soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Delphine Maillard – Paris Delphine Maillard – Paris
4
Delphine Maillard – Paris (Delphine Maillard/Timezone) Nachdem wir im SOUL TRAIN @ soultrainonline.de 2015 mit Genuss das erste Album der Französin und Wahlberlinerin Delphine... Delphine Maillard – Paris

Delphine Maillard – Paris (Delphine Maillard/Timezone)

Nachdem wir im SOUL TRAIN @ soultrainonline.de 2015 mit Genuss das erste Album der Französin und Wahlberlinerin Delphine Maillard mit dem durchaus mehrdeutigen Titel „Love Song(s)“ vorgestellt haben, hat sich die Erwartungshaltung in Richtung eines neuen Studioalbums in beeindruckende Höhen geschraubt, war doch die „Französischer Chanson trifft auf Funk…“-Stildefinition ihres Erstlingswerkes eine Steilvorgabe (READ MORE).

Nun, die Chanson-Vorgabe ist beim neuen, zweiten Album Delphines, „Paris“, einmal mehr bei Timezone Records erschienen, bereits im Titel deutlicher in den Vordergrund gerückt; der Inhalt der elf Titel des neuen Longplayers bestätigen dies bereits nach wenigen Takten.

Delphine Maillard – Paris (Delphine Maillard/Timezone)

Delphine Maillards Stimme ist dabei einmal mehr bescheiden, mitunter gar zerbrechlich und akzentuiert eingesetzt und setzt sich insbesondere in jenen Momenten durch, wenn innovativere, ausbrechende Musikunterfütterung in Richtung Jazz, Pop oder gar Akustische Gitarrenmusik dem Ganzen allzu viel Freiraum und Sprache verschafft: Delphine Maillard versteht es, im Moment, im Augenblick zu singen und zu ruhen, ganz, wie es in jener SOUL TRAIN-Besprechung vom ersten Album „Love Song(s)“ lautet: „…mit klarer, sich auf einem schmalen Grat zwischen Blumigkeit, Karamell und der herbstlichen Urgewalt einer Normandieküste bewegenden Eleganz…“.

Dass Delphine Maillard eine studierte Jazz-Bassistin ist, scheint dabei immer wieder durch den authentischen Wolkenhimmel aus urfranzösischem Chanson durch und lässt ausreichend Haken und Ösen, dem Album das Attribut „vielschichtig“ auf die Fahne zu schreiben – Recht so.

Eine Verspieltheit, die zwar jene eingangs erwähnte Funk-Querverbindung in weiten Zügen aus der Sache nimmt, aber jener des klassischen Folk und des Singer/Songwriter-Universums entgegenkommt und einen musikalischen Anspruch aus dem bereits zitierten Jazz aufstellt, bündelt Delphine Maillard in den selbst geschriebenen, elf Songs von „Paris“ und setzt so ein wichtiges Ausrufungszeichen auf eine sich in die facettenreiche Breite entwickelnden Karriere, in welcher sie samt Verwendung der französischen und englischen Sprache Akzente in einem halben Dutzend Popularmusik- und Black Music-Strömungen zu setzen versteht.

© Dominique Dombert-Pelletier

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 5 Exemplare von Delphine Maillard – „Paris“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Paris“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ

Delphine Maillard – „Garçon Timide“ (Official Video):