Maiorano – Glorious Days Maiorano – Glorious Days
4
Maiorano – Glorious Days (Off Label Records/Timezone) Wild und feist und im besten Sinne des Wortes schnörkellos prügelt sich das „Glorious Days“-Album von Maiorano,... Maiorano – Glorious Days

Maiorano – Glorious Days (Off Label Records/Timezone)

Wild und feist und im besten Sinne des Wortes schnörkellos prügelt sich das „Glorious Days“-Album von Maiorano, der Band von Frontmann und Namensgeber Alex Maiorano, nach vorne – der SOUL TRAIN berichtete bereits diverse male über Alex Maiorano (READ MORE).

Dass Maiorano auf „Glorious Days“ auf Musikgenregrenzen pfeifen und Rock’n’Roll mit Ska, Rhythm and Blues mit Punk, Surf mit Garage und Funk mit Rock Steady paaren, ist ein Glücksgriff, der das Album, selbstredend auch auf magischem Vinyl erhältlich, zu einem echten Ausnahmealbum macht, dessen Sound unzählige Assoziationen freisetzt und mich mitunter gar an die Post Punk-Bands der frühen Achtziger erinnert, an anderen Stellen Querverweise zu schieren Pop-Ska-Vehikeln derselben Ära herstellt – wunderbar.

Der Sound selbst ist bei all dem voluminös und wunderbar in der Magie des Momentes festgezurrt und wird von einem sensibel aufspielenden Band-Stelldichein begleitet, das dem Frontmann und seiner erdigen, angerauten Stimme pointiert und grobschlächtig zugleich zuarbeitet und diesem fetteste Bläsersätze Eins-zu-eins gegenüberstellt.

Dass „Glorious Days“ in der ewigen Stadt Rom unter der Federführung von Produzenten-Routinier Danilo Silvestri (der SOUL TRAIN berichtete) gemeinsam mit der Band aufgenommen wurde, spielt dabei allenfalls eine Fun Fact-Rolle und unterstreicht die herrliche Unvorhersehbarkeit von Maiorano und ihrem fulminanten, fast fliegenden „Glorious Days“, für dessen Genuss man gar nicht so ein freies Ohr, viel mehr ein offenes Herz haben sollte.

Sänger und Gitarrist Alex Maiorano, Schlagzeuger und Perkussionist Alessio D’Allessandro, Bassist Mark McInnes, Gitarrist Mick Del Grosso und nicht zuletzt die Bläsersektion, bestehend aus The Duke (Saxofon) und Mareike Hube (Trompete), alias Maiorano, lassen ihr neuestes Werk „Glorious Days“ mattglänzend leuchten und zeigen sich von ihrer leidenschaftlichsten Seite als Band aus Vollblutmusikern mit dem Herzen auf dem rechten Fleck und dem musikalischen Bewusstsein, dass die unperfekteste, unaufgeräumteste Momentaufnahme meistens der authentischste Zeitzeuge, der direkteste Song, ist – cool.

© Dr. Chuck

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 5 Exemplare von Maiorano – „Glorious Days“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Maiorano“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ