soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Ralf Frohnhöfer Jazz Ensemble – Blaupunkt Ralf Frohnhöfer Jazz Ensemble – Blaupunkt
4
Ralf Frohnhöfer Jazz Ensemble – Blaupunkt (Rodenstein Records/MVH) Ralf Frohnhöfer, Tenorsaxofonist aus Mainz, legt mit „Blaupunkt“ ein Albumdebüt vor, das in seiner schieren musikalischen... Ralf Frohnhöfer Jazz Ensemble – Blaupunkt

Ralf Frohnhöfer Jazz Ensemble – Blaupunkt (Rodenstein Records/MVH)

Ralf Frohnhöfer, Tenorsaxofonist aus Mainz, legt mit „Blaupunkt“ ein Albumdebüt vor, das in seiner schieren musikalischen Schönheit noch lange nachschwingt.

Mit authentischer Ruhe und fast besinnlichem Schritt spielt Frohnhöfer und sein behutsam dahingleitendes Ensemble hier zeitgenössische Jazz-Ideen in und mit fast symphonischer Eleganz und zeigt neun selbstproduzierte Songs lang, dass gut gemachte, intelligente, gradlinige Jazz-Arbeit nicht immer verkopft und auf Biegen und Brechen avantgardistisch oder Bebhophaft sein muss.

In mitgelieferten Booklet des Albums (der CD), erschienen übrigens beim renommierten Rodenstein Records-Label von Saxofonist Olaf Schönborn (der SOUL TRAIN berichtete), kommentiert Ralf Frohnhöfer das Album als Ganzes, die Ideen und Philosophen sowie die Entstehung – die Musik – und gibt so einen Einblick in die Seelenwelt eines behutsam agierenden Vollblutmusikers, der verstanden hat, dass raffinierte, offenherzige, emotionale Jazz-Musik, in die man seine Hände, Zähne, Köpfe und Ohren graben kann, weder vermeintlichen Zeitgeist noch irgendeine aufgesetzte Attitüde braucht, um auf ganz organische Art und Weise schlicht und ergreifend zu funktionieren.

„Blaupunkt“ des Ralf Frohnhöfer Jazz Ensembles lebt und profitiert auch durch seine wunderbar, im angenehmsten Sinne des Wortes, „altmodische“ Ästhetik, welche sich nicht nur im Albumtitel und in der Optik des Albums widerspiegelt, sondern auch im handfesten, Ohren- und Herzerwärmenden Musikgemenge des Jazz Ensembles, allen voran Pianist Volker Engelberth sowie Schlagzeuger Axel Pape, Bassist Ralf Cetto sowie Holz- und Blechbläser Malte Dürrschnabel, Bastian Stein und Benjamin Steil.

„Blaupunkt“, das erste abendfüllende, elegante aber absolut nicht überproduzierte Album des Ralf Frohnhöfer Jazz Ensembles, ist die längst überfällige Quintessenz aus allem, was wir in Mitteleuropa an Jazz kennen-, lieben- und hörengelernt haben: Jazz, wie er sein sollte, Melodie und Harmonie und der unbedingte Wille zur luftigen Lücke und damit zu Intimität und unvoreingenommener Besinnlichkeit inklusive.

© Holger S. Jansen

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 5 Exemplare von Ralf Frohnhöfer Jazz Ensemble – „Blaupunkt“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Blaupunkt“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ