Various – Wild Life / Voo Doo Lou / Holy Smoke (KokoMojo Records/Broken Silence) Various – Wild Life / Voo Doo Lou / Holy Smoke (KokoMojo Records/Broken Silence)
4
Various – Wild Life And All About Love / Please Be My Voo Doo Lou / Holy Smoke – Don’t Let Love Fool You!... Various – Wild Life / Voo Doo Lou / Holy Smoke (KokoMojo Records/Broken Silence)

Various – Wild Life And All About Love / Please Be My Voo Doo Lou / Holy Smoke – Don’t Let Love Fool You! (KokoMojo Records/Broken Silence)

Gleich drei neue Zwerchfell- und Tanzboden-Attacken in Form dreier Kompilationen gönnt sich das KokoMojo Records-Label, über das wir im SOUL TRAIN praktisch permanent berichten: „Wild Life“, „Voo Doo Lou“ und nicht zuletzt „Holy Smoke“.

Various – Wild Life And All About Love (KokoMojo Records/Broken Silence)

Mit jeweils 28 Tracks läuft der von niemand geringeren als Little Victor zusammengestellte Dreier wunderbar lebendig, erdig und musikgeschichtlich authentisch und handverlesen an und lässt bei „Wild Life“ mit dem eindeutig zweideutigen Untertitel „…And All About Love“ vom ersten Track an so richtig die Rock’n’Roll-Walze auf den Hörer los, dem Album-Opener „My Bonny“ von Chuck Cole inklusive (der SOUL TRAIN berichtete über Chuck Cole als auch und immer wieder über Little Victor).

Zum weiteren Line Up der einmal mehr auch optisch und haptisch herausragend gestalteten Kompilation gehören unter anderem die kleinen und großen Helden des Rock’n’Roll-, Rhythm And Blues- und Freakbilly-Firmaments wie etwa The Admiraltones, Tippie & The Clovermen, Johnny Knight, Eddie Daniels, The Chase, Harold Burrage, Donnie Boyd, Jimmie Newsome, Jesse Allen, Redd Foxx oder Lloyd Price, um nur einige ganz wenige zu nennen, allesamt keine unbekannten Namen in Deutschlands Soul Musik-Magazin Nummer 1 – dem SOUL TRAIN @ soultrainonline.de.

Various – Please Be My Voo Doo Lou (KokoMojo Records/Broken Silence)

Quicklebendig und ebenfalls herrlich verrückt und unaufgeräumt geht es mit Retrospektivem der schieren Black Music-Geschichte auf „Voo Doo Lou“ weiter: Material von Rayvon Darnell, Willie Egans, Big Bill Schaeffer, Johnson Boudreaux & The Jokers Orchestra, Leon Peels, Roosevelt Sykes, Big Moose, Lonesome Sundown, Clarence W. Samuels, Ben Hughes oder Artie Wilson, nur sieben der insgesamt 28 Perlen des Rock’n’Roll in seiner authentischsten, direktesten und augenzwinkerndsten Art, ziert den ebenfalls sehr hochwertig gestalteten Sampler, der auch und einmal mehr wegen dem eindeutig kongenialen Artwork aus der Hand von Furbman/Retrograph (der SOUL TRAIN berichtete) zu punkten versteht.

„Please Be My Voo Doo Lou“, wie die sehr gelungene Kompilation mit vollem Namen heißt, wurde von niemand geringeren als Rock’n’Roll- und Rockabilly-Routinier Rawand Baziany abgemischt, ebenso wie die vorhergehende „Wild Life And All About Love“-Kompi – auch die letzte Veröffentlichung des KokoMojo Records-Albumtrios, das unvergleichliche „Holy Smoke – Don’t Let Love Fool You“, wurde von Rawand Baziany alias Ray Black (Ray Black And The Flying Carpets – der SOUL TRAIN berichtete: READ MORE) betreut.

Various – Holy Smoke – Don’t Let Love Fool You! (KokoMojo Records/Broken Silence)

Die 28 hitzigen Tracks der Songsammlung werden neben unzähligen weiteren von Acts wie den Jaguars, Johnny Stewart, Baby Clifford King, Freddie Williams & The Keynotes, Elmar Parker, Johnny Spain, Nat The Cool Cat, Eddie Alexander & The Greats, Jimmy Trotter, Hayward Lee oder Sonny Boy Williams von der schieren Spielfreude der hörbar altehrwürdigen, herrlich analogen und gerade für die heutige Zeit wunderbar unsortierten Charme aller Beteiligten getragen und zeigen, dass retrospektiver oder zeitgeistlicher Rock’n’Roll, egal ob Rhythm and Blues-Einfärbung, Rockabilly-Anstrich oder Freakbilly-Würzung noch lange Bestand haben wird und eine der lohnenswertesten, lebendigsten Musikuniversen der Gegenwart ist und bleiben wird – Holy Smoke!

© Dr. Chuck

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 3 KokoMojo-CD-Labelpakete, jeweils mit allen drei CD-Kompilationen („Wild Life“, „Voo Doo Lou“ und „Holy Smoke“)!
Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Koko“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!
Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ