soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Gabriele Poso – Awakening Gabriele Poso – Awakening
4
Gabriele Poso – Awakening (BBE Records/Indigo) Der Gang vom angesagten DJ, Beatfinder und Album-Kompilierer zum eigenständigen Künstler ist oft kürzer, als man meint –... Gabriele Poso – Awakening

Gabriele Poso – Awakening (BBE Records/Indigo)

Der Gang vom angesagten DJ, Beatfinder und Album-Kompilierer zum eigenständigen Künstler ist oft kürzer, als man meint – Gabriele Poso aus Italien kann ein Lied darüber singen bzw. spielen – der SOUL TRAIN berichtete.

Erst im letzten Jahr veröffentlichte er die „The Language Of Tambores“-Kompilation, ebenfalls, wie auch sein neues Solo-Werk „Awakening“, auf dem renommierten BBE Records-Label, über das wir im SOUL TRAIN ebenfalls praktisch unaufhörlich berichten, erschienen.

Das Album trägt seinen Namen dabei nicht von ungefähr und wird im Inneren des Longplayers (der CD) von Gabriele Poso selbst folgender Massen beschrieben: „Die Geburt meines ältesten Sohnes Viktor hat mich dazu gebracht, meine Karriere in der Musikindustrie zu hinterfragen und andere, „sicherere“ Optionen auszuloten. Aber dank meiner Frau habe ich schnell realisiert, dass anders als dein Nachbar zu sein dich nicht zu einem schlechteren, falschen Menschen macht. Außerdem gibt es wohl sowieso keine echte Sicherheit in diesem Leben. So wurden also Viktor und meine Familie zu meiner Superpower: Sie zeigten mir mehr als zuvor, wie man an sich selbst glaubt. Dieses Album dreht sich gänzlich um diesen Prozess, dieses Erwachen – „Awakening“!“

So schwingt sich der Multiinstrumentalist mit einer offensichtlich erstmal gewagten, aber unglaublich gefälligen Mischung aus Perkussionsgetriebener Instrumentalmusik im Zeichen von Black Music-Grooves und Jazz-Vibes auf, seiner Vision ein abendfüllendes, 13 Songs langes Gesicht zu malen, das coole Soul-Vibes klassischer Zeichnung ebenso im Programm hat wie dahincruisende New Age-Sounds, Bläserversüßte Funk-Breaks, Jazz-verliebte Fusion-Rundungen aber auch Momente voller lateinamerikanischem Musikgefühl und Rückbesinnungen auf Blaxploitation und psychedelische Musik der Siebziger Jahre.

Hypnotische, aber nie aufdringliche Afro Beat-Momente und der unverbrauchte Schmiss und der direkte Charme von zeitgenössischer Weltmusik legt sich zusätzlich über das fesselnde Werk, dass als roten Faden den unbedingten Willen zur Harmonie und zur Melodie besitzt, der Gabriele Posos „Awakening“ eher wie ein instrumentales Soul-Album als ein Perkussionsgetriebenes Künstler-Set klingen und erscheinen lässt.

Multiinstrumentalist Gabriele Poso, der alle Songs des Albums in Eigenregie geschrieben, komponiert, produziert und schließlich gemeinsam mit einer überschaubaren Mitmusikertruppe eingespielt hat, zeigt mit „Awakening“, das übrigens auch auf Vinyl erhältlich ist, ein umtriebiges, schlicht schön anzuhörendes, überraschend unaufdringliches Stück Black Music mit eigener Handschrift, das auf viele weitere Alben des Herrn Poso, dem Vollblutmusiker mit neu erwachtem Anliegen an die eigene Musik, die eigene Karriere, hoffen lässt.

© Lex

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 3 Exemplare von Gabriele Poso – „Awakening“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Gabriele“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ