soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
The NuH(u)ssel Orchestra – The Forest The NuH(u)ssel Orchestra – The Forest
4
The NuH(u)ssel Orchestra – The Forest (Unit Records/Membran) Das aus der Hamburger Waterkant stammende Orchester-Projekt The NuH(u)ssel Orchestra um Komponistin, Schlagzeugerin und Produzentin Wanja... The NuH(u)ssel Orchestra – The Forest

The NuH(u)ssel Orchestra – The Forest (Unit Records/Membran)

Das aus der Hamburger Waterkant stammende Orchester-Projekt The NuH(u)ssel Orchestra um Komponistin, Schlagzeugerin und Produzentin Wanja C. Hasselmann zeigt mit seinem neuen, zweiten Album „The Forest“, dass es in den fast fünf Jahren seines Bestehens alles andere als ignorant durch die Welt des achtsamen Jazz und der elektronisch getriebenen Grooves, Vibes, Interpretationssphären und Kopfwelten geht, dem 2017er Debütalbum „First Things First“ inklusive (der SOUL TRAIN berichtete).

Dabei spielt mindestens die gedankliche Beschäftigung mit allen möglichen Seitenarmen des Jazzgenres eine ebenso große Rolle wie die Verwertung von Idealen aus Soul, Funk, Klassik und Pop und Rock sowie nicht zuletzt Hip Hop, was den Sound von „The Forest“ tatsächlich einzigartig werden lässt, sowohl in der Stilvermischung bzw. Stilverwischung als auch in der orchestralen Herangehens- und Sichtweise des Projektes.

Glaubt man der mitgelieferten Presseinfo wurde das Album in einer fünftägigen Session mit immerhin 38 Musikern aus zwölf Nationen aufgenommen, was „The Forest“ von The NuH(u)ssel Orchestra einen sehr unvorhersehbaren, vollmundigen, runden und regelrecht fulminanten, mit aller möglichen musikalischen und technischen Raffinesse bestückten Sound gibt, der neben den bereits genannten Zutaten genauso gut von Dingen wie der so genannten Weltmusik lebt wie er Deutschrap atmet oder orchestrale Großmut ausspielt.

Deutschrapper Nico Suave ist deswegen und auch wegen der vielen stilistischen Zusammenführungen und den teils fast cineastischen Spannungsbögen einer der Gäste des Albums, ebenso die NHO Big Band sowie Alana Alexander – weitere Indizien für die Vielschichtigkeit von „The Forest“ von The NuH(u)ssel Orchestra (der SOUL TRAIN berichtete bereits mehrfach über alle vorab genannten).

Durchaus edel aufgemacht und vom Label Unit Records, Spezialist für hoch anspruchsvolle Jazz-Veröffentlichungen, kuriert, macht „The Forest“ von The NuH(u)ssel Orchestra keine Gefangenen und lädt unmittelbar ein, nach dem letzten Song „Vortex“ mit der NHO Big Band direkt wieder zur „Overture“ des Anfangs zurückzukehren – wiederholtes Hören ist also gewünscht und gerade aufgrund des hohen Potentials des Longplayers, Kopfwelten zu kreieren, unbedingt geboten.

„The Forest“ von The NuH(u)ssel Orchestra ist ein anspruchsvolles, tiefes aber auch elegantes, mitunter cool nach vorne groovendes, mal in sich gekehrtes Album eines Orchester-Projektes geworden, dem man fast alles zutraut – recht so.

© Holger S. Jansen

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 5 Exemplare von The NuH(u)ssel Orchestra – „The Forest“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Forest“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ