soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Steve Hicks – A Thing Made Of Rags Steve Hicks – A Thing Made Of Rags
4
Steve Hicks – A Thing Made Of Rags (Acoustic Music/Rough Trade) Viel zu selten beschäftigt sich ein Künstler, ein Musiker, ein Liedermacher, in Deutschland... Steve Hicks – A Thing Made Of Rags

Steve Hicks – A Thing Made Of Rags (Acoustic Music/Rough Trade)

Viel zu selten beschäftigt sich ein Künstler, ein Musiker, ein Liedermacher, in Deutschland mit dem lange viel zu stiefmütterlich behandelten Ragtime-Genre.

ST16_418_R_STEVEHICKS_3011Steve Hicks (der SOUL TRAIN berichtete) ist da die viel zitierte Ausnahme: Bereits sein letztes Album „The Rag Trade“ befasste sich mit dem Ur-Amerikanischen Jazz-Subgenre, wobei man gleich klar haben sollte, dass man sich nicht prophetisch und präzise an die stilistische Vorgabe Ragtime zu halten hat, sondern Ragtime nur der Kern der Gefühlswelt der fliegenden Gitarre des Spiels des Steve Hicks, der übrigens auch seine eigenen Gitarren baut, ist.

Der Brite setzt auf seinem neuen Longplayer mit dem süffisanten, doppelbödigen Titel „A Thing Made Of Rags“ auf einen unterhaltsamen, scheinbar schier unterhaltsamen Fluss und lässt seine Gitarre über Kompositionen von Johannes Brahms, Duke Ellington, Raymond Birch, Willie Smith, Rodgers & Hart oder sogar Led Zeppelin und dem Gralshüter US-Amerikanischer Ragtime-Befindlichkeiten, Scott Joplin (der SOUL TRAIN berichtete immer wieder über alle vorab genannten), gleiten, als wäre es die einfachste und selbstverständlichste Sache überhaupt.

Fingerpicking-Style und beflügelte Akustik-Akkorde geben dem von Acoustic Music-Ziehvater Peter Finger (der SOUL TRAIN berichtete) in Osnabrück produzierten und aufgenommenen Werk eine sehr lebendige, wahrhaftige, erdige und nachvollziehbare Substanz und geben „A Thing Made Of Rags“ seine immer wieder auch selbstironische Anmutung, die ebenso wie sein Hauptprotagonist Steve Hicks schlicht und ergreifend immense Sympathie ausstrahlt.

„A Thing Made Of Rags“ von Steve Hicks gibt erst gar nicht vor, musikalische, kompositorische oder künstlerische Berge versetzen zu wollen, es verquickt lediglich Ragtime-Themen mit der Feingeistlichkeit akustischer Gitarrenmusik, der dankbaren, geschichtlichen Vielfalt des Great American Songbook und dem Wissen, dass die vermeintlich einfachen Töne in der Regel doch und immer wieder die besten sind.

© Holger S. Jansen

VERLOSUNG!

ST16_418_R_STEVEHICKS_3011Der SOUL TRAIN verlost 5 Exemplare von Steve Hicks – „A Thing Made Of Rags“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Ragtime“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ