Julia Biel – Julia Biel Julia Biel – Julia Biel
4
Julia Biel – Julia Biel (Rokit Records/Khanti Records/brillJant Sounds/PIAS/Indigo) Die Stimme, die Stimme, und immer wieder die Stimme der Julia Biel ist hier nicht... Julia Biel – Julia Biel

Julia Biel – Julia Biel (Rokit Records/Khanti Records/brillJant Sounds/PIAS/Indigo)

Die Stimme, die Stimme, und immer wieder die Stimme der Julia Biel ist hier nicht nur Hauptdarsteller und charakterbildende Zentrale sondern auch Seele des neue Albums von Jazz-Sängerin Julia Biel, über die wir im SOUL TRAIN bereits zum wiederholten male berichten.

2005 veröffentlichte Biel ihr erstes Album „Not Alone“ und stellte sich von Anfang an in den Dienstag ihres Organs, dass sich in Soul und Funk oder in Jazz und Blues ebenso wohl fühlt wie in erdiger Folklore oder kerniger, lebendiger Pop-Attitüde.

Jene Stimme, an deren Definition sich selbst die mitgelieferte Presseinfo mit Querverweisen auf Sängerinnen, auf Giganten der menschlichen Stimme wie Nina Simone, Billie Holiday, Chaka Khan, Neneh Cherry, Sade oder gar Annie Lennox oder Björk (der SOUL TRAIN berichtete immer wieder über alle genannten) schwer tut, braucht eigentlich keinen vergleichenden Spielraum, um einzuordnen, was gar keiner Einordnung bedarf, ist Julia Biels Stimme doch ein ganz eigenes, dominantes Organ, dass jede Stilfindung der tatsächlich auch noch vorhandenen, aber, sind wir ehrlich, fast unwichtigen Musik des Albums „Julia Biel“ selbst, ad absurdum führt.

Um der Albumvorstellung in Deutschlands Soul Musik-Magazin Nummer 1 – dem SOUL TRAIN @ soultrainonline.de – und seinen Lesern aber doch noch gerecht zu werden, seien hier vergleichend wohl am ehesten Macy Gray und die ebenfalls in jener Presseinfo angeführte Amy Winehouse (auch diese beiden stehen traditionell im SOUL TRAIN-Fokus) genannt, welche nicht nur stimmlich sondern auch in der eigenwilligen Intonation der Vokal-Ästhetik von Julia Biel teils erschreckend nahe kommen.

„Julia Biel“ der fulminant agierenden Sängerin gleichen Namens strahlt und ist tief, zeichnet Texte und musikalische Bildnisse mit sparsamen Musikteppich nach und zeigt, dass eine Stimme nachwievor das schönste, intensivste, melancholischste, Stimmungsbildenste, nachhaltigste Instrument aller Instrumente ist – ehrlich, erdig, direkt und schnörkellos – so sollte Musik, gute wie schlechte, junge und alte, ernste und alberne, unerfüllte, sehnsüchtige, erwachsene oder auch kindliche Musik klingen.

© Holger S. Jansen

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 5 Exemplare von Julia Biel – „Julia Biel“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Julia“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ