Fusion und Freigeist, den Grundfesten aus Soul und Funk sowie die Beatbastler und die Grooveverliebten an einen Tisch zu setzen versteht.

Roberto Di Gioia, Initiator und Mastermind von Web Web, redet in Zusammenhang mit dem ersten Web Web-Album „Oracle“ nicht umsonst davon, dass die „Musik intensiver atmet, dynamischer und impulsiver wird…“ und unterstreicht, was eigentlich der Entstehungsgeschichte das Albums gegolten hat, die Vorhersage des Orakels – „Oracle“ – dass Web Web gerade erst am Anfang steht und noch viele weitere, fesselnde und kompetente, dabei ungemein eklektische, freidenkerische Projekte wie dieses im Holster hat.

© Michael Arens

VERLOSUNG!

ST17_244_R_WEBWEB_0509Der SOUL TRAIN verlost 3 Exemplare von Web Web – „Oracle“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Web“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ