soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Garland Jeffreys – 14 Steps To Harlem Garland Jeffreys – 14 Steps To Harlem
4
Garland Jeffreys – 14 Steps To Harlem (Luna Park Records/Rough Trade) Garland Jeffreys ist sicher nicht der durchschnittlichste Sänger, Musiker, sondern jemand, der es... Garland Jeffreys – 14 Steps To Harlem

Garland Jeffreys – 14 Steps To Harlem (Luna Park Records/Rough Trade)

Garland Jeffreys ist sicher nicht der durchschnittlichste Sänger, Musiker, sondern jemand, der es durch Stimme, Attitüde und Charakter versteht, sich auszudrücken, zu verwirklichen und letztlich zu polarisieren – der SOUL TRAIN berichtete unzählige male.

ST17_120_R_GARLANDJEFFREYS_2704Der Crossover-Gigant Jeffreys, der seine Musik seit seinen Anfängen in den legendären Sechziger Jahren stets unidentifizierbar zwischen Rock’n’Roll, mehr oder weniger Charttauglichem Pop und Rock, Reggae, Blues, Folk, Singer/Songwriter und Soul und Funk und sogar Cajun und Latin pendeln ließ, präsentiert mit „14 Steps To Harlem“ sein neues Album, welches im 51. Karriere- und 73. Lebensjahr zeigt, wie sehr der Mann mit der unnachahmlichen Stimme, die sich einen feuchten Kehricht um Strömungen und Zeitgeist kümmert, auch heute noch ans große Werk des Entertainment aber auch der Nachhaltigkeit und Langlebigkeit geht.

Produziert, wie auch seine letzten Alben, von James Maddock und eingespielt unter Einbeziehung der Stamm-Bandmitglieder wie Mark Bosch (Gitarre), Brian Stanley (Bass), Tom Curiano (Schlagzeug), Charles Roth (Piano) und Brian Mitchell (Tasten) macht „14 Steps To Harlem“ eine wie üblich einzigartige, wunderbar handgemachte Figur, die im Whisky und in Kentucky Fried Chicken und Soul Food liebt und lebt und die so unvorhersehbar wie die Texte Garland Jeffreys selbst ist.

Erdige, ruhige Töne wechseln sich dabei mit turbulenten, fast orchestralen Band-Brodeleien ab und erzeugen so ein, auch das typisch für Garland Jeffreys, sehr persönliches, fast intimes Album-Bildnis, dem man wiederholtes Zuhören durchaus angedeihen lassen sollte – es wächst.

Ein neues Album von Garland Jeffreys, so gut und urtypisch sein „14 Steps To Harlem“ auch sein mag, allzu detailliert besprechen zu wollen, kommt einem Sakrileg gleich, spricht der spürbare, griffige, organische Fluss samt Ecken und Kanten der Garlandschen Musikidentifikation doch viel zu sehr Emotion und Gefühlswelt an, als man dies mit dem Verstand ausleuchten könnte.

„14 Steps To Harlem“, das neue Werk von Garland Jaffreys, erscheint neben den üblichen Formaten Streaming, Download und CD auch auf angemessen griffigem Vinyl.

© Dr. Chuck

VERLOSUNG!

ST17_120_R_GARLANDJEFFREYS_2704Der SOUL TRAIN verlost 3 Exemplare von Garland Jeffreys – „14 Steps To Harlem“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „14“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ