soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
No Square Jazz Quartet – Bad Bus No Square Jazz Quartet – Bad Bus
4
No Square Jazz Quartet – Bad Bus (Brambus Records/Membran) Es ist mittlerweile fast ein viertel Jahrhundert her, seit Bassist André Hahne 1994 das No... No Square Jazz Quartet – Bad Bus

No Square Jazz Quartet – Bad Bus (Brambus Records/Membran)

Es ist mittlerweile fast ein viertel Jahrhundert her, seit Bassist André Hahne 1994 das No Square Jazz Quartet gründete – der SOUL TRAIN berichtete.

Nun erscheint mit „Bad Bus“ bereits ihr zehntes Album, welches alleine in seiner Lebendigkeit die schiere Relevanz und nachwievor ungebremste Spielfreude des Jazz-Vierers wunderbar und eindrucksvoll, aber eben auch federleicht, fast gleitend, bebildert.

Schlagzeuger Lionel Friedli, Pianist Michael Haudenschild und nicht zuletzt Saxofonist Matthieu Durmarque haben das Album gemeinsam mit Mastermind Hahne in ihrer Schweizer Heimat aufgenommen, was die seelenruhige Intensität des Sets und seine, bei allem Platz für Improvisationen, Soli und Ecken und Kanten sowie dem notwendigen Raum zum Atmen, gut durchorganisierte, selbstbewusste Struktur nachdrücklich erklärt, sogar erzählt.

Der „Bad Bus“ kommt mit Vollgas, aber ohne vom Kurs zu schlingern oder gar abzukommen, beschleunigt mit behaglichem Vordrall und bremst immer genau dann, wenn es das menschliche, auch Jazz-ungeschulte Ohr, es einfordert – schöne Sache.

Stilistisch pendelt all das frei und unbeschwert im Klangraum zwischen Mainstream Jazz, Fusion und anspruchsvollen Anleihen bei Bebop und sonstweder Jazz-Geschichte.

Melodien und Harmonien kann „Bad Bus“ des No Square Jazz Quartet, das vom schieren Cover-Artwork zunächst wie ein Reggae- older doch zumindest irgendwie geartetes Weltmusik-Album anmutet, tatsächlich aber eher Stimmung für den unkomplizierten und überaus charmanten Jazz-Sound des Werkes macht, dabei ebenso wie die Verquickung von Moderne und Retrospektive und setzt so eine wunderbar erdverbundene und in der Regel nachvollziehbare Energie frei, die André Hahne in der mitgelieferten Presseinfo so beschreibt: „Die ursprüngliche Idee war, einen lebendigen und Energiegeladenen Jazz zu entwickeln. Unsere Musik entwickelt sich gemeinsam und jedes Mitglied der Gruppe kann sich gleichermaßen ausdrücken – was uns motiviert, motiviert uns zum leben.“

Dem als auch den zehn Eigenkompositionen des neuen, zehnten Albums des No Square Jazz Quartet gibt es wohl nichts hinzuzufügen – Hörenswert!

© Holger S. Jansen

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 3 Exemplare von No Square Jazz Quartet – „Bad Bus“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Bus“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ