soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
The Olympians – The Olympians The Olympians – The Olympians
4
The Olympians – The Olympians (Other Hand Music/Daptone Records/Groove Attack) The Olympians, das Brainchild des New Yorker Masterminds Tony Pazner, den wir im SOUL... The Olympians – The Olympians

The Olympians – The Olympians (Other Hand Music/Daptone Records/Groove Attack)

The Olympians, das Brainchild des New Yorker Masterminds Tony Pazner, den wir im SOUL TRAIN durch seine Zusammenarbeit mit Lee Fields in bester Erinnerung haben, gründete sich während der olympischen Spiele 2008 in Peking – soviel zur Namensfindung des Projektes, der Band.

ST16_369_R_THEOLYMPIANS_2910Die Inspiration für ein vollständiges Album nach einem ersten Achtungserfolg mit diversen Singles erfolgte nach Aussage der mitgelieferten Presseinfo durch eine Art Traum, Vision, mit der sich Pazner vor einiger Zeit in Griechenland konfrontiert sah. Zurück in New York scharte Tony so die Elite an Daptone Records-Musikern sowie erstklassiges Aufnahmeequipment um sich, was die Geburtsstunde des ersten abendfüllenden Albums von The Olympians sein sollte: das selbst betitelte, erste Set war geboren.

Gemeinsam mit den Daptone Records- und Big Crown Records-Lichtgestalten Thomas Brenneck (an ihm kommt derzeit kein handgemachtes Album mit Zeitgeist aus New York City vorbei) und Leon Michels sowie Nicholas Movshon, Homer Steinweiss, Michael Leonhart, Aaron Johnson und Evan Pazner gelingt ihnen auf „The Olympians“ ein instrumentaler Soul-Schmelz, der retrospektive Seventies-Momente ebenso in seinen Sound einbezieht wie voluminöse Tower Of Power-Eckdaten, psychedelische Rock-Momente und eine fast Kinofilmähnlichen Orchestralmusikwut, die immer wieder Spannungsmomente hervorruft, welche scheinbar durch die gestrenge Schule von Dave Grusin oder Lalo Schifrin gegangen sind – der SOUL TRAIN berichtete immer wieder über alle vorab genannten.

Intime Soul-, Funk- und Fusion-Momente scheinen sich scheinbar leicht und spielerisch abzuwechseln mit dem konzeptionellen Sound des Phillysoul, des Salsoul oder von Blaxploitation 4.0 – alles ausgewogen zwischen konkreten Midtempos, Streicherdurchzogenen Uptempos und atmosphärisch unheimlich gut gemachten Slow Jams, welche das beste aus retrospektiver Liebe für das schönste Musikgenre überhaupt – Soul – und den handgemachten, unglaublich angesagten Retro-Soul – Deep Funk – wie er eben nur aus New York City und von Daptone Records und Big Crown Records kommen kann, bündelt.

„The Olympians“ von dem Instrumental Magic-Soul-Projekt gleichen Namens erspielt sich die SOUL TRAIN HOT TIP-Krone analog, schlüssig und spannungsgeladen und erscheint selbstverständlich auch auf dem gerade in Deutschland immer breiter aufgestellten Vinyl-Format – cool.

© Michael Arens

VERLOSUNG!

ST16_369_R_THEOLYMPIANS_2910Der SOUL TRAIN verlost 3 Exemplare von The Olympians – „The Olympians“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Olympians“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ