soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Shakatak – Live: 40th Anniversary Tour 2020! Shakatak – Live: 40th Anniversary Tour 2020!
4
Aktuelles Album: Shakatak – In The Blue Zone (Secret Records/Rough Trade) Ebenfalls erhältlich: Beatifik – The Long Drive Home (Secret Records/Rough Trade) Shakatak servieren... Shakatak – Live: 40th Anniversary Tour 2020!

Aktuelles Album: Shakatak – In The Blue Zone (Secret Records/Rough Trade)
Ebenfalls erhältlich: Beatifik – The Long Drive Home (Secret Records/Rough Trade)

Shakatak servieren zum 40-jährigen Band-Bestehen mit „In The Blue Zone“ einen betont frischen Cocktail ihres melodiösen Mixes aus Pop, Jazz, Soul und Funk mit niemand geringerem als Über-Trompeter Till Brönner als Gast – der SOUL TRAIN @ soultrainonline.de berichtete immer wieder über Shakatak als auch über Till Brönner.

Shakatak (George Anderson, Bill Sharpe, Jill Saward, Roger Odell) (Photo © Nick Redman)

Große Ereignisse werfen zugleich ihre Schatten voraus. Bei Shakatak ist dies eben dieses brillante, neue Studio-Album, aus dem sie während ihrer kommenden, ausgedehnten Deutschland-Tour im April und Mai dieses Jahres anlässlich ihres 40-jährigen Jubiläums diverse Titel Live präsentieren werden!

Bekannt wurde die britische Soul-, Jazz-, Funk- und Pop-Formation in den Achtziger Jahren durch Hits wie „Easier Said Than Done“, „Night Birds“, „Invitations“ oder und vor allen Dingen „Down On The Street“. Diesen folgte die erfolgreiche Single „Day By Day“, ein Duett mit dem unvergessenen Al Jarreau (der SOUL TRAIN berichtete) sowie der Clubtaugliche Charts-Stürmer „Mr. Manic & Sister Cool“.

Für das neue Album „In The Blue Zone“ (Secret Records/Rough Trade) haben Shakatak ihren melodiösen, radiofreundlichen, teils instrumentalen Soft-Sound zeitgemäß aktualisiert. Die musikalische Frischzellenkur, der sich die Gründungsmitglieder Jill Saward (Leadgesang), George Anderson (Bass) und Roger Odell (Schlagzeug) um den tonangebenden Pianisten und Keyboarder Bill Sharpe unterzogen haben, entstand unter Mitwirkung einiger renommierter Gäste, allen voran und wie bereits erwähnt Till Brönner. Der deutsche Trompeter und Sänger wirkte bei „Ready To Take A Chance“, einem der immerhin 14, überragend gut arrangierten, emotionalen und gut durchstrukturierten Songs mit.

Aktuelles Album: Shakatak – In The Blue Zone (Secret Records/Rough Trade)

Außerdem nehmen an ihrem immerhin 30. Longplayer (!) teil: Saxofonist Derek Nash (Jools Hollands Rhythm & Blues Orchestra), Trompeter Sid Gould (Incognito, Bloc Party) und die Londoner Jazzsängerin Liane Carroll (Paul McCartney), allesamt gute, alte Bekannte in Deutschlands Soul Musik-Magazin Nummer 1 – dem SOUL TRAIN @ soultrainonline.de!

Dass sich die einzelnen Shakatak-Mitglieder immer wieder auch in diversen Seiten- und Solo-Projekten gegenseitig unterstützen, zeigt nicht nur Bassist George Anderson sondern auch Roger Odell, dessen Beatifik-Formation sich seit etlichen Jahren auch um den Nachwuchs bemüht und wieder tiefer in die klanglichen Welten von Jazz Fusion, in den Vorwärtsschritt von Funk, aber auch in schier instrumentale Black Music-Schönheit und Pop-Ästhetik eintaucht.

Letztes Jahr veröffentlichte Beatifik so mit „The Long Drive Home“ (Secret Records/Rough Trade) ein Album voller dahingleitendem Black Music-Wunder, geschrieben und produziert von Roger Odell und mit einer Gästeliste, die unter anderem Shakatak-Urgestein Keith Winter, Perkussionist Snowboy, Sängerin Jacqui Hicks oder aber Roger Odells Sohn Jamie Odell umfasst (einmal mehr: der SOUL TRAIN berichtete vielfach über alle genannten).

Ebenfalls erhältlich: Beatifik – The Long Drive Home (Secret Records/Rough Trade)

Mit Beatifik als eigenständige Band und dem neuen, insgesamt dritten Beatifik-Album „The Long Drive Home“ nimmt Roger Odell zugleich Shakatak absolut keine Butter vom Brot, arbeiten beide Formationen doch Hand in Hand – Anteile daran werden sicherlich auch in die anstehende 40th Anniversary Tour 2020 von Shakatak einfließen, auch, wenn der Fokus der Live-Tour durch Deutschland sicher auf den großen und kleinen Klassikern von Shakatak liegen dürfte.

Zurück also zu den angekündigten Live-Terminen von Shakatak: Die 1980 gegründete Band kann für das Live-Programm jener gut 90-minütigen Auftritte ihrer „40th Anniversary Tour 2020“ (Tickets: € 22 bis € 29 im VVK) aus dem Vollen schöpfen und zeigt, warum sie über vier Jahrzehnte hinweg international Live derart konstant gefragt ist. Besucher ihrer Shows werden bestätigen können, was im Magazin des weltberühmten Londoner Ronnie Scott’s Club zu lesen war: „Shakataks Musik funkelt auch heute noch genau so wie damals, als man sie zum ersten Mal gehört hat. Diese Formation ist nicht bloß eine Band, ihre Songs liefern auch den Soundtrack zum Leben vieler Menschen.“

Shakatak (George Anderson, Roger Odell, Jill Saward, Bill Sharpe) (Photo © Nick Redman)

soultrainonline.de präsentiert:
Shakatak – Live – 40th Anniversary Tour 2020!

22.04.20 Dortmund, Piano
23.04.20 Berlin, Quasimodo
24.04.20 Bad Salzuflen, Hotel Lippischer Hof
25.04.20 Düren, End-Art Fabrik
26.04.20 Hamburg, Nochtspeicher
27.04.20 Bremen, Meisenfrei
28.04.20 Bonn, Harmonie
30.04.20 Augsburg, Spectrum
01.05.20 Stuttgart, Im Wizemann (Club)
02.05.20 Schwetzingen, Alte Wollfabrik

Alle Angaben sind ohne Gewähr!

© thk/Michael Arens

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 5 Exemplare von Shakatak – „In The Blue Zone“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Shakatak“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ