soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Nina Attal – Pieces of Soul Nina Attal – Pieces of Soul
4
Nina Attal – Pieces of Soul (Zamora Label/Groove Attack) „Pieces of Soul“ ist bereits das vierte Album der französischen Sängerin, Komponistin und vor allen... Nina Attal – Pieces of Soul

Nina Attal – Pieces of Soul (Zamora Label/Groove Attack)

„Pieces of Soul“ ist bereits das vierte Album der französischen Sängerin, Komponistin und vor allen Dingen Gitarristin Nina Attal, über die wir im SOUL TRAIN @ soultrainonline.de seit ihrer Debüt-EP „Urgency“ 2009 immer wieder gerne berichteten und berichten (READ MORE).

Ganz dem Albumtitel verpflichtet bündelt Attal auf „Pieces of Soul“ ihr Talent als flimmernde E-Gitarristin und als lupenreine Neo Soul-Stimme zu einem eng miteinander verwobenen Songgebräu, das nicht mehr und nicht weniger als Soul als alles bündelnden Schirm anführt, seine eigene Identität auszuspielen.

SOUL TRAIN HOT TIP: Nina Attal – Pieces of Soul (Zamora Label/Groove Attack)

Zwar sind auch hier die für Nina Attal typischen Elemente aus Funk und Blues, aus Rhythm and Blues und Country & Western sowie aus Folk, Singer/Songwriter, Rock und Pop durchaus auch mal dominant vorhanden, jedoch bewahren sich die insgesamt 13 Titel des sehr ausgewogenen, ungemein unterhaltsamen und frischen Longplayers, der neben den üblichen Digital- und Streaming-Kanälen auch auf CD sowie auf dem unvermeidlichen Vinyl erscheint, einen schieren Soul vor, den man nicht nur nachhören, sondern insbesondere nachfühlen kann.

Nina Attal ist zugleich als ganzheitliche Musikkünstlerin hörbar erwachsener und gereifter geworden, was dem coolen „Pieces of Soul“ bei aller bewussten spielerischen Raffinesse einen zurückgelehnteren, weniger rastlosen Anstrich, als dies bei ihren bisherigen Alben der Fall war, gibt, der sich richtig gut und gesund anfühlt.

Komponiert von Nina Attal selbst steuerte Gunnar Ellwanger (Gunwood – der SOUL TRAIN berichtete) die Texte bei, die Nina Attals Persönlichkeit und ihre Geschichte unterfüttern und ihr vorab erwähntes Erwachsenwerden noch einmal deutlich nacharbeiten; einer großartigen Optik und Haptik samt beigefügten Songtexten inklusive.

Über allem strahlt schließlich das wunderbar sonnige, klare, unverbrauchte, aber nie oberflächliche, leidenschaftliche Organ der Nina Attal, das den starken, vor allen Dingen konzeptionell punktgenau funktionierenden Gesamteindruck, den das individuelle Soul- und Rock-Crossover-Werk namens „Pieces of Soul“ unwiderruflich hinterlässt, einmal mehr die Berechtigung gibt, ihm die SOUL TRAIN HOT TIP-Krone aufzusetzen: Nina Attal und „Pieces of Soul“ – nie war Soul so anders wie hier.

© Michael Arens

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 3 Exemplare von Nina Attal – „Pieces of Soul“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Nina“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ

Nina Attal – „Daughter“ (Official Music Video):