soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Raul Midón – Bad Ass And Blind Raul Midón – Bad Ass And Blind
4
Raul Midón – Bad Ass And Blind (Artistry Music/Mack Avenue Records/In-Akustik) „Bad Ass And Blind“ ist Raul Midóns mittlerweile neuntes Studioalbum. In Eigenregie geschrieben... Raul Midón – Bad Ass And Blind

Raul Midón – Bad Ass And Blind (Artistry Music/Mack Avenue Records/In-Akustik)

„Bad Ass And Blind“ ist Raul Midóns mittlerweile neuntes Studioalbum.

In Eigenregie geschrieben (von Steve Millers „Fly Like An Eagle“ abgesehen) und produziert macht sich das Werk bereits im eigenen Titel mit großartigem Selbstbewusstsein breit und präsentiert den Hauptprotagonisten, den wir im SOUL TRAIN, ob nun per Tourpräsentation, Review oder Interview, immer wieder im Fokus hatten, in allerbester spielerischer, gesangestechnischer und künstlerischer Bestform.

ST17_092_R_RAULMIDON_0804Musikalisch ist Midón mittlerweile fest im eigenen, stilistischen Kosmos angesiedelt, der sich elegant und freilaufend irgendwo zwischen Al Jarreau, Bobby McFerrin, Fourplay, George Benson, Sixto Rodriguez, Take 6 und Manhattan Transfer (der SOUL TRAIN berichtete immer wieder über alle genannten) eingeschossen, und, die Fangemeinde wird mit der Zunge schnalzen, dort festgesetzt hat: Raul Midóns Musik – Stimme, Gitarrenspiel und das musikalische Zusammenlaufen seines Allroundtalentes – ist ein gelebtes Alleinstellungsmerkmal, das auch bei jenen, denen er noch nicht so stark im Ohr und im Herzen liegt, Zuspruch finden wird.

Jazzy, folky, soulig, ruhig und sauber, erdig und beseelt und tief bis in die entlegendsten, eklektischsten und selbstironischsten Untiefen schwimmt Raul Midón bei „Bad Ass And Blind“ mit dem selbstgesteuerten Strom und agiert so leidenschaftlich, liebevoll und achtsam, dass es immer wieder entschleunigte Ruhepausen braucht und gibt, den Kunststurm des Herrn Midón – ganz Cover-Artwork – herunterzuholen, wie es etwa beim traumhaft schönen Akustik-Monstertrack „Jack (Robert Lorick)“ der Fall ist.

„Ich habe meine ganz eigene Produktionsästhetik und fühle mich frei, meiner Muse zu folgen, egal, ob es Latin, oder Rock oder Jazz ist.“ seziert Raul Midón den Stand seiner künstlerischen Herangehens- und Arbeitsweise im mitgelieferten Pressetext der zuständigen Plattenfirma Mack Avenue Records (in Deutschland vermarktet von In-Akustik) und resümiert: „Heutzutage sind meine Platten absolut MEINE, und die Möglichkeiten sind so inspirierend, dass ich meine Fans mit auf die Reise nehmen möchte – sie werden die Freiheit hören, die ich fühle!“.

Das wie üblich bei Raul Midón hochwertig gestaltete Äußere des neuen Albums „Bad Ass And Blind“ (CD) wurde auch gleich mit den Liedtexten zu den elf Songs des Longplayers bestückt – recht so.

Raul Midón und sein neues Album „Bad Ass And Blind“ begeistern auf jeder Ebene des musikalischen, künstlerischen Empfindens – Black Music mit Herz und Seele aus der Hexenküche eines der erstaunlichsten Talente unserer Zeit.

© Lex

VERLOSUNG!

ST17_092_R_RAULMIDON_0804Der SOUL TRAIN verlost 5 Exemplare von Raul Midón – „Bad Ass And Blind“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Raul“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ