soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
George Benson – Weekend In London George Benson – Weekend In London
George Benson – Weekend In London (George Benson/Provogue/Mascot/Rough Trade) George Benson ist nicht umsonst einer der respektiertesten und meist besprochenen Künstler in Deutschlands Soul... George Benson – Weekend In London

George Benson – Weekend In London (George Benson/Provogue/Mascot/Rough Trade)

George Benson ist nicht umsonst einer der respektiertesten und meist besprochenen Künstler in Deutschlands Soul Musik-Magazin Nummer 1 – dem SOUL TRAIN @ soultrainonline.de (READ MORE / READ MORE).

Seit rund 60 Jahren (!) beeindruckt der Songschreiber, Gitarrist, Komponist und nicht zuletzt Sänger George Benson mit seinem unvergleichlichen Spiel und seiner noch unvergleichlicheren Stimme und ist sowohl im Jazz als auch im Blues und vor allen Dingen und immer wieder im Soul und Funk und überhaupt im Black Music-Kosmos zu Hause.

Seine Vita umfasst unter anderem ganz große Singles der Soul- und Discosoul-Geschichte von „Love X Love“ über „Turn Your Love Around“ bis zu seinem unvergleichlichen „Give Me The Night“ und unerreicht guten Alben wie „In Flight“ (1977), „Give Me The Night“ (1980), „In Your Eyes“ (1983) oder „While The City Sleeps“ (1986) oder aber, mein persönliches George Benson-Lieblingsalbum, „20/20“ von 1985, um nur einige wenige zu nennen.

SOUL TRAIN HOT TIP: George Benson – Weekend In London (George Benson/Provogue/Mascot/Rough Trade)

Aber auch Jazz-Balladen wie „On Broadway“ oder seine konsequenten, wunderbar verspielten, Club-orientierten Singles wie das coole „You Can Do It, Baby“ vom 1998-er „Standing Together“-Set, seinerzeit angepusht durch Super-House-Produzenten Kenny „Dope“ Gonzalez und „Little“ Louie Vega sowie Paul Brown oder seine zuckersüßen Soulpop-Kreationen wie „Nothing’s Gonna Change My Love For You“ oder „Shiver“ oder sogar „Kisses In The Moonlight“ gehören heute zu den kleineren und größeren Klassikern des breit gestreuten Black Music-Universums um das Muttergenre Soul, dass George Benson immer wieder auch in vielen Album- und Singles-Kollaborationen mit musikalischen Freunden, Wegbegleitern und Kollegen aus Jazz und Soul überhaupt unter Beweis stellte.

2019 fand sich George Benson mit handverlesener Band im legendären Londoner Ronnie Scott’s Jazz Club zu einem fulminanten Gig ein, der vor ebenfalls ausgesuchtem Publikum noch einmal George Bensons größte Erfolge ein rundes halbes Jahrhundert nach seinem letzten Konzert in Ronnie Scott’s Jazz Club Revue passieren ließ und veröffentlich den Mitschnitt nun unter dem Banner von „Weekend In London“ auf Provogue/Mascot, in Deutschland erhältlich über den Rough Trade-Vertriebsweg.

Dass ausgerechnet die legendäre Soul-Boogie-Monster-Single „Give Me The Night“ den Abend eröffnete, ist ein Glücksgriff, der zugleich auch die Klangfarbe des Konzertes setzt und in der Folge eine traumhaft schönen George Benson-Hymne an die andere reiht.

Das involvierte Line Up bildet eine kleine Elite der gegenwärtigen Soul- und Funk- sowie Jazz-Befindlichkeiten und kommt unter anderem mit exzellenten Musikern wie Randy Waldman (Tasten), Stanley Banks (Bass), Thom Hall (Keys), Khari Parker (Drums) sowie Michael O’Neill (Gitarre) und Lilliana De Los Reyes (Perkussion) und den Backing Vocals von Daniel Mifsud, Jade Macrae und Mahalia Barnes, allesamt Namen und Persönlichkeiten, über die wir im SOUL TRAIN immer wieder berichteten.

Dass George Benson offenkundig trotz aller energetischen und charismatischen Bühnenpräsenz auch nicht mehr der Jüngste geblieben ist, liegt in der Natur der Sache und ist absolut zu verschmerzen, beinhaltet doch das 14 Titel lange, einen wunderschönen Spannungsbogen haltende „Weekend In London“-Album von George Benson einige der genialsten Live-Mitschnitte des Vollblutmusikers überhaupt und ist ohne Wenn und Aber absolut empfehlenswert; eine wunderbare Optik und Haptik (CD – das Album erscheint auch auf angemessen magischem Vinyl) gibt es obendrein – SOUL TRAIN HOT TIP!

© Michael Arens

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 5 Exemplare von George Benson – „Weekend In London“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „George“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ