soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Mista Savona presents Havana Meets Kingston Mista Savona presents Havana Meets Kingston
4
Mista Savona presents Havana Meets Kingston (Havana Meets Kingston/Baco Records/Broken Silence) Obwohl Kuba und Jamaika in der doch eigentlich geografisch gar nicht so riesigen... Mista Savona presents Havana Meets Kingston

Mista Savona presents Havana Meets Kingston (Havana Meets Kingston/Baco Records/Broken Silence)

Obwohl Kuba und Jamaika in der doch eigentlich geografisch gar nicht so riesigen Karibik Inselnachbarn sind ist der Unterschied zwischen den musikalischen, den kulturellen Ideologien enorm.

Dass das zugleich jedoch nur bis zu einem gewissen Grat und unter dem Banner auch der politische Entwicklungen beider Länder so sein muss belegt das vorliegende Album mit dem prophetischen Titel „Mista Savona presents Havana Meets Kingston“.

Jake Savona alias Mista Savona ist ein australischer Produzent, dem es ebenfalls auffiel, dass diese eigentlichen Nachbarn in der schieren Musikalität zwar oberflächlich unterschiedlich sind, in der Tiefe tatsächlich aber so einiges verbindet – geboren war „Havana Meets Kingston“.

Aufgenommen in Kubas Geschichstträchtiger Hauptstadt Havanna kommen hier die besten der besten beider Musikideologien zusammen – einmal mehr sind es Dub-Giganten Sly & Robbie (Sly Dunbar und Robbie Shakespeare – der SOUL TRAIN berichtete immer wieder über das geniale Duo, das seit über vier Jahrzehnten im Namen des Reggae an unzähligen Fronten und unaufhörlich kämpft), welche die Speerspitze der Reggae-Injektion des Albums anführen – Ernest Ranglin, Sizzla, Burro Banton, Lutan Fyah, The Congos oder Cornel Campbell sind ebenfalls mit im Boot, den kubanischen Ikonen Bongo Herman, Rolando Luna, Félix Baloy oder Barbarito Torres, bekannt vom legendären Buena Vista Social Club und von Los Van Van bzw. von den Afro-Cuban Allstars zuzuspielen, um nur einige ganz wenige des personell üppig aufgestellten Albums aufzulisten – einmal mehr: der SOUL TRAIN berichtete über alle genannten.

Das Ergebnis kann sich mehr als Hören lassen und verschmelzt tatsächlich kubanische und jamaikanische Rhythmen, wobei man fairer Weise sagen muss, dass sich die Refrains und Hooklines jeweils stets eine Herkunft per Definition ausgesucht haben, was an der tatsächlichen, gelungenen Fusion beider Musikideale, stilistisch und Musikhandwerklich raffiniert und überaus erdig und lebendig und immer wieder, egal ob Kuba oder Jamaika – Reggae oder kubanische Rhythmen – Perkussionsorientiert eingespielt, nicht rüttelt – „Mista Savona presents Havana Meets Kingston“ funktioniert, ganz dem Albummotto „A journey to unite the music of Cuba & Jamaica“ entsprechend, ganz wunderbar und ist in höchstem Maße unterhaltsam als auch, noch viel wichtiger, ansteckend – versprochen!

Ein hochwertiges, informatives Booklet samt aussagekräftiger, edler Fotostrecke (CD – das Album erscheint selbstverständlich auch auf edlem Vinyl) lässt ebenfalls keine Wünsche offen und unterfüttert die Wertigkeit des „Mista Savona presents Havana Meets Kingston“-Themas inklusive Klappentext von Projekt-Mastermind Jake Savona.

Weitere Infos zum Thema gibt es unter www.havanameetskingston.com!

© Marco Steinbrink

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 3 Exemplare von Mista Savona presents Havana Meets Kingston (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „HMK“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ