soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Jean-Michel Jarre – Oxygene 3 / Oxygene Trilogy Jean-Michel Jarre – Oxygene 3 / Oxygene Trilogy
4
Jean-Michel Jarre – Oxygene 3 / Oxygene Trilogy (Jean-Michel Jarre/EDDA/Columbia/Sony Music) Eigentlich haben wir im SOUL TRAIN bereits alles Wissenswerte über Jean-Michel Jarre, sicher... Jean-Michel Jarre – Oxygene 3 / Oxygene Trilogy

Jean-Michel Jarre – Oxygene 3 / Oxygene Trilogy (Jean-Michel Jarre/EDDA/Columbia/Sony Music)

Eigentlich haben wir im SOUL TRAIN bereits alles Wissenswerte über Jean-Michel Jarre, sicher eine der wichtigsten Erscheinungen moderner Instrumental-Musik im Zeichen von Electronica, Avantgarde, New Age und Pop- und Rock-Zeitgeist weltweit und überhaupt, gesagt, einem exklusiven SOUL TRAIN-Interview inklusive: READ MORE

ST16_421_R_JEANMICHELJARRE2_0212

Jean-Michel Jarre – Oxygene 3 (Vinyl) (Jean-Michel Jarre/EDDA/Columbia/Sony Music)

Da man aber bei einem Workaholic und leidenschaftlichem Musik- und Kunstmacher wie Jarre stets mit dem Unerwarteten rechnen muss, verwundert es kaum, dass Jean-Michel Jarre nun, gleich nach dem Abschluss seiner ungemein erfolgreichen Deutschland-Tour im Rahmen der „Electronica“-Welttournee, mit der Fortsetzung – dem dritten Teil – seiner legendären „Oxygene“-Reihe erneut im Fokus der Öffentlichkeit steht.

ST16_421_R_JEANMICHELJARRE1_0212

Jean-Michel Jarre – Oxygene 3 (Jean-Michel Jarre/EDDA/Columbia/Sony Music)

Nachdem der erste „Oxygene“-Teil 1977 Maßstäbe in Sachen instrumentale, elektronische Musik setzte (und Jean-Michel Jarre zumindest in der damaligen, speziell deutschen Wahrnehmung als stetiger Konkurrent von Mike Oldfield (der SOUL TRAIN berichtete), der rein musikstilistisch und ebenso erfolgreich im gleichen Fahrwasser firmierte, sein Dasein pflegte) und mit sechs Albumtiteln („Oxygene (Part 1)“ bis „Oxygene (Part 6)“) den Namen, die Marke Jean-Michel Jarre weltweit als Instrumental-Ikone in Stahlbeton zementierte, brauchte es geschlagene 20 Jahre, bevor 1997 mit „Oxygene 2“ und den direkten Songtitelfortsetzungen „Oxygene (Part 7)“ bis „Oxygene (Part 13)“ der neue Teil der „Oxygene“-Reihe erschien, der das Jarresche Sounduniversum trotz der zwischenzeitlichen, technischen Revolutionen am Musikfirmament geschlossen und stimmig und eklektisch fortsetzte.

Nun, einmal mehr runde zwei Jahrzehnte nach jenem zweiten Teil, erscheint mit „Oxygene 3“ und den die Trilogie abschließenden (?) Teilen „Oxygene (Part 14)“ bis „Oxygene (Part 20)“ der dritte Teil der Reihe, der eben nicht nur als kristallklare, unglaublich angemessen und gerade in Zusammenwirkung mit den ersten beiden „Oxygene“-Teilen erschreckend gut funktionierende Fortsetzung seine Berechtigung hat, sondern auch musikalisch und kompositorisch belegt, dass Jean-Michel Jarre keinen Deut älter geworden ist: „Oxygene 3“ fesselt ebenso wie seine Vorgänger.

ST16_421_R_JEANMICHELJARRE3_0212

Jean-Michel Jarre – Oxygene Trilogy (Jean-Michel Jarre/EDDA/Columbia/Sony Music)

Dass jenes neue „Oxygene 3“ auch gleich als Teil eines „Oxygene Trilogie“-Box Sets mit drei CDs, welche einmal mehr die ersten beiden Teile der Reihe sowie den neuen, dritten Teil intensiv ausleuchten, erscheint, ist dem Findungsreichtum und dem Anspruch an sich selbst zu verdanken: Jean-Michel Jarre ist halt ein Perfektionist, der nichts dem Zufall überlässt.

Die optisch und haptisch ebenso wie „Oxygene 3“ sehr pointierte, gelungene Zusammenstellung kommt als Dreifach-CD mit dickem Booklet, welches neben einem erläuterndem Klappentext von Herrn Jarre höchstpersönlich und Liner Notes von Phil Alexander auch alle Credits zur Musik sowie auch gleich ein Foto aus den Privatarchiven von Jean-Michel Jarre enthält, welches seinerzeit seine Ex-Frau, Schauspielerin Charlotte Rampling, selbst eine Ikone der Pop-Kultur, geschossen hat.

ST16_408_F_JEANMICHELJARRE1_2111

Jean-Michel Jarre (Photo @ Louis Hallonet)

Jean-Michel Jarre sagt selbst zum neuen, dritten „Oxygene“-Teil, der zwar seinen eigenen Sound hat, jedoch durchaus, einer Gratwanderung ähnlich, den eigenen Traditionen folgt, ja folgen muss: „Ich war einem Groove auf der Spur, der einen eigenen melodischen Ansatz hat. Außerdem wollte ich mit diesem Groove einen spacigen Trip mit minimalistischen Drums erschaffen. Das ist alles, worum es auf OXYGENE (Jarre meint das gesamte „Oxygene“-Universum, Anm. d. Red.) geht. Es geht um diesen Trip. Was OXYGENE unterscheidbar machte und immer noch macht, rührt vermutlich aus der Entscheidung her, dass ein wichtiger Teil des Sounds weißes Rauschen ist…“.

All dem ist, auch nach reiflicher Überlegung, nichts mehr hinzuzufügen, außer vielleicht, dass es „Oxygene 3“ selbstverständlich auch wieder auf dem klassischen Vinyl-Format gibt – danke, Jean-Michel Jarre, und auf viele weitere „Oxygene“-Teile und die Hoffnung, dass es nicht wieder zwei Dekaden bis dahin dauert.

© Michael Arens

VERLOSUNG!

ST16_421_R_JEANMICHELJARRE3_0212Der SOUL TRAIN verlost 3 Exemplare von Jean-Michel Jarre – „Oxygene Trilogy“ (3CD-Box Set)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Oxygene“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ