soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Torsten Turinsky – Ich komm zurück Torsten Turinsky – Ich komm zurück
4
Torsten Turinsky – Ich komm zurück (Tury Records) Das neue Album von Akustikgitarrist und Songschreiber Torsten Turinsky heißt ganz bewusst „Ich komm zurück“ und... Torsten Turinsky – Ich komm zurück

Torsten Turinsky – Ich komm zurück (Tury Records)

Das neue Album von Akustikgitarrist und Songschreiber Torsten Turinsky heißt ganz bewusst „Ich komm zurück“ und befasst sich textlich tiefer und intensiver mit den Umwegen und Untiefen des Alltags, des Lebens – der SOUL TRAIN @ soultrainonline.de berichtete bereits einige male über Turinsky: READ MORE.

Torsten Turinsky hat Jazz- und Rockgitarre am Konservatorium Zwickau studiert, spaltet seine Musik, seine Alben, aber auf in viele verschiedene stilistische Facetten, wobei Jazz und der schiere Sound seiner Gitarre nur das Sprungbrett ist für Folk, für den Sound der akustischen Gitarre, für Blues, für Pop und Rock und immer mal wieder sogar für Anflüge von selbstironischer und humoristischer Liedermacher-Geistlichkeit.

Die 8-saitige Gitarre Turinskys ist so auch der treueste Begleiter von „Ich komm zurück“, welches neben den üblichen digitalen Formaten auch auf CD und sogar auf Vinyl erhältlich ist, und das praktisch im Alleingang von Torsten Turinsky selbst komponiert und getextet wurde.

Der Sound der immerhin elf Titel von „Ich komm zurück“ ist dabei ein reduzierter, der sich aber auch traut, Dinge wie Roots, Latin oder Rock’n’Roll-Gefühl auszuspielen und die stets bewusst unaufgeräumte und analoge Spielweise zu nehmen, trotz der teils tiefen Texte eine selbstironische Note mit einfließen zu lassen, die stets die Gratwanderung zwischen U-Musik und E-Musik mit erstaunen zusammenfasst.

Dass „Ich komm zurück“ bereits das achte abendfüllende Album von Torsten Turinsky ist, lässt sich ebenso nachhören und ableiten wie die Tatsache, dass der Longplayer von seinen Reisen durch die USA inspiriert ist, unterstützt stets von der irgendwie charmant-nebulösen Art, seine Texte zu akzentuieren und das Leben mit all seinen Facetten mit eigenen Wortintonationen zu betonen.

„Turinsky ist kein wahnsinnig guter Sänger“ sagt er sogar selbst in der Presseinfo über sich, was ziemlich genau den Tatsachen entspricht, zugleich jedoch auch noch einmal unterstreicht, dass es eben keine besondere Stimme benötigt, gut oder doch spannend und unterhaltsam singen zu können, keinen großen Musiker, um große Musik zu machen, keine großen Texte, um aufhorchen oder nachfühlen zu lassen – das in der Musik immer wieder bewährte Gesetz der bewussten, gewollten Unvollkommenheit ist auch bei „Ich komm zurück“ das Salz in der Suppe, der das neue, achte Album von Vollblutmusiker und Mensch Torsten Turinsky hörenswert, aber vor allen Dingen nahbar und unkompliziert macht.

© Dominique Dombert-Pelletier

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 5 Exemplare von Torsten Turinsky – „Ich komm zurück“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „TT“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ