Mike & The Mechanics – Let Me Fly Mike & The Mechanics – Let Me Fly
3.5
Mike & The Mechanics – Let Me Fly (Michael Rutherford/BMG Rights Management/Warner) Genesis-Urgestein Mike Rutherford gründete Mike & The Mechanics vor über drei Jahrzehnten,... Mike & The Mechanics – Let Me Fly

Mike & The Mechanics – Let Me Fly (Michael Rutherford/BMG Rights Management/Warner)

Genesis-Urgestein Mike Rutherford gründete Mike & The Mechanics vor über drei Jahrzehnten, um seiner Leidenschaft für einen etwas breitentauglicheren Sound, der elegant und unbedingt harmonisch zwischen Pop, Rock und den melodischen Strukturen von Soul und Blues liegt, Ausdruck zu verleihen – der SOUL TRAIN berichtete bereits unzählige male über alle genannten.

ST17_150_R_MIKEANDTHEMECHANICS_1205Auch das mittlerweile achte Album von Mike & The Mechanics, „Let Me Fly“, liefert jenen bewährten Sound, den böse Zungen gerne als handgemachte Definition von Kuschelrock bezeichnen, der tatsächlich aber akkurat durchstrukturiert und mit Leben und eben den leisen Tönen des Musikerhandwerks angefüllt war und ist.

Unterstützt von den Stimmen von Andrew Roachford und Tim Howar (der SOUL TRAIN berichtete mehrfach über beide, besonders Roachford stand immer wieder im Fokus von Deutschlands Soul Musik-Magazin Nummer 1) entspricht das Dutzend Titel von „Let Me Fly“ (CD – das Album erscheint ganz zeitgemäß auch auf Vinyl) ganz der Soundtechnischen Tradition der nie in Stein gemeißelten, aber verlässlichen Mechanics-Ideologie und zollen sogar dem eigenen Sound Tribut: „The Letter“ klingt herrlich retrospektiv wie eine Neuanordnung der großen Mike & The Mechanics-Klassiker, die gemeinsam mit Soulstimmen Paul Carrack und Paul Young (einmal mehr: der SOUL TRAIN berichtete über beide) in der ersten glorreichen Phase der Band entstanden; „Silent Running (On Dangerous Ground)“ oder „All I Need Is A Miracle“ beispielsweise.

Ausgewogen arrangiert und elegant pendelnd zwischen Balladen, Midtempos und wenigen Uptempos und der wie üblich überschaubaren Akzentuierung durch spielerische Ecken und Kanten macht auch „Let Me Fly“, welches übrigens auch über hervorragende Optik und Haptik und Songtexte im mitgelieferten Booklet (CD) verfügt, eine traditionelle, alle Erwartungen an das neue, achte Album von Mike & The Mechanics erfüllende Figur, auch, wenn nun wieder die üblichen Kritiker die immergleichen Rufe nach weniger Stromlinienförmigkeit und mehr Biss einfordern werden.

© Oliver Gross

VERLOSUNG!

ST17_150_R_MIKEANDTHEMECHANICS_1205Der SOUL TRAIN verlost 3 Exemplare von Mike & The Mechanics – „Let Me Fly“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Fly“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ