soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Various – We Are The Children Of The Sun Various – We Are The Children Of The Sun
4
Various – We Are The Children Of The Sun (BBE Music/Membran) BBE Music macht traditionell immer wieder durch großartige Kompilationen auf sich aufmerksam, die... Various – We Are The Children Of The Sun

Various – We Are The Children Of The Sun (BBE Music/Membran)

BBE Music macht traditionell immer wieder durch großartige Kompilationen auf sich aufmerksam, die bebildern, wie feinfühlig und weit gestreut der, im Kern, Black Music-Blick für den Verlauf retrospektiver, aktueller und zukünftiger Club- und Groove- sowie Soul- und Funk-Strömungen ist – der SOUL TRAIN @ soultrainonline.de berichtete viele male über BBE Music.

We Are The Children Of The Sun lautet der neueste, geniale Wurf von BBE Music in Sachen Über-Kompilation und setzt dieses Mal auf eine zunächst eigenwillig erscheinende, aber durchaus sinnige und vor allen Dingen achtsame und feinfühlige Verknüpfung zwischen Singer-Songwriter, Folk, Soundtrack-Gefühl, Latin, Pop, Soul und Funk.

Gerade zwischen den Zeilen gibt es dabei Farben, die durchaus an den angesagten Yacht Rock, oder auch an schiere lateinamerikanische Rhythmen und an die Verspieltheit aber auch Musikalität von Jazz oder gar dem Great American Songbook erinnern.

Mit von der Partie sind dabei unter anderem Ron Drago, Mike Baumann & Tom Huntington, Pixie Lauer, Checkpoint (mit dem schlicht wunderschönen und traumhaft melancholischen Jazzfunk-Monster „I Send You all My Love“), Scott McGregor Moore, Guy Maxwell, White Feather, Diana Pequeno, Guy Schwartz oder Marla Fant – der SOUL TRAIN berichtete bereits einige Male über die meisten der vorab genannten.

Alleine diese Reihe an mehr oder weniger bekannten Acts, die aus so unterschiedlichen Musikstilistischen Welten ihr künstlerisches Gusto beziehen, macht deutlich, dass wir es hier alles andere als mit einem normalen Sampler zu tun haben: We Are The Children Of The Sun, zusammengestellt und mit Klappentext bestückt von Paul Hillery (der SOUL TRAIN berichtete), mit seinen insgesamt 18 Titeln (CD) wünscht sich nichts sehnsüchtiger, als mehrfach gehört zu werden, entfaltet sich doch die wahre musikalische Magie und Kraft der teils ruhigen, teils introvertierten, aber stets achtsamen Titel der Kompilation erst durch den sehr menschlichen und bewährten Prozess der Wiederholung, und das ist gut so.

Dass das Album auch gleich als haptisch und optisch herausragende Dreifach-Über-Vinyl-Variante erscheint, macht dabei Sinn, sind doch die unterschiedlichen, unbedingt analogen Sounds des Sets insbesondere auf der gefühlten Ebene trotz aller stilistischen Unwägbarkeiten retrospektive Seelenverwandte.

Eine Fülle an Zusatz-Infos und discografische und biografische Querverweise zu allen gefeaturten Künstlern und Bandprojekten kann deutlich begeistern, und stellt die Acts aus den Sechziger und Siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts in einen gemeinsamen Kontext, der, voll von internationaler musikalischer Anmut und Bescheidenheit, stets im Dienst von Harmonie und Melodie steht, seinen mitunter speziellen Charakter auszuspielen.

Der SOUL TRAIN @ soultrainonline.de empfiehlt We Are The Children Of The Sun – wunderbar.

© Lex

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 5 Exemplare von Various – We Are The Children Of The Sun (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Sun“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ