soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Tanika Charles – The Gumption Tanika Charles – The Gumption
4
Tanika Charles – The Gumption (Record Kicks/Groove Attack) „The Gumption“ (der Kaugummi) lautet der verspielte Titel des neuen Albums der kanadischen Soul- und Deep... Tanika Charles – The Gumption

Tanika Charles – The Gumption (Record Kicks/Groove Attack)

„The Gumption“ (der Kaugummi) lautet der verspielte Titel des neuen Albums der kanadischen Soul- und Deep Funk-Sängerin Tanika Charles, über die wir im SOUL TRAIN bereits einige male berichteten.

Seit und mit ihrem Album-Erstling „Soul Run“ 2016 hat sich Tanika einen Namen als eindeutig zu identifizierende Stimme im Firmament um das Deep Funk-Genre gemacht und spielt ihre zwischenzeitlich gewonnene Souveränität auf ihrem neuen Set „The Gumption“ durchzugsstark aus.

Produziert von, unter anderem, DJ Kemo (unter anderem The Rascalz), Chin Injeti (Eminem, Drake, u.a.) und Daniel Lee (unter anderem Hooded Fang und Phedre), allesamt entsprechend routinierte Größen nordamerikanischer Black Music-Kultur (der SOUL TRAIN berichtete über alle genannten) stellt das Werk zwar Tanika Charles‚ Stimme in den Vordergrund, sorgt jedoch dafür, dass der musikalische Teppich, auf dem Charles elegant und erdig zugleich stolziert, ein bewegter, authentischer und direkter ist, der sich, typisch für Deep Funk, immer wieder zurückdreht in bewegtere Soul-Momente, die mitreißen und Herz und Seele aber auch das Fußwippen gleichermaßen ansprechen.

Die sensibel und achtsam eingesetzte Kopfstimme der Tanika Charles erinnert dabei fast durchgängig an, ältere SOUL TRAIN-Leser werden sich gerne zurückerinnern, die großartige Dee C. Lee, die ihren Soul gerne hingehaucht denn voluminös hinausgeschrieen hat – eine Wohltat.

„The Gumption“ ist dabei abwechslungsreich und beherbergt ein Dutzend Titel (CD – das Album erscheint selbstverständlich und ganz typisch für das zuständige italienische Record Kicks-Label – der SOUL TRAIN berichtete), denen man am Ende einmal mehr lauschen möchte – gibt es ein schöneres Kompliment für ein Album?!

Ebenfalls fällt auf, dass Tanika Charles sich immer mal wieder aus dem angestammten Rahmen des Deep Funk heraustraut und tatsächlich in jazzige oder bluesige Black Music-Gefilde, aber auch in schieren Rhythm and Blues hineinschnuppert, was der Klangfarbe von „The Gumption“ absolut zuarbeitet und diese schlichtweg breiter aufstellt: Von Tanika Charles wird noch einiges zu erwarten sein, so viel steht fest, da ist das groovige und wohlig eingesungene „The Gumption“ gerade erst der Anfang…

© Michael Arens

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 5 Exemplare von Tanika Charles – „The Gumption“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Tanika“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ