soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Tabansi Studio Band – Mu’sen Sofoa / Wakar Alhazai Kano Tabansi Studio Band – Mu’sen Sofoa / Wakar Alhazai Kano
4
Tabansi Studio Band – Mu’sen Sofoa / Wakar Alhazai Kano (Reissues) (BBE Music/The Orchard/Membran) Wie sehr die Tabansi Gold-Reihe von BBE Music mit Reissues... Tabansi Studio Band – Mu’sen Sofoa / Wakar Alhazai Kano

Tabansi Studio Band – Mu’sen Sofoa / Wakar Alhazai Kano (Reissues) (BBE Music/The Orchard/Membran)

Wie sehr die Tabansi Gold-Reihe von BBE Music mit Reissues aus dem Archiv von Tabansi Records von Joe Tabansi, über die der SOUL TRAIN @ soultrainonline.de immer wieder berichteten, mit seinem Output ins Detail geht, wird klar mit der neuesten Reissue des Labels: Gleich zwei Alben der Tabansi Studio Band aus Nigeria mit den Titeln „Mu’sen Sofoa“ sowie „Wakar Alhazai Kano“ werden hier in neuer Aufmachung, optisch, haptisch und technisch, auf einen Silberling verbracht.

Die überaus raren Alben werden hier gebündelt in einen wunderbar gestalteten, mit Infotainment im inkludierten Booklet angehäuften und mit großartiger Optik und Haptik bestückten Longplayer, der ebenfalls und selbstverständlich auch auf Vinyl erhältlich ist und in neu abgemischter Form dazu verwendet wird, den von Afro Beat-Legende Fela Anikulapo Kuti, über den wir im SOUL TRAIN unzählige male berichteten, einst inthronisierten Highlights von Afro Beat und High Life nachzueifern und letztlich zu huldigen.

So gesehen ist die schier stilistische Freiheit der beiden Tabansi Studio Band-Alben, hier auf eine CD verbracht und mit insgesamt nur vier Titeln bestückt, die jeweils deutlich über dem Afro Beat-Genreüblichen Zehn Minuten-Limit liegen, eine sehr genussvolle und freilaufende und für unsere Ohren nachwievor neue Hörexplosion, auch, wenn die Alben aus dem Jahrzehntwechsel Siebziger und Achtziger Jahre des letzten Jahrhunderts durchaus authentische, erdverbundene und ernsthafte, wunderbare Beats und westafrikanische Folklore mit auf den Weg nehmen, die jeden Black Music-Interessierten, insbesondere jene, denen die afrikanischen Wurzeln des Genres eine retrospektive, kultureller Speerspitze sind, mehr als ansprechen dürfte.

Das Erlebnis, sich der Musik des achtsam rekonstruierten Tabansi Studio Band-Doppel-Reissue-Albums hinzugeben, schadet es zugleich keinesfalls, die im Booklet inkludierten Liner Notes von, einmal mehr, John Armstrong (der SOUL TRAIN berichtete), der die Tabansi Studio Band „West Africa’s answer to Motown’s Funk Brothers“ nennt, Musikbegleitend mit ins kulturelle Erlebnis einzuflechten, so dass auch diese Reissue der Tabansi Gold/BBE Africa-Reihe auf BBE Music in erster Linie eine Musikbiografische, Musikkulturelle Lehrstunde in Sachen Afro Beat und High Life und westafrikanischen Rhythmen überhaupt sowie letztlich auch den Wurzeln afrikanischem Funk- und Soul-Verständnisses ist – recht so.

© Dr. Chuck

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 3 Exemplare von Tabansi Studio Band – „Mu’sen Sofoa / Wakar Alhazai Kano“ (Reissues) (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Tabansi“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ