Sugaray Rayford – The World That We Live In Sugaray Rayford – The World That We Live In
4
Sugaray Rayford – The World That We Live In (Blind Faith Records/Cargo Records/Groove Attack) Die stimmliche Urgewalt eines James Brown trifft bei Sugaray Rayford... Sugaray Rayford – The World That We Live In

Sugaray Rayford – The World That We Live In (Blind Faith Records/Cargo Records/Groove Attack)

Die stimmliche Urgewalt eines James Brown trifft bei Sugaray Rayford auf Deep Funk, Gospel und Blues der erdigsten Sorte (der SOUL TRAIN berichtete mehrfach über Rayford und selbstverständlich über den Godfather Of Soul James Brown).

ST17_241_R_SUGARAYRAYFORD_0209Was das neue Album von Sugaray Rayford dabei ein kerniges Alleinstellungsmerkmal verleiht, ist jedoch und erstaunlicher Weise nicht seine Stimme sondern das musikalische Konzept – das Herz und die Lunge von „The World That We Live In“.

Diese wurde durch den Italo-Deep Funker und leidenschaftlichen Blues-Fan Luca Sapio, über den wir im SOUL TRAIN ebenfalls bereits mehrfach berichteten, geschrieben und produziert, was den zehn Songs (CD – das Album erscheint selbstredend und ganz zeitgemäß auch auf Vinyl) diesen wunderbar eigenwilligen, zugleich alles andere als reaktionären oder gegen den Strich gebürsteten Charakter gibt: „The World That We Live In“ von Sugaray Rayford vereint retrospektive Soul-, Funk- und Blues-Momente und addiert ein merklich unbeschwertes, mitunter fast mediterranes Pop-Gefühl, das neben jener Erdverbundenheit große Sympathie und Nachvollziehbarkeit ausstrahlt.

Dass Rayford in Texas geboren wurde und seine musikalischen Wurzeln eigentlich im Gospel liegen, addiert zum hin- und mitreißenden Habitus des Albums, der durch die analogen Aufnahmetechniken Sapios noch verstärkt wirkt.

Seine Anfänge in Blues-Formationen wie den Urban Gypsys (das zweite „y“ ist KEIN Grammatikfehler) und Aunt Kizzy’s Boyz führten Sugaray Rayford von Kalifornien schließlich in die Hände von Deep Souler Luca Sapio, der ihm „The World That We Live In“ mit großem Nachhall auf dem Leib maßschneiderte – ein Glücksgriff.

Ausgewogene Tempi und coole, wohlig akzentuierte Jazz-Licks und eher zarte, leidenschaftliche Blaxploitation-Momente paaren sich immer wieder mit jenem speziellen, dezent unter dem Vorschlaghammer-Radar fliegenden Italo Deep Soul Luca Sapios, der sich bei aller Wucht und allem Zauber in der Stimme Rayfords hier als der heimliche Gewinner des „The World That We Live In“-Albums von Monsterstimme Sugaray Rayford herausstellt – mehr davon!

© Dr. Chuck

VERLOSUNG!

ST17_241_R_SUGARAYRAYFORD_0209Der SOUL TRAIN verlost 5 Exemplare von Sugaray Rayford – „The World That We Live In“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Ray“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ