Koichi Matsukaze Trio + Toshiyuki Daitoku – Earth Mother Koichi Matsukaze Trio + Toshiyuki Daitoku – Earth Mother
3.5
Koichi Matsukaze Trio + Toshiyuki Daitoku – Earth Mother (Reissue) (BBE Records/Indigo) Der neueste Teil der J Jazz Masterclass Series auf BBE Records (der... Koichi Matsukaze Trio + Toshiyuki Daitoku – Earth Mother

Koichi Matsukaze Trio + Toshiyuki Daitoku – Earth Mother (Reissue) (BBE Records/Indigo)

Der neueste Teil der J Jazz Masterclass Series auf BBE Records (der SOUL TRAIN berichtete) führt uns zurück ins Jahr 1978.

In jenem Jahr erschien das legendäre „Earth Mother“-Album des Saxofonisten Koichi Matsukaze und seinem Trio, entstanden damals unter der Mithilfe des Pianisten und Fender Rhodes-Streichler Toshiyuki Daitoku.

Lange so gut wie vergriffen und insbesondere hierzulande kaum erhältlich erscheint das Album nun in neuem mattglanz und ist neben den üblichen digitalen Formaten natürlich und wie üblich für BBE Records auch auf 180 Gramm schwerem Vinyl als Doppelalbum erhältlich.

Erdig, wertig und herrlich unperfekt, jedoch mit einem hohen Grat an Entertainment und Spaß am schieren Zusammenspiel macht sich das Trio, bestehend aus Saxofonist und Mastermind Koichi Matsukaze, Schlagzeuger Ryojiro Furusawa und Bassist Tamio Kawabata und natürlich und nicht zu vergessen Toshiyuki Daitoku, der sein Piano-Spiel wunderbar den Eigenkompositionen von Fronhtmann und Trio-Namensgeber Koichi Matsukaze unterordnet, auch in der Retrospektive vor allen Dingen mit seinem herrlich analogen und irgendwie unaufgeräumten Charakter einen (erneuten) Namen.

Neben den „nur“ vier Eigenkomposition „Images In Alone“, Titeltrack „Earth Mother“, „Zekatsuma Selbst“ und „Don’t Worry About Tenor Saxophone“ findet sich auch Thelonius Monks unvermeidliches und unvergleichliches „‚Round Midnight“ (der SOUL TRAIN berichtete), das dem Werk erst so richtig, ob in der Retrospektive oder als aktuelle Edition, seine Berechtigung gibt.

Natürlich wird der oft eigenwillige Bebop- und Free Jazz-Rahmen von „Earth Mother“ von Koichi Matsukaze Trio + Toshiyuki Daitoku hier nicht die ganz breite Masse an Jazzjüngern bedienen, wird allerdings jene, die vom retrospektiven Habitus – der Coolness – der J Jazz Masterclass-Reihe auf BBE Records angetan sind, regelrecht beflügeln.

Wie immer im Rahmen der J Jazz Masterclass Series sind es auch hier die Liner Notes im Inneren des Albums (der CD), welche das Salz in der Reissue-Suppe machen, die Kommentare zu jedem einzelnen der Songs aus dem Original-Veröffentlichungsjahr 1978 inklusive.

„Earth Mother“ von Koichi Matsukaze Trio + Toshiyuki Daitoku ist bisher sicher nicht das einfachste oder gar das irgendwie beste Album der J Jazz Masterclass-Reihe auf BBE Records, sicher aber eines der wichtigsten.

© Gregor Poschoreck

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 3 Exemplare von Koichi Matsukaze Trio + Toshiyuki Daitoku – „Earth Mother“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Earth“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ