soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Julia Biel – Black And White Vol. 1 Julia Biel – Black And White Vol. 1
3.5
Julia Biel – Black And White Vol. 1 (Rokit Records/Ankhtone Records/Khanti Records/PIAS/brillJant Sounds/Indigo) „Black And White Vol. 1“ ist zwar das erste Album einer... Julia Biel – Black And White Vol. 1

Julia Biel – Black And White Vol. 1 (Rokit Records/Ankhtone Records/Khanti Records/PIAS/brillJant Sounds/Indigo)

„Black And White Vol. 1“ ist zwar das erste Album einer hoffentlich ganzen Reihe an „Black And White“-Folgen, zugleich bereits Julia Biels viertes Album (der SOUL TRAIN @ soultrainonline.de berichtete: READ MORE).

Die Sängerin, Songschreiberin, Pianistin, Gitarristin und Produzenten Julia Biel mit Wahlheimat London legt mit „Black And White Vol. 1“ ein sehr persönliches, sogar intimes und intensives Album vor, das aus dem normalen Rahmen des Mainstream-Denkens ausbricht, undeutliche, eher gefühlte Querverweise nach Jazz, Pop, Soul und sogar Gospel schafft, die dem reduzierten Album eine wunderbare Tiefe geben, die es noch weiterschwingen lässt, nachdem bereits der letzte Ton verklungen ist.

Mit „Black And White Vol. 1“ tritt eine vermeintliche Jazz-Instrumentierung noch etwas deutlicher als auf Biels bisherigen Alben in den Hintergrund, was dem Namen des Longplayers durchaus gerecht wird und das Ergebnis regelrecht puristisch macht – die Stimme und das „Black And White“ ihrer Tastatur.

Die selbst geschriebenen elf Titel von „Black And White Vol. 1“ wurden von Idris Rahman produziert und gemischt und gemastert schließlich von Emre Ramazanoglu und geben eine Songverschmelzung wieder, die im Kern insbesondere von den sehr persönlichen Texten und der intensiven, reichhaltigen, blumigen Stimme Julia Biels lebt, die im Inneren des Albums (CD – das Album erscheint auch auf dem atmosphärischen Vinyl-Format) gleich mitgeliefert werden, sodass „Black And White Vol. 1“ der bestens aufgelegten, zugleich durchweg introvertiert agierenden Julia Biel durchaus als ganzheitliches, sehr persönliches, kleines Meisterwerk bezeichnet werden darf, auch wenn, so viel Ehrlichkeit muss sein, ein offenes Ohr und wiederholtes Hören durchaus anzuraten sind.

Was bleibt, ist abzuwarten, ob Julia Biels „Black And White“, wie bereits im Albumuntertitel „Vol. 1“ angekündigt, weitere Folgen hinter sich her ziehen wird und ob diese ähnlich kompakt und intensiv und regelrecht intim und mit großem Alleinstellungsmerkmal und Wiedererkennungswert bestückt sind wie dieser einprägsame, entschleunigte, sensible und emotionale erste Teil.

© Dominique Dombert-Pelletier

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 5 Exemplare von Julia Biel – „Black And White“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Julia“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ