soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Nebula – Let It Burn / To The Center / Dos EPs (Reissues) Nebula – Let It Burn / To The Center / Dos EPs (Reissues)
3.5
Nebula – Let It Burn / To The Center / Dos EPs (Reissues) (Heavy Psych Sounds/Cargo Records) Nebula verbanden in ihrer Hoch-Zeit der späten... Nebula – Let It Burn / To The Center / Dos EPs (Reissues)

Nebula – Let It Burn / To The Center / Dos EPs (Reissues) (Heavy Psych Sounds/Cargo Records)

Nebula verbanden in ihrer Hoch-Zeit der späten Neunziger Jahre fulminanten Psychedelic Rock mit rüpelhaftem Blues-Schmerz und dem rollen uramerikanischer Südstaaten-Rock-Befindlichkeiten – der SOUL TRAIN berichtete.

Nebula – Let It Burn (Reissue) (Heavy Psych Sounds/Cargo Records)

Dem gegenwärtigen Hype in Sachen psychedelischer Musik überhaupt ist es wohl zu verdanken, dass nun eine kleine Werkschau in Form diverser Wiederveröffentlichungen Nebulas seitens des zuständigen, innovativen und im SOUL TRAIN immer wieder thematisierten Heavy Psych Sounds-Labels erschienen ist.

Nebula – To The Center (Reissue) (Heavy Psych Sounds/Cargo Records)

„Let It Burn“, das heftige Tempo-Album-Ungetüm von 1998 und das erdige, knarzige „To The Center“ aus dem Folgejahr 1999 sowie ihr wüstes „Dos EPs“-Kompilations-Set von 2002 stehen im Mittelpunkt der Nebula-Album-Wiederbelebung, welche die dicken Lagen aus wütenden Riffs sowie den oft nahe am skandieren gehaltene Gesang der Band ebenso und erneut vorstellt wie die rollenden Hardrock-Harmonien und die kratzigen, Punkdurchfluteten Melodieführungen voller Klasse und gleichzeitiger Zerrissenheit, die eben den unglaublich starken Charakter von Nebula einmal mehr sezieren.

Nebula – Dos EPs (Reissue) (Heavy Psych Sounds/Cargo Records)

Eine gefühlte Seelenverwandtschaft zum Rock der großen Psychedelica-Poeten wie Led Zeppelin oder der entfesselten Energie von AC/DC (der SOUL TRAIN berichtete) ist dabei als programmatisches Element ebenso Zeuge der Energie und der spielerischen Fulminanz von Nebula wie ihr nie ganz wegzusubtrahierender Sinn, unerwartete Sounds und ernüchternd umwerfende Grooves aller möglichen und unmöglichen Musikgenres als schieres Experiment in ihren Sound mit einzubringen – Nebula ist eben Nebula.

Dass den Reissues der Alben das Original-Cover-Artwork, welches die kongeniale Avantgarde-Sensibilität der Band unterstreicht, gleich mitgeliefert wurde, ist ebenfalls ein Glücksgriff der rotierenden Nebulas, die gerade in der Retrospektive und mit dem entsprechenden Rock- und Psychedelica- und Hardrock-Zeitgeist lebendiger denn je strahlen, schalten und walten.

Nebula

Dass die Nebula-Longplayer-Neuauflagen auch gleich als gleißende, teils transparente Vinyl-Varianten erhältlich sind, unterstreicht den (mittlerweile? – ich stelle das zur Diskussion…) wertigen Anspruch, der psychedelisch inspirierte Rock-Musik jeglicher Couleur seit je her hatte und gerade im Moment wieder hat – dank Bands wie Nebula und Labels wie Heavy Psych Sounds alles andere als eine Selbstverständlichkeit – Attacke!

© Matthias Johst

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 3 Nebula-CD-Pakete mit jeweils 3 CDs („Let It Burn“, „To The Center“ sowie „Dos EPs“) (CD)!
Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Nebula“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!
Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ