soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Tosca – Going Going Going Tosca – Going Going Going
4
Tosca – Going Going Going (!K7/Indigo) Richard Dorfmeister und Rupert Huber alias Tosca machen mit ihrem neuen Album „Going Going Going“ zunächst mal einen... Tosca – Going Going Going

Tosca – Going Going Going (!K7/Indigo)

Richard Dorfmeister und Rupert Huber alias Tosca machen mit ihrem neuen Album „Going Going Going“ zunächst mal einen Schritt zurück in der eigenen Geschichte und verlegen den Sound wieder in mehr oder weniger sphärigere Electronica-Konstrukte, die dem Album seinen, für im weitesten Sinne elektronische Alben eine Seltenheit, emotionalen, ja sogar warmen Charakter geben.

ST17_035_R_TOSCA_1102Im SOUL TRAIN immer wieder thematisiert geht das Tosca-Duo hier – auch hier – ein Dutzend Songgebilde (CD) lang seinen sehr eigenen, innovativen Weg, der zwar vom Kopfkino bestimmt und gesteuert wird, zugleich aber auch und immer wieder eindeutige, identifizierbare Musikgenre-Querverweise anzubieten hat: klassische House-Rhythmen und zotige Electrronica-Basteleien stehen hier wie selbstverständlich neben Dub- und Reggae-Ästhetik, vermischen sich mit Siebziger Jahre New Age-Anmut, mit Ambient-Schönheit oder mit vermeintlich versnobter Funk-Versessenheit.

Rupert Huber, 50% von Tosca, definiert diesen neuen/alten Tosca-Sound so: „Es fühlt sich einfach richtig gut an, zu unserem ursprünglichen Sound zurückzukehren.“ und unterstreicht so, dass man dem Duo bei jedem Takt von „Going Going Going“ anhört, wie natürlich, lebendig und selbstverständlich und nicht zuletzt richtig sich ihr Bauchgefühl in Bezug auf das neue Set anfühlt – so soll’s sein.

Toscas „Going Going Going“ ist zugleich ein erwachsenes Album, welches vor Selbstbewusstsein nur so strotzt, nachzufühlen nicht nur bei der Musik sondern auch beim stimmigen Gesamtkonzept des Albums, das eben auch durch herausragendes Artwork und großartige Haptik und Optik punkten kann.

Und wenn in „China Bar“, einem Song aus der Mitte des neuen Tosca-Albums, eine Stimme um Respekt bittet („Listen to this recording with great respect!“) ist das eigentlich nur die logische Abfolge der Ästhetik und des Anliegens, welches „Going Gong Going“ so glorreich umzusetzen versteht.

Richard Dorfmeister und Rupert Huber – Tosca – taten ebenfalls gut daran, „Going Going Going“ (ein sehr treffender, verheißungsvoller und vielschichtiger Albumtitel übrigens) auch auf wunderbarem Vinyl zu veröffentlichen.

© Oliver Gross

VERLOSUNG!

ST17_035_R_TOSCA_1102Der SOUL TRAIN verlost 3 Exemplare von Tosca – „Going Going Going“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Tosca“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ