Memum – Confidence Memum – Confidence
4
Memum – Confidence (Unperceived Records/Münest) Memum ist das Alter Ego von David Georgos, dem auf seinem zweiten Album „Confidence“ ein Gleichnis auf innere Ruhe... Memum – Confidence

Memum – Confidence (Unperceived Records/Münest)

Memum ist das Alter Ego von David Georgos, dem auf seinem zweiten Album „Confidence“ ein Gleichnis auf innere Ruhe und die Kraft des Momentes – des Musikmomentes – gelungen ist.

Alles ruht in sich selbst, wird nur mitgerissen vom roten Faden aus Ambient, Atmosphäre und Anmut, die sich schleichend und trotzend ihren Weg durch die gedämpften Sounds und Soundsphären von „Confidence“ bahnen – eine intensive Klangerfahrung, die derzeit seinesgleichen sucht.

„Ich spüre eine starke Verbindung zwischen der Schönheit und Komplexität von Pflanzen und der Vielzahl an menschlichen Emotionen, verwoben in ihren Zyklen, in ihrer Zerbrechlichkeit und gleichzeitigen Unverwüstlichkeit.“ zitiert die mitgelieferte Presseinfo Memum zu „Confidence“ und bestätigt die eingangs beschriebene Intensität und den starken Charakter, den das Album, Unperceived Records- und Münest-Label-typisch (die zuständigen Labels der Veröffentlichung) auch optisch ein absoluter Hochgenuss, als ganzheitlicher Kunstgenuss mit imposantem, introvertiertem Klangrahmen an den Tag sprenkelt,

Dass das Werk in all seiner instrumentalen, meditativen Anmutung auch gleich vier Sängerinnen mit im Angebot hat, ist so geschickt in das musikalische Verwirrspiel eingewoben, dass sich die Stimmen von Erin Lang, Anne Garner, Faira und Anna Marjamäki (der SOUL TRAIN berichtete) fast als Sphärentragendes Klangelement denn als menschliche Stimmen im Fluss von „Confidence“ auflösen.

David Georgos alias Memum, der das Album in Personalunion komponiert und produziert hat, ist merklich an der Intensität und der Schönheit von Musik gelegen und spricht somit den gefühlten, den emotionalen Teil des Menschen an, erst an zweiter Stelle jenen, der, gefiltert durch die akustische Aufnahme durch die Ohren, Musik mit dem Kopf verarbeitet, was „Confidence“ zu einem mit Nachhall beseelten Stück Instrumentalmusik samt inhaltlicher Relevanz inklusive Kopfkino-Potential macht, das sich übrigens auch optisch und im angemessen eleganten und eigenwilligen, aber trotzdem zurückgenommenen Artwork seine Intensität holt – schöne Sache.

© Jürgen Paulendorf

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 3 Exemplare von Memum – „Confidence“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Memum“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ