soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Various – Keb Darge and Cut Chemist present The Dark Side Various – Keb Darge and Cut Chemist present The Dark Side
4
Various – Keb Darge and Cut Chemist present The Dark Side – 30 Sixties Garage, Punk and Psych Monsters (BBE Records/Indigo) Es ist gut... Various – Keb Darge and Cut Chemist present The Dark Side

Various – Keb Darge and Cut Chemist present The Dark Side – 30 Sixties Garage, Punk and Psych Monsters (BBE Records/Indigo)

Es ist gut möglich, dass die neue Kompilation mit Skurrilem und Faszinierendem aus dem, im weitesten Sinne, Black Music-Sektor aus der Hand des britischen Über-DJs Keb Darge (der SOUL TRAIN berichtete) einen der längsten Titel hat, den wir jemals besprochen haben: „Keb Darge and Cut Chemist present The Dark Side – 30 Sixties Garage, Punk and Psych Monsters“!

Sicher ist derweil aber, dass Keb Darge einmal mehr großartiges Fingerspitzengefühl für das selbstgestellte Thema entwickelt.

ST17_067_R_THEDARKSIDE_1703Dabei ist es, geben wir es zu, eigentlich nur für die schlimmsten Nerds unter den besessenen Cratediggern von Wichtigkeit, welchen Namen denn nun welche der insgesamt, der Titel verrät es, 30 Song-Perlen, aufgeteilt in „Cut Chemist’s Choice“ (1-15) und „Keb Darge’s Choice“ (16-30), mit sich führt: The Lyrics, The Spacemen, The Savoy’s, The Tigermen, Teddy And His Patches, The Del-Vetts, Red Beard And The Pirates, The Berkley Five, The Passions, The Nobles, Larry And The Blue Notes, Captain Crunch And The Crew, The Omens, The Choab, The Mach 5, The Aventés oder The Dogs sind nur einige wenige der illustren Namen jener teils immens raren Singles, die hier elegant und stimmungsmäßig aufeinander eingegrooved zusammengepackt wurden.

All das geschieht, wie so oft bei Veröffentlichungen aus dem Hause BBE Records (einmal mehr: der SOUL TRAIN berichtete immer wieder), mit höchstmöglicher Unterfütterung durch Liner Notes, Fotos, Coverabbildungen und discografischen Querverweisen im edel gestalteten, mitgelieferten Booklet (CD), was das Album zu einem echten Monster an Kompilation werden lässt und aus dem Set zugleich einen Zeitzeugen macht für die Black Music der Sechziger Jahre, nachweislich das wichtigste und innovativste Jahrzehnt für Black Music und für überhaupt jede Art von Musik.

Die obskure, oft krude und wunderbar wilde Anmutung des Song-Material, eben Black Music mit Rock-, Rockabilly- und Rock’n’Roll-Einfärbung unter der Hinzunahme von punkiger Garage-Anmutung und erdigem, Tanzbodenverklebtem und rauchigem Groove-Verständnis mit griffigem Northern Soul-Querverweis, lässt das Album zu einem weiteren, authentischen und erfolgreichen Keb Darge & Cut Chemist-Kompilationsalbum werden, welches auf viele weitere der Zusammenarbeiten des Compiler-Duos aus England, denen man ihre fast gleichgeschaltete Leidenschaft für eben jenen schrillen, auch mit heutigen Ohren extrem coolen Sound von „Keb Darge and Cut Chemist present The Dark Side – 30 Sixties Garage, Punk and Psych Monsters“ das selbstverständlich auch auf passendem, magischen und wunderbarem Vinyl erhältlich ist, in jedem Song neu anhört und anfühlt.

© Lex

VERLOSUNG!

ST17_067_R_THEDARKSIDE_1703Der SOUL TRAIN verlost 3 Exemplare von Various – „Keb Darge and Cut Chemist present The Dark Side – 30 Sixties Garage, Punk and Psych Monsters“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Dark“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ