soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Funktionality – Storm Funktionality – Storm
4
Funktionality – Storm (Funktionality) Herrlich unaufgeräumt und fast ungestüm legt „Storm“ vom Funk-Dreigestirn Funktionality los, und das ist gut so. Überhaupt geben sich Bassist... Funktionality – Storm

Funktionality – Storm (Funktionality)

Herrlich unaufgeräumt und fast ungestüm legt „Storm“ vom Funk-Dreigestirn Funktionality los, und das ist gut so.

Überhaupt geben sich Bassist Heinz Ludwig, Keyboarder Sönke Feick und Schlagzeuger Malik Cumart alias Funktionality hier die Groove-Klinke in die Hand und schwelgen regelrecht in Versatzstücken aus Soul, Boogie, Yacht Rock und Soft Rock und selbstverständlich immer wieder in Lagen, Attributen und Ästhetiken aus Jazz und Funk, Funk, Funk.

„We’ve come to praise the Groove!“ verkündet das Trio als Marschrichtung in der mitgelieferten Presseinfo und unterstreicht nur, was ohnehin bereits nach wenigen Tönen der immerhin 15 Albumtracks wie ein offenes Buch auszulesen und nachzuhören ist – lang lebe der Funk, der Soul, der Groove!

Und doch sind es gerade auch die ruhigeren Momente des Longplayers, der jenem Vorwärtsdrall der Funktionality-Funkster erst die richtige Schmierung gibt, so dass alle Funk-Rädchen auch sauber und akkurat, aber nie steril ineinander laufen können.

Dabei sind durchaus auch mal sphärische New Age-Momente oder bluesige Verwirbelungen, die jedoch am Ende eines Titels stets an die Ufer von Funk, Soul und Groove gespült werden – cool.

In Eigenregie geschrieben und produziert und aufgenommen im Institut für Wohlklangforschung in Hannover setzt „Storm“ auch mal besinnliche Momente wie die inoffizielle Toots Thielemans-Hommage „Evening Dawn“ (der SOUL TRAIN berichtete unzählige male) als Kontermutter, um dem Funk- und Jazz- und letztlich Groove-Feuerwerk Funktionality und ihrem „Storm“ eine erdverbundene Unterfütterung und damit eine Rechtfertigung zu geben, die das Album bei Anhängern von Jazz ebenso beliebt machen wird wie bei jenen von Soul und Funk.

„Storm“ von Funktionality, das als CD-Variante übrigens in schickem Vinyl-Design kommt, ist weder die Neuerfindung des Rades, noch versetzt es Berge. Vielmehr ist der Longplayer ein vollmundiges, konkretes, unaufdringliches und richtig gut zu hörendes Stück zeitgenössische Black Music mit Herz, Bauch und Verstand – herrlich.

© Michael Arens

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 5 Exemplare von Funktionality – „Storm“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Storm“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ