soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Downbeatclub – Turkey Downbeatclub – Turkey
Downbeatclub – Turkey (Jo Aldinger) Jochen Aldinger und sein Downbeatclub gehen mit dem coolen „Turkey“ ins Rennen um das atmosphärischste Grenzgängeralbum zwischen Jazz-Ästhetik, Soul-... Downbeatclub – Turkey

Downbeatclub – Turkey (Jo Aldinger)

Jochen Aldinger und sein Downbeatclub gehen mit dem coolen „Turkey“ ins Rennen um das atmosphärischste Grenzgängeralbum zwischen Jazz-Ästhetik, Soul- und Funk-Lunge und schierem Groove-Gedächtnis 2018 (der SOUL TRAIN berichtete immer wieder über Jo Aldinger und den Downbeatclub, unter anderem hier: READ MORE).

„Turkey“, das dritte Album des Downbeatclub-Dreigestirns Jo Aldinger (Tasten, auch Hammond und Fender…), Konni Behrendt (Gitarre und Perkussion) und Claas Lausen (Schlagwerk, Perkussion), bezieht sich dabei im Titel weniger auf geografische oder politische Dinge, vielmehr auf das groovige Querverweisgedächtnis des Downbeatclubs, das bereits auf vorherigen Projekten sozusagen Cold Turkey aus kultigen Zielpersonen wie dem „Dude“ (Jeff Bridges) aus dem Coen Brothers-Filmklassiker „The Big Lebowski“, der nun mit dem Albumopener „Walter“, bezogen auf Walter Sobchak (John Goodman), fortgesetzt wird, daraus seine groovigen Ideologien zieht – passt (das Cover-Artwork unterfüttert diese Duderinohafte Sucht nach Bowling und gewachsener, ganz natürlicher Coolness…).

Die neun Songs von „Turkey“, allesamt aus der Feder von Jo Aldinger persönlich, wurden im Dresdner Catweazle Studio aufgenommen und von Hermán Hecht im HH Studio in Mexiko-City abgemischt, gemastert wurde es jedoch im Hamburger Soundgarden Studio auf analogem Eqpuipment, was sozusagen in technologischer Personalunion eine Erklärung für den übercoolen, natürlich wummernden Fluss des Albums ist – Downbeatclub haben ihren Namen durchaus auch wegen der Überschneidungen mit selbiger Electronica-Subströmung.

Jochen „Jo“ Aldinger sagt über „Turkey“, dass es, ähnlich wie das vorhergehende „Kino“-Album, ein echter „Kopfkino-Soundtrack“ geworden ist, was man dem Hammond-Wunder „Turkey“ durchweg anhört, und das ist gut so. Jo Aldingers Downbeatclub wummert sich mit „Turkey“, sofern sie dort sowieso nicht schon lange sind, in die vorderste Reihe cooler Groove- und Jazz-Grenzgänger und sorgt dafür, dass ihrem Sound auch gleich die nötige Portion Suchtpotential und Individualität beigemischt wurde – coole Sache.

© Holger S. Jansen

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 5 Exemplare von Jo Aldingers Downbeatclub – „Turkey“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Turkey“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ