soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Taxi Wars – Artificial Horizon Taxi Wars – Artificial Horizon
3.5
Taxi Wars – Artificial Horizon (Sdban Ultra Records/Rough Trade) Taxi Wars, bestehend aus Mastermind Tom Barman sowie Robin Verheyen (Saxofon), Nicolas Thys (Bass) und... Taxi Wars – Artificial Horizon

Taxi Wars – Artificial Horizon (Sdban Ultra Records/Rough Trade)

Taxi Wars, bestehend aus Mastermind Tom Barman sowie Robin Verheyen (Saxofon), Nicolas Thys (Bass) und Antoine Pierre (Schlagzeug), veröffentlichen mit „Artificial Horizon“ ihr neues Album, das retrospektive Hip Hop-Bestandteile der Achtziger Jahre mit einer Struktur aus zeitgenössischem Jazz kreuzt (der SOUL TRAIN berichtete).

Wenn Kreativität auf Raffinesse und Intelligenz und auf echtes Vollblutmusikerherz trifft, sind die zehn Titel von „Artificial Horizon“ von Taxi Wars nicht weit. „Energie geladene Songs mit eindringlichen Texten“ wird der Inhalt, werden die Songs von „Artificial Horizon“, erschienen auf dem belgischen Sdban Ultra Records-Label, in der Presseinfo beschrieben und meinen auch die Miteinflussnahme diverser Strömungen des Jazz von Mainstream über Fusion und sogar Free Jazz und Bebop bis zu avantgardistischen, teils mutigen Soundexperimenten mit stetigem Groove, welche das Werk umso wiedererkennbarer machen.

Harmonien und Melodien sorgen zugleich intelligent und raffiniert für die notwendige Kommunikation zwischen den einzelnen Titeln, so dass durchaus ein ganzheitliches Albumbildnis entsteht, das dem eines klassischen Konzeptalbums durchaus nahe steht.

„Eine Mischung aus Lyrik, Poesie und Jazz mit rockiger Intensität“ ist eine weiterer dieser Beschreibungen, die in der Presseinfo herangezogen wird, „Artificial Horizon“ von Taxi Wars zu definieren – recht so. Freilich spielt hier der Rap, der stets achtsame, sehr eigene Sprechgesang, eine tragende Rolle, der das Album ungewöhnlich und andersartig macht, zugleich für textlichen und damit inhaltlichen Tiefgang sorgt und sogar zumeist gefühlte Spuren von Soul oder Funk in den Kontext gibt – Taxi Wars machen sich mitunter zumindest auf gefühlter Ebene sogar auf, innovative Sounds mit Musik-Strukturen aus Pop und Rock zu paaren – Avantgarde in Rein- und Reimform.

„Artificial Horizon“ von Taxi Wars begeistert, kann zugleich keine unbestiegenen musikalischen oder musikkulturellen Berge versetzen, hat aber auch nicht diese Attitüde und kann so das Verlangen nach einem wunderbaren, herzhaften, lebendigen und erfüllenden, zeitgenössischen Jazz-Album mit retrospektiver Rap-Anmut mehr als erfüllen, auch, wenn der zusammenfassende Sound des Sets durchaus ein offenes Ohr sowie eine Affinität mit Jazz sowie Hip Hop gleichermaßen einfordert.

soultrainonline.de präsentiert Taxi Wars Live!
28.10.2019 Köln, Luxor
06.11.2019 Berlin, Lido
Alle Angaben sind ohne Gewähr!

Der SOUL TRAIN @ soultrainonline.de wünscht viel Spaß mit Taxi Wars – Live sowie mit „Artificial Horizon“!

© Holger S. Jansen

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 3 Exemplare von Taxi Wars – „Artificial Horizon“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Taxi“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ